Gartengeschichten: Hoch hinaus auf einem Trampolin von BERG

Dieser Artikel kann Werbung | Rezension | Empfehlungen oder einen Produkttest enthalten

 

Ein neues Haus mit Garten – mein 1. Gedanke: Mehr Platz! Mein 2. Gedanke: endlich kann ich meinen Kindern den Traum von einem Trampolin erfüllen!

Wie oft schon kamen wir von meinem Bruder oder Freunden wieder und hatten danach die Bitten der Kinder im Ohr „Mamaaaa? Wann können wir ein Trampolin haben?“ oder „Papaaaa? Kannst Du uns nicht auch ein Trampolin bauen?“

In der Mietswohnung hatten wir bisher zwar auch einen Garten, aber leider mit so starker Hanglage, dass ein waagerechter Aufbau wirklich aufwändig geworden wäre. Der neue Garten ist so viel ebener, da sollte also nun endlich eines dieser runden Sportgeräte einziehen. Mein Hintergedanke: Die Kinder können unter Aufsicht von Oma und Opa springen, wir Eltern können in Ruhe Kisten auspacken/ Möbel aufbauen und abends sind alle wunderbar müde :)

 

Muss es immer groß und hoch sein?

Bei meiner kleinen, aber unrepräsentativen Umfrage auf Twitter

„Wer hat für die Kinder ein Trampolin mit Netz drum im Garten und kann Marke oder Modell (nicht) weiterempfehlen – und warum? #followerpower“

wurden mir nicht nur ein paar Marken genannt, sondern ich stieß bei meiner weiteren Recherche im Netz auch auf ein bodengleiches Trampolin von BERG, das es mir sofort angetan hatte. So ein normales Trampolin nimmt ja gehörig Platz im Garten weg und durch das Sicherheitsnetz vor allem auch viel von der freien Sicht, da wäre eines im Boden eingelassen echt eine coole Sache!

 

Ich will jetzt nicht spoilern, aber wie Ihr am Titelbild schon sehen könnt, wurde es dann doch der Klassiker: aufgeständert und mit Netz – einfach aus dem Grund, weil wir mit Trampolin nur noch sehr wenig Rasenfläche zur Verfügung haben. Die Bäume hinten im Garten nehmen ebenfalls sehr viel Platz weg, sind aber uralt und vor allem seeehr hoch, die wollen wir noch fällen lassen (Fällgenehmigung liegt bereits vor) und dann kann das aufgeständerte Trampolin ohne großen Aufwand weiter in die Ecke wandern, in der unter den Ästen sowieso nichts mehr wuchs.

Momentan haben wir nämlich mit Sanierung und Umzugsplanung einfach Wichtigeres zu tun und hätten auch gar keine Menpower gehabt, um noch eine „kleine“ Grube von 4,30m Durchmesser und bis 1 Meter Tiefe für das bodengleiches Trampolin BERG FlatGround auszuheben.

Daher nun doch ein hohes Trampolin, aber die Kinder sind soooo glücklich, daß ich mich einfach nur freue!

Ausblick auf Spass und Sprünge

 

Das mit der Goldspringfeder

Zurück zu meiner Suche: Ein aufgeständertes Trampolin sollte es also nun werden, doch welcher Hersteller und welches Fabrikat?

Langlebig soll es sein, sicher beim Netz und sicher auch gegen Wegfliegen, robust und hochwertig, so daß es problemlos das ganze Jahr draußen stehen bleiben kann, ohne dass der Rahmen Rost ansetzt oder andere Verfärbungen auftreten. Denn alle meine 4 Kinder sollen Spaß daran haben, auch wenn die Kleinste momentan noch nichtmals laufen kann…

Überzeugt hat mich die Firma BERG (auch wenn ein anderer großer Hersteller direkt in der Nachbarstadt sitzt), denn bei Registrierung innerhalb eines Monats nach Kauf kann bei BERG- Trampolinen die Garantie auf mindestens 5 Jahre ausgeweitet werden (bei einigen Modellen sogar bis auf 13 Jahre) – das macht man als Unternehmen ja nur, wenn man sicher ist, daß die Produkte auch wirklich so lange halten, oder?

Die verarbeiteten Goldspring- Federn sollen gute Sprungeigenschaften garantieren und machten bei meinen ersten Sprüngen ordentlich Schmetterlinge im Bauch – hui! Das war ein bisschen wie fliegen!!!

Das Sicherheitsnetz ist nicht nur stabil, sondern durch den selbst verschließenden Eingang bleibt dieser nie aus Versehen geöffnet (er ist oben und unten überlappend festgenäht), der Schutzrand ist satte 20 mm dick und 38 mm breit und die Pfosten sind mit einer dicken Schaumschicht und einer Schutzhaube versehen.

Verarbeitung des Trampolins BERG Favorit 380

 

Die Auswahl für unsere Bedürfnisse

Qualität und Sicherheit bringen alle BERG- Trampoline mit, doch welches Modell sollte es nun genau werden?

Eine praktische Übersicht habe ich hier auf der Vergleichsseite gefunden und wenn man auf die < und > Zeichen neben den Namen klickt, kommen weitere vergleichbares Details wie z.B. Rahmenstärke, Sprungfedern etc.

Wir entschieden uns für das BERG Favorit mit 380cm Durchmesser und dem Netz in Standard- Comfort- Ausführung mit ausreichend Platz auch für größere Kinder und einem gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Das BERG Favorit Comfort in Benutzung

 

Anlieferung und Aufbau

Die Anlieferung war ganz unkompliziert per Spedition auf einer kleinen Palette. Alle einzelnen Verpackungsteile waren sorgsam zusammen gezurrt, nochmal extra fest umwickelt und vor allem auch vollständig.

Anlieferung eines BERG- Trampolins

Der Aufbau an sich dauerte schon so einige Stunden (der Mann war mit einem Freund einen ganzen Abend lang beschäftigt), aber dann stand alles. Wie eingangs erwähnt, werden wir das Trampolin in absehbarer Zeit noch versetzen, aber auch das geht mit 2 Mann ganz gut (es wiegt laut Hersteller 93 Kilo).

Im Herbst wird dann noch eine Abdeckung einziehen, damit das Sprungtuch den Winter über geschützt ist.

Zur Sicherheit hatte ich aber direkt schon das Befestigungsset mit Bändern und Heringen geordert, damit wir bei Sturm auch wirklich ruhig schlafen können. Das wird dann aber erst am endgültigen Standort zum Einsatz kommen.

Aber nun freuen wir uns erst einmal auf den Sommer, den Umzug und den Einzug!

Die Kinder sind glücklich, wenn sie mit zum Haus dürfen und das Wetter mitspielt und ich hoffe, daß mein Plan aufgeht und wir in wenigen Wochen in Ruhe unsere Kisten auspacken können.

Bis zum Winter wird dann wahrscheinlich gesprungen, so lange die Beine können und mein Beckenboden mitmacht ^^


Herzlichen Dank an BERG, die mir das Produkt auf meine Anfrage hin zur Verfügung stellten


 

Ein Gedanke zu “Gartengeschichten: Hoch hinaus auf einem Trampolin von BERG”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: