Was ist neu beim 4. Kind? Lillydoo hat uns alle eingewickelt!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in getestet | Produkte, Werbung

Dieser Artikel kann Werbung | Rezension | Empfehlungen oder einen Produkttest enthalten

Bei 4 Kindern habe ich nun schon wirklich viele Male gewickelt und in den mittlerweile 7 Jahren Wickelzeit auch so einige Neuerungen mitbekommen: z.B. den Urinindikator und die WM- Windel im Fußball- Design, immer bessere Saugfähigkeit und die weichesten Rüsche, die es je gegeben haben soll. Ich kaufte Windeln im Supermarkt, in der Drogerie und ließ sie mir als Alleinerziehende auch als Monatsvorrat nach hause schicken.

Im Laufe der Zeit habe ich natürlich auch so einige Windelmarken ausprobiert und von günstig bis teuer war alles dabei, leider aber auch ein paar Nieten: Die einen überstanden keine halbe Nacht und das Kind war nass, die anderen fühlten sich an den Beinausschnitten ziemlich kratzig an und leider gab es auch welche, von denen meine Kinder direkt einen wunden Po bekamen. Bei den vielen und hauptsächlich weissen Windeln, die ich meinen Kindern schon umgewickelt habe, wäre ein bisschen Farbe und vor allem ein schickes Design auch mal ganz schön…

Gerald Kullack und Sven Bauer entdeckten das große Potenzial, das hier noch brach liegt, und haben mit Lillydoo eine neue Art von Babypflegeprodukten entwickelt, die dem Alltag moderner Familien gerecht werden sollen:

Nachhaltig, hautfreundlich und vegan, dabei stilvoll und mit super bequem Sitz

lillydoo sortiment

 

Die Hautfreundlichkeit

Bei allen Produkten von Lillydoo werden Lotionen, Parfüme und Farbstoffe konsequent weggelassen. Das bedeutet kein Chlor, keine Parabene, keine Phtalate und auch keine hormonaktiven Substanzenn oder gar PEG- Emulgatoren, was die Möglichkeit für Irritationen der sensiblen Baby- und Kinderhaut sehr verringert. Denn gereizte oder gar wunde Babyhaut ist etwas, was ich meinen Kindern unbedingt ersparen möchte!

Meine beiden kleinen Töchter haben mit mir nun die wirklich schicken Windeln (und auch die Feuchttücher siehe unten) ausgiebig getestet und während der 3 Wochen hatten sie überhaupt keine Probleme im Windelbereich – so muss das sein! Die 2jährige steht ausserdem total auf die verschiedenen Designs und entscheidet sehr gerne selbst, welches Muster sie „drunter“ trägt. Auch ich freue mich über die verdammt hübsche Abwechslung auf dem Wickeltisch :)

Mindestens genauso wichtig wie Design und Hautfreundlichkeit finde ich aber die Alltagstauglichkeit: Die Windeln überzeugen sowohl beim Baby wie auch beim agilen Kleinkind mit einer gute Passform und vor allem dadurch, dass sie alles halten, was sie halten sollen – auch nachts! Die Saugleistung ist sogar so gut, dass ich beim Baby nach dem Windeldonner wirklich schnell wickeln muss, sonst ist alles so gut aufgesogen, dass die Windelinnenseite ein wenig an der Haut festklebt.

Lillydoo macht Geschwisterlook möglich

 

Die dazugehörigen Feuchttücher

Auch zum Saubermachen bietet Lillydoo etwas an: Die ebenfalls wunderschön verpackten Feuchttücher, bei denen die oben genannte Chemie ebenfalls weggelassen wurde. Stattdessen sind sie vor allem mit Wasser, Bio Olivenöl und Bio Aloe-Vera-Mark getränkt, daher duften sie leicht süßlich. Mir gefällt vor allem sehr gut, dass sie dicker sind als die Feuchttücher die ich sonst verwende, so brauche ich viel weniger für die Reinigung. Sie erledigen immer einen guten Job und selbst die zarte Babyhaut des Sonnenkinds hat nicht reagiert.

Leider ist die Packung viel flacher als meine Feuchttücherbox und oft muss ich die Box öffnen, da kein neues Tuch an dem herausgezogenen hing. Das nervt etwas und bietet auf jeden Fall noch Nachbesserungspotential. Vielleicht gibt es ja auch bald von Lillydoo eine passende Feuchttücherbox in verschiedenen Designs zur Auswahl? Das wäre echt schick auf dem Wickeltisch!

lillydoo feuchttuecher

 

Das praktische Windel-Abo

Windeln als regelmäßige Lieferung nach Hause: Kein Dran-denken-müssen, kein Schleppen und dazu die hübschen Pappkartons, die man prima zur Aufbewahrung abgelegter Kinderkleidung nutzen kann. Das Intervall ist jederzeit änderbar, das Abo ist jederzeit kündbar, jederzeit pausierbar und ungeöffnete Windelpakete können problemlos umgetauscht werden.

Zumal Lillydoo lokal in Deutschland sowie der EU produziert, dabei auf tierische Produkte in der Herstellung verzichtet und natürlich auch nicht an Tieren testet. Lillydoo wurde sogar mit dem Nordic Ecolabel ausgezeichnet für umweltschonenende Produktion und Verpackung!

Preislich sind wir zwar ein bisschen höher als beim großen Marktführer dabei, aber dafür muss ich die Packungen nicht mehr einzeln nach hause tragen, sondern nur noch alle paar Wochen die Haustüre öffnen.

Praktisch, oder?

lillydoo passform

 

Testpaket gratis

Kennt Ihr Lillydoo schon?

Seid Ihr neugierig geworden und wollt Windeln samt Feuchttücher auch ausprobieren?

Deswegen gibt es ein gratis Testpaket, für das Ihr nur die Versandkosten übernehmen müsst. Ganz automatisch geht diese Testlieferung nach 14 Tagen in ein Monatsabo über, das aber sofort und jederzeit kündbar ist.

Also alles ganz fair bei Lillydoo !


Bildrechte (sofern nicht anders gekennzeichnet):  Lillydoo

 

10 Gedanken zu „Was ist neu beim 4. Kind? Lillydoo hat uns alle eingewickelt!

  1. Darf ich fragen, wie groß u schwer das Sonnenbaby ist? Wir wurschteln hier ja noch mit der 1 rum, aber ich denke, dass wir die 4 kg geknackt haben bis die zu klein ist… Ich überlege, ob ich dann gleich zu Lillydoo wechsel :-)

    1. Das Sonnenkind ist jetzt fast 10 Wochen alt wiegt irgendwas zwischen 5 und 6 kg. Klamotten in 56 muss ich jetzt mehr und mehr aussortieren. Seit Lebenswoche 5 sind wir bei Grösse 2.
      Lillydoo gibt es leider erst ab Größe 3 und die sitzt beim Sonnenkind noch reichlich.

      1. Ok, Danke. Dann werden wir wohl noch etwas warten, hier passt die 50 noch gut :o)
        U gut zu wissen mit der Werbe-Aktion. Ich hoffe, ich denk dann auch dran :o)

    1. Ich habe natürlich auch mal nachgerechnet. Ausgehend von Windelgröße 4
      Lillydoo: 49.50Euro durch 174 Windeln = 28.4ct/Windel
      Marktführer 7.95Euro durch 30 Windeln = 26.5ct/Windel
      Eigenmarke der Drogerien im Schnitt 13-14ct/Windel
      Der Preissprung liegt also wirklich zwischen NoName und Marke. Wer eher Marke kauft, für den ist der Unterschied eher gering. Zumal man ja alles nach hause geliefert und nicht selber heim tragen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.