Rezept: Möhreneintopf

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gegessen | Lecker!

Vor ein paar Wochen (als es etwas nass und kühl war) gab es bei uns diesen Möhreneintopf, der in unserer Familie auch Möhrendurcheinander genannt wird. Da ich ihn gleich wieder kochen werde, habe ich Euch schnell das Rezept für 4-6 Personen aufgeschrieben:

Zutaten:

  • 1 kg Möhren
  • 1 kg Kartoffeln
  • 500g Gehacktes halb/halb (alternativ 3-4 dicke Würstchen/ Mettenden)
  • 1 Zwiebel
  • Neutrales Pflanzenöl
  • 2 TL Gemüsebrühe oder 1 Brühwürfel
  • Pfeffer & Salz
  • Wer mag, kann auch etwas Porree, Sellerie oder ähnliches hineingeben

 

Möhreneintopf

Zubereitung:

Zuerst die Möhren schälen und klein schneiden. Dann die Zwiebel schälen und und würfeln und zusammen mit dem Gehacktem in einem grossen Topf anschwitzen. Statt Gehacktem kann man auch die Mettenden in Scheiben schneiden und einen Teil davon zusammen mit der Zwiebel anschwitzen.

Parallel kann man schon die Kartoffeln schälen und würfeln.

Wenn das Gehackte durch ist, die Möhren hinzugeben und alles mit Wasser aufgiessen, bis es eben so bedeckt ist. Gemüsebrühe dazu und schön köcheln lassen, bis die Möhren etwa halb durch sind. Dann die Kartoffeln hinzufügen (ggf. die restliche Wurst) und etwas Flüssigkeit ergänzen. Weiterkochen lassen, bis alles die gewünschte Bissfestigkeit hat.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken – in meiner Familie gibt man noch etwas Maggi auf den Teller :)

Der Eintopf lässt sich gut noch am nächsten Tag essen oder auch super einfrieren.

4 Gedanken zu „Rezept: Möhreneintopf

  1. Hach, auf so ein Süppchen hätte ich auch mal wieder Appetit. Klingt lecker! Werde ich sicherlich mal ausprobieren. Guten Appetit euch.

    Sonnige Grüße.

    PS: Maggi nehme ich auch immer gerne. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.