Wochenende in Bildern 04./05.02.2017

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern

Samstag:

Am Samstag wirble ich sehr für die Familie. Los geht es nach dem Frühstück mit einer ersten Ladung Wäsche und dann schon etwas filigraner:„Naginack“ für die June. Hat sie sich gewünscht!

Danach starte ich zu einem Einkauf, bei dem mich die nun glitzernde June begleitet. Anschließend holen wir 2 Pakete bei der Post ab, die zwar zum umgeleiteten Tag bei mir waren, ich um die Uhrzeit aber nicht mehr mit ihnen gerechnet hätte, weil die eigentliche DHL- Tour schon morgens durch war. Da bekam ich nämlich auch ein Paket. Aber ein anderes. Also muss noch ein zweites DHL- Auto vorbeigekommen sein (was für eine Aufwand, oder?). Wie dem auch sei, die fehlenden Lieferungen sind nun endlich bei mir

Ich hatte soooo Bock auf bunt und Vitamine, da kam dann das zu Mittag bei raus: Gemüsepfanne auf Vollkornnudeln (darüber geröstete Kerne) mit Bratwurst und Rucola- Salat *nomnom*

Mittagspause auf dem Sofa, aber die Rechnung ohne das Baby gemacht. Wieder wach!

Also verspätetes Mittagessen in pürierter Form

und anschliessend eine vom Schlaf übermannte June „Mama kurz kuscheln, ja?“

Zwischendurch weiterhin Wäsche und Kücheaufräumen und so weiter und so fort. Betten beziehen auch – mit Begleitung

Am Abend telefoniere ich nach langer Zeit endlich mit meiner Schwester und irgendwie war der Tag dann auch schon wieder rum.

Sonntag:

Morgens um 5 steht der Bub in der Schlafzmmertür: „Ich habe Hunger!“ Da das Sonnenkind zuletzt um 4 gestillt hatte, meine Nase mal wieder zu und der Hals immer noch belegt ist, bin ich dementsprechend müde. Da der Sohn aber gar nicht wieder einschlafen kann und stattdessen im Kinderzimmer das große Licht anmacht (die June schläft zum Glück weiter), parke ich ihn kurzerhand vor einer DVD. Ja, das ist jetzt nicht das Nonplusultra, aber ich wollte am Vormittag noch mit den Kindern im Auto wegfahren und der Mann muss unbedingt arbeiten. Beides klappt hundemüde so schlecht… Um viertel vor sieben stehe ich nach zig weiteren Unterbrechungen auf und lechze nach Kaffee. Morgenroutine halt

Eine Stunde später kann ich endlich auch mal in Ruhe frühstücken, da kommt die hungrige Meute wieder an: „Wir haben Hunger, Mama gib uns was ab!“ Ich ergebe mich und teile mein Frühstück mit ihnen, dabei habe ich diese sonore Stimme im Kopf – das ist doch nur der Schafmangel, oder? ;)

Wir fahren zu meiner Mutter, die natürlich auch nach Essbarem gelöchert wird… ^^ Es gibt Schnittchen und Apfelschnitze und im Geiste gehe ich die Kleidungsstücke durch, die den Kindern bald wohl nicht mehr passen werden. Das scheint mir ein Wachstumsschub zu sein!

11:30 Uhr: Mauszeit! Auch bei Oma!

Dann gehts endlich raus und die beiden Kinder können auf ihren Rollern herumsausen

Zuhause im bergischen Land geht das ja eher weniger, aber im flachen Rheinland umso besser! Und Pferde gibts da auch mehr! (Also hier sieht man jetzt nur ein Pferdehänger ohne Getier, aber immerhin das platte Land)

Ich entdecke schöne Kleinigkeiten am Wegesrand 

Einige sind sogar sonntags fleissig

Bei strahlend blauem Himmel

schläft das Sonnenkind in der Trage

Der erste Spielplatzbesuch in diesem Jahr

Und viele Dinge zu entdecken

Am späten Nachmittag sind wir wieder daheim – ich bin ziemlich platt und schlafe fast ein, als der Bub sich neben mich aufs Sofa kuschelt

Inzwischen ist auch die große Tochter aus dem Umgangswochenende wieder da. Wir haben Spinat mit Kartoffeln und Rührei zu Abend gegessen und ich würde sehr gerne gleich den Tatort schauen, fürchte aber einzuschlafen… Ich habe wie die Kinder schon richtige Schlafbäckchen :)


Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!


Mehr Wochenenden gibt es – wie immer – bald hier bei Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.