Karneval 2017 – Unser Wochenende in Bildern

Samstag:

Eine grauselige, viel zu kurze Nacht mit 15 Mal wach oder so liegt hinter mir. Morgenmuffel-ich. Kaffee. Keine Pointe, aber schöne Ranunkeln, die ich mir am Vortag selbst kaufte

Vor der Fahrt zum Wochenendeinkauf probiert die June den neuen Mantel an, den mir jemand kürzlich jemand stolz nach dem Einkauf zeigte <3 Am Vortag hatte ich dann das letzte Exemplar bei TK- Maxx ergattern können und er passt!

Wir stillen noch ein wenig bevor ich losfahre – bei der Sonne sieht man die schmutzigen Fenster in ihrer ganzen Pracht (aber ich schaue einfach nicht hin)

Einkaufen mit kleinen Kindern, noch dazu selber hungrig… ^^ Ist ja Karneval, nech?

Nach dem Verräumen der Einkäufe und einem zweiten Frühstück kommt der Paketbote und bringt ein neues Buch, das ich vorbestellt hatte: Don’t worry – be Mami von Sandra Runge aka Smart Mama. Ich freue mich sehr, ihr „Baby“ in meinen Händen zu halten, ich selbst wurde ja vor 2 Jahren aufgrund meiner Mutterschaft extrem in meinen Rechten beschnitten

Der Mann bricht mit dem Buben zum Frisör auf (erfolglos), ich versuche mit beiden Mädchen etwas Schlaf nachzuholen (ebenfalls erfolglos). Grummelig will ich etwas Süßes haben und backe den Zupfkuchen, den ich am vergangenen Geburtstagswochenende nicht schaffte. Meine kleine Begleitung hilft tatkräftig

Kaum ist dieser im Ofen, hole ich anderen Teig aus dem Kühlschrank

und bereite alle für die Gemüsequiche vor, die es abends geben soll

Zupfkuchen raus, Quiche rein

Quiche raus, Abendessen ist feeeertig!

Danach beziehe ich noch schnell die Betten neu, wieder mit Begleitung

Während der Mann die beiden Kita- Kinder einschlafbegleitet, ist auch das Baby „fleissig“. Zum 2. Mal an diesem Tag ziehe ich es deswegen komplett um und nun ist auch ein Bad fällig

Danach muss noch ein Sück Kuchen her und ich amüsiere mich köstlich bei einer Sendung über Girlbands auf dem WDR.

 Sonntag:

„Ausschlafen“! Bis kurz vor 7! Yeah! Und dann Frühstück

Ich packe Mal wieder  Siebensachen (immer noch erstaunlich, wie viel Krempel für nur eine Nacht zusammen kommt!) Okay, das Bettzeug muss genäht werden. Und Kuchen ist auch dabei. Und Kostüme auch. Und Körbe für Strüssje und Kamelle am Montag.

Blümchen für Oma nicht vergessen! Mit „Famingo!“ wie die 2 1/2 jährige sagt <3

Nach der Autofahrt ist das knallfarbige Baby glücklich über Strampel- und Spielfreiheit

und die June ist glücklich über eine Rollerausfahrt

Die Kleinste schaut von oben zu

und die Pferde durch den Zaun zurück

Aprilwetter Ende Februar

und kleine Frühlingsboten

„Mama, wer hat die Steine da eingesperrt?“

Abends kommt die Älteste dazu und bringt Karnevalssüßigkeiten mit. Dieses Motiv (Baby mit raschelnder Popcorntüte in der Hand) fotografierte ich vor 7 Jahren auch schon mit ihr zur Karnevalszeit. Kinners, wie die Zeit vergeht! 

Heute abend dann noch Tatort und früh ins Bett, denn morgen ist

 Rosenmontag!

Der Tatort war grauslig, die Nacht ganz okay. Wir frühstücken mit frischen Brötchen, machen uns fertig und eine von uns schläft noch kurz eine Runde

Dann ziehen wir los, einen kleinen Rosenmontagszug schauen, schunkeln und Kamelle fangen

Ein winzig kleiner Teil der Beute

Das Konfetti ist der Hit bei leichten Wind (Ton anmachen <3)

1-2-Helau! ❤ (Ton anmachen!)

A post shared by Frl. Null.Zwo (@nullpunktzwo) on

Beim Naschen fällt auch mal was runter

Die Kleinste schläft irgendwann trotz Musik und Trubel in der Trage ein

Nach einem leckeren Mittagessen machen wir uns langsam auf den Rückweg. Im Auto schlafen dann fast alle – auch ich bin ziemlich geschafft und schunkle noch ein wenig zur Radioberichterstattung über die Rosenmontagszüge in Köln und Düsseldorf.

Zuhause werden die Männer begrüßt, Süßigkeiten ausgepackt und leider zu spät bei der Kosmetiktasche zugegriffen – da landet der Lidschatten auf dem Boden…

Sandmännchenzeit – ich bin froh, wenn gleich Ruhe herrscht und morgen wieder Alltag einkehrt


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden gibt es hier bei Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: