ET-9: Aufräumen | Kind 4

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 39.SSW, Schwangerschaft

Es ist Montag, das Wochenende ist vorbei und da räume ich hier dann gerne auf. Also nachdem der Mann die Kleinen zur KiTa gebracht hat, ich ein paar Mails wegschickte, das Wochenende in Bildern verbloggt und endlich auch gefrühstückt hatte.

Schon länger stand auf meinem Plan bzw. war der grossen Tochter versprochen: eine Säuberung ihres Schulranzens. Leider brachte das nur halb so viel wie erwartet – das Innenleben ihres Cubos lässt sich nur zur Hälfte hochziehen und damit nur schlecht schrubben geschweige denn unter fliessend Wasser auswaschen. Das gleiche bei der Fronttasche…. Sehr schade!

Dafür sah das Waschbecken und das drum herum nacher richtig gut sprich grau gesprenkelt aus und ich putzte es kurzerhand zusammen mit dem im Gäst-WC. Schnell noch die Spielzeugbombe im Kinderzimmer beseitigt und auch gesaugt – ach, machst Du den Flur und fast den ganzen Rest der Wohnung gleich mit. Wie das halt so ist wenn Frau mal wirbeln kann und es ihr hormonell so unter den Nägeln brennt.

Es könnte ja… Und dann wird der Bauch wieder hart…

Aber mehr passiert dann doch wieder nicht.

ET minus 9
ET minus 9

Den Mann hatte ich wohl angesteckt (oder einfach nur lange genug in den Ohren gelegen *chrchr*) und somit wurde der fast leere Kühlschrank vor der neuen Füllung von ihm einer dringend benötigten Reinigung unterzogen.

Nach meinem Mittagsschlaf waren dann auch ganz schnell die Kleinen wieder hier und wir saßen noch kurz im schönsten Sonnenschein bei Kaffee und Keksen auf der Terrasse. Allerdings musste ich nochmal los, meine Tabletten gegen Sodbrennen sind leer und der Mann hatte während meiner Umarmung von Morpheus die leere Schachtel auf dem Schuhschrank nicht entdeckt. Aber ohne geht’s halt gar nicht mehr. Auf dem Weg brachte ich endlich auch die Klamotten weg, die hier schon seit Monaten aussortiert herumstehen.

Danach Abendessen kochen und zwischendurch mal wieder einen harten Bauch, wobei ich den Gedanken an „noch 9 Tage bis zum ET und es könnte ja wirklich jetzt soweit sein“ ganz schnell mit einem „jetzt bitte nicht, ich bin so hungrig und bisher war der Tag so gut und irgendwie habe ich jetzt so gar keine Lust!“ – Mantra wegschob.

9 Tage noch. Einstellig. Und eigentlich geht’s mir noch viel zu gut ;)

Und mal wieder wird der Bauch jetzt beim Tippen während der Einschlafbegleitung des Junebugs hart, aber sonst nix. Irgendwie muss ich mich bald von diesen fast 120cm Umfang und auch von dieser wunderbaren Schwangerschaft verabschieden – kann das sonst überhaupt etwas geben mit dem Gebären?

Abwarten und Himbeerblättertee trinken, nicht?

4 Gedanken zu „ET-9: Aufräumen | Kind 4

    1. Na, bei den anderen Kindern war ich immer irgendwann an einem Punkt, wo ich nur noch genervt war und wollte, dass es losgeht. Ich habe mich richtig gehend darauf gefreut. Das fehlt bislang – also ist es wohl noch nicht so weit ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.