Wochenende in Bildern am 10./11.09. {2016/37}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern

Was Freitag passierte


Samstag:

Die Nacht war ganz ok, zumindest fühle ich mich etwas besser. Doch morgens wird zuerst die June vom hungrigen Baby wach, dann tappst auch noch der Bub zu uns. Tadaaa! Alle wach! Um 5 in der Früh -.-

Der Mann erbarmt sich und zieht mit den mittleren beiden um ins Kinderzimmer (die Älteste fuhr er am Vorabend ins Umgangswochenende). Doch richtig schlafen ist mit 2 aufgedrehten Kleinkindern in der Wohnung schwierig für mich. Das Baby schläft ganz entspannt auf meiner Brust weiter.

Nach einem Kaffee und einer Stillrunde schreibe ich einen Einkaufszettel. Es muss etwas ordentliches auf den Tisch, in den letzten Tagen hatte ich zu oft großen Hunger 20160910_01

Auf dem Einkaufszettel schreibe ich auch eine Wäschewanne, das 1. Bad für das Sonnenkind steht an 20160910_02

Die Kleinste schaut zuerst irritiert, scheint es aber zu mögen! Das Abtrocknen allerdings ist nicht so schön. Beim anschließenden Ankleiden will die große Schwester unbedingt helfen 20160910_03

Als wir dann alle endlich sauber, parat und fertig angezogen sind, machen wir uns auf den Weg: Baby in die Trage, beide Kinder in die Kinderwagen und alle zusammen warten wir auf die Schwebebahn 20160910_04

Wir fahren zum Stadion am Zoo, dort findet an beiden Tagen des Wochenendes ein Bauernmarkt statt. Es gibt viel zu sehen, auch diese Schafe 20160910_05

Aber auch viele schöne Stände aus der Region mit etlichen Leckereien 20160910_06

Wir essen fettige Reibekuchen und genauso fettigen Backfisch, während zuerst 2 und dann immer noch 1 Mädchen schlafen und der Bub auf diversen Trekkern probesitzt.

Eine Stillpause auf der Wiese im Schatten des Stadions 20160910_07

Meine Aussicht auf die Attraktion schlechthin: ein Haufen Heuballen und ein paar Trekker aus Plastik – die Kinder sind begeistert! 20160910_08

Dort haben sich die Kinder ziemlich müde gespielt, so dass sie abends seeehr schnell schlafen. Nur das Sonnenkind kämpft wieder mit Bauchweh. Den doofen Schnupfen hat sie auch immer noch :/ 20160910_09

So auf meinen Beinen und mit Schnuller gehts dann halbwegs. Ich höre es in ihrem Bauch fies gluggern. Armes Ding!

Als auch sie endlich schläft, räume ich mit dem Mann noch die Küche auf und koche mein Wunschessen für morgen: Möhreneintopf 20160910_10

Spätabends auf dem Sofa merke ich, wie sehr mir der Mittagsschlaf fehlt. Ich merke aber auch, wie gut mir die Sonne und das Licht und die frische Luft getan haben. Und auch die Zeit, die wir ganz ohne „Verpflichtungen“ miteinander verbracht haben, ganz ohne Blick auf Wäscheberge und Schmutzecken, ohne das Gefühl „schnell noch eben einmal“ mit dem Waschlappen durch das Zahnpastaverkleckste Waschbecken zu gehen oder beim Gang zur Küche altes Geschirr einzusammeln – nur um dann festzustellen, dass ich ja eigentlich aufs Klo wollte und mich beim einräumen der Spülmaschine ertappe.

Als also alle Kinder schlafen und der Mann auf ein Bier ausgegangen ist, gehe ich in Ruhe duschen und schreibe diesen Teil des Beitrags und rechne die Bilder klein, weil das Baby wieder unruhig wurde (alles am Handy)

Sonntag:

Die Nacht ist genauso früh zuende wie am Vortag bzw geht der Mann wieder mit den beiden mittleren Kindern rüber ins Kinderzimmer. Als ich später mit der Kleinsten aus dem Schlafzimmer komme, läuft schon der Fernseher. Kurz danach setze ich mich dazu, denn es läuft eine alte Folge von Löwenzahn 20160911_01

Die Zeit vergeht mit Baby immer so schnell… Ich entdeckte eine kleine Zecke am rechten Bein des Mannes und entferne das Mistvieh. Schon ist Mittag, wir essen den Eintopf vom Vorabend und dann gehe ich mit den Mädchen ins Bett 20160911_02

Als ich nach ca. 45 Minuten Schlaf und einer Stilleinheit ins Wohnzimmer komme, entdecke ich die ebenfalls schlafenden Männer 20160911_03

Da sich die Kinder vormittags wieder die Köpfe eingeschlagen haben und der Bub die June sogar 2x gebissen hatte, müssen sie auf jeden Fall raus. Ich auch. Doch nach 10 Minuten Spielplatz schreit sich das Baby so in Rage, dass ich wieder heim gehe. Wieder allein zurück ins Schlafzimmer und zum Schukkeln und Stillen. Immerhin die Frisur sitzt! 20160911_04

Kurz nachdem das Baby endlich schläft, kommt die Grosse wieder heim. Es gibt ein lautes Hallo und dann ist schon Zeit fürs Abendessen. Aber das Brot ist schimmlig, so dass ich schnell Eierkuchen mache. Oder Crêpes. Sowas eben: 20160911_05

Zucker, Fett und Kohlehydrate – pures Gabelglück!

Nach dem Sandmann schaut der Bub noch kurz bei uns in der Bauchweh- Ecke vorbei und ist ganz sanft mit seiner Schwester ❤ 20160911_06


Ich wünsche und hoffe, dass es in der neuen Woche hier etwas bergauf geht!


Meine vorangegangenen Wochenenden findet Ihr hier:

Wochenende 03./04.09. {KW 36}

Wochenende 27./28.08. {KW 35}

Wochenende 13./14.08. {KW 33}

Wochenende 06./07.08. {KW 32}


Mehr Wochenenden gibt es – wie immer – hier bei Susanne


7 Gedanken zu „Wochenende in Bildern am 10./11.09. {2016/37}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.