Im letzten Monat – Dezember 2016

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gedacht | geherzt | gefühlt, gefeiert | Besondere Tage

Im Dezember habe ich

  • mich um fast alle Geschenke gekümmert, sie mit meiner Familie sowie dem Vater der Ältesten abgesprochen und vieles bestellt und noch mehr eingepackt
  • unsere Hochzeitsdanksagungs-, Geburts- & Weihnachtskarten gestaltet und verschickt, die alle sehr sehr hübsch fanden
  • im Gegenzug auch sehr liebe Weihnachtspost und sogar ein Päckchen bekommen, dazu noch einige Geburtskarten von neugeborenen Babys
  • ein wunderschönes Tragetuch gewonnen, das ich sehr gerne binde
  • mit dem jüngsten Kind einen Termin zur U4 und für die ersten Impfungen gehabt
  • in der KiTa zwei tolle Entwicklungsgespräche über den Buben und die June geführt
  • öfter das Familiencafe besucht, weil ich dort mit netten Menschen verabredet war oder weil der Mann zuhause Ruhe zum Arbeiten brauchte
  • kurz nach Beginn des öffentliches Betriebes zufällig eine Fahrt mit einer niegelnagelneuen Schwebebahn gemacht
  • die zweite Brille der Tochter vermisst und kurz vor den Ferien nicht mehr finden können
  • eine schlimme Erkältung und vor allem auch fast 2 Wochen lang die erkälteten Kinder daheim gehabt
  • die Wintersachen für den Urlaub gesichtet, anprobieren lassen und ergänzt, was wiederum bestellen und Pakete bekommen bedeutete
  • eine lang ersehnte Blogpause begonnen
  • wieder was im Auge gehabt, als die Kinder Heiligabend vor der Wohnzimmertür standen und insgesamt 3 Tage lang mit allen Familienteilen Weihnachten gefeiert
  • am 1. Feiertag mit der jüngsten Tochter den kinderärztlichen Notdienst besucht, weil sie mehrere Tage etwas Fieber hatte, dabei stark erkältet und ziemlich matt war (sich dann zum Glück aber berappelte)
  • mich nur über einige wenige Geschenke für die Kinder geärgert. Die meisten Gaben waren super passend.
  • meine Mutter gebeten, Stoffbeutel in verschiedenen Größen zu nähen, damit wir zukünftig den Bergen von Geschenkpapier und dem lästigen Einpacken entgehen (das war wegen der kranken Kinder und meiner eigenen Erkältung ziemlich anstrengend, obwohl ich das ja wirklich sehr gerne mache aber auch nicht unbedingt in diesen Mengen)
  • mich gerne an 2016 zurückerinnert und meinen Jahresrückblick geschrieben
  • einjährige Verlobung mit dem Mann gehabt und bin nun endlich am allerlängsten mit ihm zusammen
  • mich gewundert, wie gut die beiden mittleren Kinder darüber hinweg kommen, daß „der Weihnachtsmann die Flaschen für ihre abendliche Milch mitgenommen hat“ Hihi ;) (das wurde echt Zeit!)
  • mit dem Mann Koffer bzw Taschen gepackt und bin mit klopfendem Herzen in unseren ersten Familienurlaub gestartet
  • Silvester mit der ganzen Familie um 21 Uhr eine kleine Nachtwanderung durch den Ferienort gemacht, um Mitternacht als allererstes den noch wachen Bub geknutscht (da der Mann gerade unter der Dusche stand) und dann recht schnell geschlafen.
  • Gute Vorsätze? Die setzen mich nur unter Druck. Also versuche ich mal, mir selbst weniger Druck zu machen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.