18 Monate Altersunterschied – Geschwister und Freunde in der KiTa- Zeit?

Meine mittleren beiden Kinder sind nur 18 Monate auseinander und werden oft für Zwillinge gehalten, denn mit 4Jahren4Monate (Bub) und 2Jahren9Monate (June) fällt ihr Größenunterschied schon länger nicht mehr ins Gewicht. Aktuell sind es etwa 8 cm, die der Bub größer ist.

Oft musste ich daran denken, wie schwer es damals für ihn war, als seine kleine Schwester geboren wurde. Er sprach kaum (und insgesamt sehr spät) und musste seine Enttäuschung und Wut anders auslassen. Er weinte viel, er steigerte sich anfangs richtig hinein und mein Herz wurde mir oft schwer im Wochenbett. Er wurde mehr und mehr zum Papakind, einfach weil er viel Zeit mit ihm verbrachte und Papa dadurch die stärkere Bezugsperson wurde.

Als 2 Jahre später das Sonnenkind auf die Welt kam, hatte er eigentlich wenig Probleme mit ihrer Ankunft. Doch die June, die war einerseits überbesorgt und andererseits boxte und kniff sie ihre Babyschwester aus heiterem Himmel, wenn wir nicht gut genug aufpassten.

Das ist – vor allem im Wochenbett – alles andere als einfach, aber vollkommen normal, wenn das bekannte Familiengefüge durch die Ankunft eines Geschwisterchens komplett umgekrempelt wird. Mama liegt anfangs nur noch im Bett oder auf dem Sofa und macht kaum etwas anderes, das Baby steht für sie oft an erster Stelle und stattdessen ist Papa plötzlich daheim und macht Dinge, die sonst Mama tat.

Aber all‘ das braucht einfach nur ein wenig Zeit und spielt sich in der Regel ein – nach 3 bis 6 Monaten hatten sich hier jeder an die die neue Familienkonstellation gewöhnt und seine Rolle, seine Position gefunden.

 

2 KINDER UNTER 2

Doch während sich die June jetzt noch gut an die Zeit OHNE Sonnenkind erinnern kann, wird der Bub wohl keine bewusste Erinnerung an die Zeit ohne June haben. Für ihn war sie wohl „immer da“, genauso wie er für die June „immer da“ war (so wie Mama, Papa und auch die ganz große Schwester einfach schon immer da waren).

 

2 Geschwister mit kurzem Altersabstand

 

Die Zeit mit 2 Kindern unter 2 war anfangs nicht einfach. Es gab so viele Bedürfnisse, die gestillt werden mussten! Ich erinnere mich auch noch dunkel an den wochenlangen KiTa- Streik, als ich den ganzen Tag mit beiden Kindern zuhause war. Später kam ab und an mein schlechtes Gewissen dazu, sie immer als „die beiden Kleinen“ in einen Topf zu werfen. Vor allem, als die sprachlich ambitionierte June schnell bzw. viel zum spät sprechenden Buben aufholte.

 

SO ENGE GESCHWISTER: GLEICHE INTERESSEN & GLEICHE KITA- GRUPPE?

Weiterhin überlegten wir, ob beide denn die selbe oder zwei unterschiedliche KiTa- Gruppen besuchen sollten. Die Möglichkeit einer späteren Trennung liess es uns gemeinsam versuchen und das bekannte Gesicht machte der June den KiTa- Start wirklich leicht. Seit 1,5 Jahren gehen beide also auch noch zusammen in die KiTa und das sehr gerne. Sie spielen wohl ab und zu miteinander, aber auch gerne mit anderen. So einen richtig-richtigen Buddie oder besten Freund hat aber keiner von beiden bisher. Das war bei der Ältesten damals anders.

Aktuell fällt auf: Während der Bub mehr und mehr alleine spielen mag, sucht die June ständig Nähe zu und Aufmerksamkeit von anderen Personen. Ob das jetzt altersbedingt oder Charaktersache ist, sei mal dahingestellt… Baut der Bub schöne Raumschiffe, macht sie sie mit Vorliebe kaputt. Mag er Lieder auf dem TipToi- Stift hören, funkt sie lautstark dazwischen. Zusammen spielen klappt nicht wirklich oder zumindest nie lange, es sind wenn dann Rollenspiele (z.B. „wir bauen ein Schiff aus Decken und löschen andere Schiffe mit den Bettmäusen“).

Allerdings halten beide wie Pech und Schwefel zusammen, wenn es die Situation erfordert. Sehr oft erinnern sie mich an ein altes Ehepaar, wenn er (der aktuell etwas fauler ist in puncto Eigenständigkeit) sich nur zu gerne von ihr die Schuhe zumachen lässt (was sie ständig tun möchte – oder ihm die Mütze aufsetzen oder den KiTa- Rucksack hinterher tragen oder oder oder)

 

Geschwister mit knappem Altersabstand

 

MITEINANDER/ OHNEINANDER

Momentan ist die June mit mir daheim, da sie auf eine Impfung mit Fieber reagiert hat. Man merkt ihr deutlich an, dass sie sich tagsüber langweilt, weil hier nichts los ist und auch der Bruder fehlt. Der ist ja sonst immer in ihrer Nähe.

Aber kaum ist er nachmittags wieder da, spielen sie schnell wieder Katz und Maus miteinander…

Oder bauen ganz toll ein Deckenschiff zusammen…

Oder quetschen sich zusammen auf seinen Treppenstuhl und mümmeln Apfelschnitze…

Bis sie ihm wieder sein gebautes Duplo zerstört…

 

Ich bin schon gespannt, wie eng oder weit ihr unsichtbares Band später sein wird!


Welchen Altersabstand haben Eure Kinder und wie eng ist ihr Band?


 

12 Gedanken zu “18 Monate Altersunterschied – Geschwister und Freunde in der KiTa- Zeit?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: