„Das Geschwisterchen kommt!“ {Gastbeitrag von der Katha – Mamasmäuse}

Über die Gastautorin:

Autorengitter_mamasmaeuse

Ach was ist das schön! Die liebe Susanne hat mich vor einigen Wochen auf einem Bloggertreffen gefragt, ob ich nicht Lust hätte bei ihr einen Gastartikel zu schreiben, wenn sie im Wochenbett liegt.

Also zu allererst möchte ich Dir und Deiner Familie, liebe Susanne, ganz herzlich zum Baby gratulieren. Genießt die Zeit des Ankommens und freut Euch, dass Ihr das Kleine jetzt bei Euch habt! Es ist etwas so unglaublich Wundervolles und Kostbares, wenn die Familie wächst!

Hier erzähle ich nun, wie unsere Familie von 3 auf 4 wuchs:

 

Das Geschwisterchen macht sich heimlich auf den Weg

Als wir mit unserer Mini schwanger und kurz vor der Entbindung waren, da haben wir die Große am Nachmittag zu meiner Mama gebracht. Sie wollte gerne bei Oma und Opa schlafen und mein Mann (nachfolgend „haute Couture“ genannt“) und ich haben die Zeit genossen, jetzt wo wir noch mal ein paar Minuten oder wie in diesem Fall, einen ganzen Abend, für uns hatten. Wir beide sind mit meiner besten Freundin auf die Mai- Kirmes gegangen und als ich mit den beiden auf dem Riesenrad war, ganz oben wohl bemerkt, setzten bei mir die Wehen ein. Das war der Moment, in dem ich wusste, dass wir bald dieses besondere Gefühl haben werden. Wir werden bald die kleine Maus im Arm halten und dürfen unsere Familie wachsen sehen. Ich war in dem Moment aber auch egoistisch und habe die Wehen meinem Mann gegenüber erst noch verheimlicht. Wir sind ganz gemütlich, ich immer wieder mit kleinen Pausen, zurück zum Auto gelaufen, welches an unserer Stammkneipe auf uns wartete und das ist ein ordentliches Stück zu laufen! Es wird mit einsetzenden Wehen sogar noch viel weiter! Dann fuhren wir nach Hause und ich genoss das kleine Geheimnis noch immer für mich allein. Ich wollte den Moment des Wissens, dass bald ein neues Menschenkind bei mir ist noch ein wenig für mich haben.

Zu Hause tigerte ich ein wenig umher, nahm ein Bad und als es dann auf 1:00Uhr zuging und ich es nicht mehr länger für mich behalten konnte und wollte, da musste es recht schnell gehen. Ich schmiss meinen Mann aus dem Bett, rief ihm nur zu, dass er sofort die Hebamme anrufen soll und wir dann unmittelbar los müssten. Er wirkte völlig überrumpelt. Die obligatorische Frage: „Bist du dir sicher? Also, dass das Baby kommt?“ stellte er natürlich auch. Meine Antwort: „Wehen alle 5 Minuten!“ ließen ihn dann aber sehr schnell werden und wir flogen nach dem Telefonat mit der Hebamme zur Klinik. Um 02:15Uhr war ich im Kreissaal und um 02:59Uhr war die Mini bereits da.

 

Da war er! Der Moment!

Der Moment des puren und absoluten Glücks! Wir waren so glücklich, ich habe mich so unglaublich gefühlt. Ich konnte mein kleines Mädchen in den Arm nehmen und wusste, dass wir jetzt vier sind. Es ist so schön! So schön, einem Menschen das Leben zu schenken und zu wissen, dass man eine große Familie ist.

Am Morgen um 09:00Uhr fuhr mein Mann los und holte die Große ab. Er erzählte Oma und Opa, dass Mini die Nacht gekommen wäre und da waren die beiden natürlich Feuer und Flamme und wollten sofort mit ins Krankenhaus. Ich war mit Mini noch im Kreissaal, als die ersten Gratulanten kamen und die Kleine sehen wollten. Die Große war total begeistert von der Mini und hat sogar ihr liebstes Lego- Spielzeug mit gebracht, damit ihre kleine Schwester damit spielen kann. Das neue Baby hat aber auch ein Geschenk für die Große dabei. Wir haben der Großen nämlich ein Shirt mit „Große Schwester“ plotten lassen. Da war die Freude natürlich unglaublich groß! Auch hier, bei der Großen, habe ich das Glück gespürt. Die große liebte die Mini von der ersten Sekunde an und vergöttert Ihre kleine Schwester. Aber auch umgekehrt ist es so!

SchlafendesBaby

 

Wie gesagt, genießt dieses Gefühl und das Glück!

Genießt das Glück, welches euch zuteil wurde und ich freue mich unglaublich für dich! Für euch, für deine Familie!

Wir werden dieses Glück wohl nicht mehr haben. Ich habe zwar den leisen Wunsch, dass ich noch einmal dieses Erlebnis haben möchte und gerne unser Familie vergrößert haben wollen würde, aber für meine haute Couture ist das Thema Familienzuwachs leider abgeschlossen. Er findet unglaublich viele rationale Gründe die dagegen sprechen. Vom Geld, über den Wohnraum über das „Die Mädchen sind aus dem Groben raus und wir können wieder Zeit für uns haben“. Ich sehe das alles ein wenig anders und versuche es ihm zu erklären, aber er scheint mich nicht zu verstehen oder es nicht verstehen zu wollen. Bis jetzt sind wir auf keinen grünen Zweig gekommen was dieses Thema angeht, daher freue ich mich immer umso mehr für andere Familien, wenn sie Nachwuchs bekommen.

Genießt die Zeit und feiert eure große Familie!

Ganz liebe Grüße, Katha

 


Und hier schreibt die Gastautorin eigentlich:

Blog: https://mamasmaeuse.wordpress.com/

Facebook: https://facebook.com/mamasmaeuse

Twitter: https://twitter.com/mamasmaeuse

Instagram: https://www.instagram.com/mamasmaeuse/


2 Gedanken zu “„Das Geschwisterchen kommt!“ {Gastbeitrag von der Katha – Mamasmäuse}”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: