ET-2: Die Sonne scheint wieder | Kind 4

Alle wieder fit und 2 Kleinkinder in der KiTa! Dazu ein grosses Ferienkind, das morgen in den Kurzurlaub zur Oma gebracht wird – Hey! Da geht die Sonne gleich noch strahlender auf :)

Die Nacht war (neben den üblichen schwangerschaftsbedingten Unterbrechungen) ganz okay, auch wenn die Jüngste wieder auf der Besucherritze schlief. Immerhin nur sie alleine und so hatte ich noch etwa 75cm von meiner Matratze für mich und den Babybauch – wenn sie bei mir mit im Arm liegt, sind es nur noch 30cm oder so und definitiv zu wenig…

Der Morgen war also ganz entspannt: Ich sah und sortierte spontan unsere Hausapotheken durch (wir haben 2 Schubladen: eine für Kinder und eine für Erwachsene), ich sortierte und verräumte die abgenommene Wäsche, ich packte die Urlaubstasche für die Grosse, freute mich über unsere neue Wickeltasche (der Paketbote klingelte um 7:56h!!!) und einige liebe Emails und Nachrichten, die mich erreichten. Ich ergänzte den winzig kleinen Stapel für eine eventuelle Hausgeburt um ein paar alte Handtücher und legte daneben einen Stapel mit frischer Bettwäsche zurecht. Das Beziehen des Bettes mit dem rotem Bettzeug nach der Ankunft des Babies ist hier zur Tradition geworden. Damit der Mann nicht lange alles zusammensuchen muss, liegt auch das nun schon bereit.
ETminus2.jpg

 
Ziemlich guter Dinge zog ich am späten Vormittag bei Sonnenschein und kleinen Wattewölkchen mit der großen Tochter los, um ihr endlich einen anständigen Kinder- Kopfhörer zu kaufen (sie hört so gerne Hörbücher über den TipToiStift und der einfache Dezibel- reduzierte rutscht immer so doof) und noch ein paar Dinge fürs Abendessen zu besorgen.

Zwischendurch muss ich immer wieder lächeln, weil es nun öfter Mal deutlich unten zieht. Vor allem bei Kindsbewegungen und Kontraktionen.
Und wenn mich nicht alles täuscht, ist nicht nur alles butterweich, sondern auch ein wenig durchlässig, obwohl noch recht hoch (ich habe mal vorsichtig unter der Dusche gefühlt – gruselig schön!!!). Und wenn wir schon bei NFP- Methoden sind: bei S müsste ich rutschig & richtig nass eintragen.

Nachmittags saugte ich in der Hütte wieder alles durch – momentan bin ich da sehr ambitioniert, wer weiss wann es losgeht und ob wir hier bleiben oder ins Geburtshaus fahren und wer dann alles so durch die Wohnung läuft. Außerdem wird der Mann nach Ankunft des Babies alle Hände mit uns und den Geschwistern zu tun haben. Richtig blitzeblank kann ich es hier eh nicht halten, da habe ich aber auch gar keinen Drang mehr zu (bei den anderen Kindern sah das durchaus anders aus).Fenster wären noch so ein Thema und ein paar Regalmeter Staub, aber da juckt es mich (noch) nicht in den Fingern.

Also bereitete ich einen süssen Nachmittagssnack auf der Terrasse vor: erwärmter Pflaumenkuchen von gestern, dazu frisch geschlagene Sahne und aufgeschnittene Wassermelone. Die Meute kam heim und fiel über den Tisch her wie eine Heuschreckenplage ❤

Zwar hat sich nach dem Mittagsschlaf alles wieder im Bauch beruhigt (also das Sonnenkind bewegt sich schon noch regelmäßig), aber nun kann ich diese Spannung wieder geniessen und es kaum glauben, daß hier bald wieder ein Baby wohnt und ich es vorher zur Welt bringe.
Mein Baby.
Unser Baby.

Das ist doch irre!

2 Gedanken zu “ET-2: Die Sonne scheint wieder | Kind 4”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: