ET-11/ ET-10 | Kind 4 und WiB am 06./07.08. {2016/32}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern, Schwangerschaft

Samstag:

Eine sehr zerstückelt Nacht liegt wieder hinter mir. Zuerst kann ich nicht einschlafen und dann holt mich der Bub aus der allerersten Tiefschlafphase (ich fühle mich dann wie ein schwerer nasser Sack, den jemand aus dem Morast ziehen will, es aber kaum schafft). Der Bub macht sich im Familienbett aber so breit, dass ich noch gar nicht wieder schlafe als mich die Jüngste jammernd aus dem Kinderzimmer ruft (seit 3 Nächten steht ihr Bett nun auch dort). Ich zerre die Gästematratze ins Kinderzimmer und will mich eigentlich neben ihr Gitterbett legen, aber sie will unbedingt in meinen Arm. Das ist mir auf 90cm mit schluckaufendem Babybauch irgendwann doch zu eng und ich lege dann einfach ihre Matratze aus dem Gitterbett neben meine auf den Boden. Zwischendurch muss ich dann noch etwas gegen das Sodbrennen einwerfen, der Jüngsten was zu trinken reichen und das 4. Mal auf Toilette. Aber so geht’s dann halbwegs… 20160806_01

Morgens höre ich den Bub und den Mann zwar in der Küche rumoren, bleibe aber einfach noch was liegen. Muss man mal ausnutzen, wenn die Kleine noch schläft und aus dem Hochbett der Großen auch nur regelmäßigein Atemzüge kommen… Aus dem Quark komme ich trotzdem nur schwer. Der restliche Vormittag vergeht mit Frühstück, Milchreis kochen und etwas rumlungern. Die große liest und zeigt der kleinen Schwester ihr Babyalbum „Da warst Du noch in Mamas Bauch!“ „Da! Baby drinnn!“ Herzschmelz! 20160806_02

Gegen 11 Ihr bringe ich die Grosse zu ihrer Spielfreundin und 15 Minuten vor dem vereinbarten Zeitpunkt hocken wir zu viert vor dem Einwohnermeldeamt – wegen Hochzeit und diverser Namensänderungen sind 3 neue Dokumente fällig, doch momentan sind die Wartezeiten hier in Wuppertal traurige Rekorde. Mit mehr Glück als Verstand bekamen wir aber einen festen Termin für die zusätzliche Samstagsöffnung! Knabbereien lenken die Kleinen bis dahin etwas ab 20160806_03

Nach einem anstrengenden Termin mit mittagsmüder Jüngster und aufgedrehtem Bub ist es geschafft: 2 neue Kinderpässe to go und ein bestellter neuer Perso für mich! Yes! Wieder ein grosser Haken auf meiner To-Do-Liste! 20160806_04

Ganz allein zuhause genieße ich im Anschluss die 1. Portion Milchreis mit viiiiel Zimt (Zimt soll Wehen anregend wirken) und lose das beendete Gewinnspiel aus. Es macht immer so viel Spass, die Emails mit den Benachrichtigungen rauszuschicken :) Danach mache ich einen langen Mittagsschlaf, aber auch im Anschluss habe ich nur mal ab und zu einen harten Bauch. Grmph. Bis die Meute wieder einfällt räume ich schnell die Küche auf und geniesse einen Kaffee auf der Terrasse 20160806_05

Der Mann war nämlich direkt nach dem Amt mit den kleinen Kindern zum Bauernhof weitergefahren und schickt zwischendurch Bilder, wie sie im Kuhstall „helfen“ <3 20160806_06

Am frühen Abend gibt’s ein Resteessen mit Milchreis für die Bauernhof- Heimkehrer und mich und dann fahre ich die grosse Tochter abholen – das Auto duftet innen immer noch nach Kuhstall ;) Währenddessen baden die Kleinen und zu fünft schauen wir danach den Sandmann. Dann ist schon Bettzeit für alle Kinder und ich wechsle matt von der Einschlafbegleitung aufs Sofa, wo ich noch meine heutige Ration Himbeerblättertee wegtrinke 20160806_07

Sonntag:

Die Nacht war etwas besser als die vorherige, da der Bub durchschlief und ich nur mit dem Nähebedürfnis des Junebugs auf unserer Besucherritze klarkommen musste. Und halt Pipi und Sodbrennen und Bauchrandale und Schluckauf… Das Übliche halt. Morgens nach dem 1. Frühstück wird fleißig geschnitten 20160807_01

Wir lungen wieder so rum, die Kinder streiten und vertragen sich und ich mache ein bisschen Wäsche. Dann schalte ich doch irgendwann den Fernseher an (ein paar Minuten Ruhe, vor allem in Ruhe Duschen) – für die Sendung mit der Maus sitzen wir dann alle wieder zusammen vor dem Gerät 20160807_02

Aufbruchstimmung! Der Mann fährt mit allen Kindern nochmal auf den Bauernhof und ich mache mich auf den Weg zu einem Bloggerevent. In der S-Bahn habe ich wieder ein paar Kontraktionen, diese aber recht regelmäßig und gebe mir bis zum Umstieg in Düsseldorf Zeit, ggf umzukehren. Aber eigentlich ist das alles nur so pille-palle wie die letzten Tage auch, harter Bauch aber ohne Druck nach unten. Am Bahnsteig zum Zug nach Köln merke ich, dass der Kopf wohl etwas tiefer gerutscht sein muss und mir wird ein bisschen mulmig. Aber auch das war beim Junebug und beim Buben genau so und dauerte dann doch noch mehrere Tage. Ausserdem hatte mir meine Hebamme doch ganz liebe Vertretung im Kölner Geburtshaus angepriesen, nicht?! ;) Der RE nach Köln ist voll, aber ich bekomme trotzdem einen Platz 20160807_03

Im wirklich sehr familienfreundlichen Cafe Fräulein Frida angekommen treffen ich viele bekannte Gesichter (alle habe ich hier verlinkt) und bin sehr froh, doch gekommen zu sein. Nach einer halben Stunde habe ich mich dann auch von der Anreise erholt (plötzlich war es sehr warm geworden, richtig Sommer und ich in langer Jeans!) und kann mich dem gutaussehenden Buffet hingeben *nomnom* So lecker!!! Natürlich gibt es auch ausreichend Gelegenheit für nette Gespräche und Späße und auch wenn ich Selfies gar nicht mag, aber diese beiden Ladies mag ich sehr: Melanie von GlücklichScheitern und Lisa von StadtLandMama <3 20160807_04

Familienbande und Bugaboo haben dieses kleine und daher wirklich sehr entspannte Treffen organisiert und stellen uns 2 LimitedEditions für den Cameleon und den Donkey vor, die es ab Herbst auch zu kaufen geben soll. So schick, oder? 20160807_05

Nebenbei fachsimpeln wir über die für uns wichtigen Ausstattungsmerkmale des „perfekten Kinderwagens“. Das wirklich schöne Bloggerevent mit jeder Menge Lachen und echtem Austausch neigt sich dann aber leider auch dem Ende zu. Ziemlich platt, aber immerhin wieder ohne Kopfweh und auch ohne Kontraktionen bin ich sehr froh, daß mich die Perlenmama auf dem Rückweg mitnehmen kann.

Zuhause trifft mich das Familienleben mit voller Wucht: 3 frisch gebadete Kinder müssen noch eine Kleinigkeit essen und dann bettfertig gemacht werden. Bei den kleinen Schwertkämpfern muss ich definitiv noch nachputzen! 20160807_07

Die Große hatte sich nachmittags in meiner Abwesenheit (Rabenmutter ich ^^) ganz böse den Kopf gestossen, was natürlich sofort innerlich mit Eis gekühlt wurde. Zum Glück ist es kein Hörnchen geworden, auch wenn ihr ordentlich der Kopf brummt 20160807_06

Als alle schlafen, kann ich endlich in Ruhe das nette GoodieBag auspacken und freue mich schon auf einen Wehentest mit dem tollen Öl und den Kristallen in der Badewanne! Dankeschön!!!20160807_08

Aber heute bitte nicht mehr – zwar merke ich das Sonnenkind nun etwas tiefer, aber für Geburt bin ich einfach zu platt. Und fürs Bloggen auch. Stattdessen wieder Himbeerblättertee auf dem Sofa und dann doch noch öfter Mal einen harten Bauch. Der Mann bringt mir vom Joggen noch einen Hamburger mit, der Gute!

Das war ein rundes Wochenende, oder?


 Ich wünschen Euch nun einen guten Start in die neue Woche!


Meine vorangegangenen Wochenenden findet Ihr hier:

Wochenende 30./31.07. {KW 31}

Wochenende 23./24.07. {KW 30}

Wochenende 16./17.07. {KW 29}

Wochenende 09./10.07. {KW 28}


Mehr Wochenenden gibt es – wie immer – hier bei Susanne

5 Gedanken zu „ET-11/ ET-10 | Kind 4 und WiB am 06./07.08. {2016/32}

  1. hallo,
    weißt du zufällig wo der quilt auf dem ersten foto mit tee herkommt? wir haben einen sehr ähnlichen, der aber leider langsam ob der intensiven benutzung zerfällt, den würde ich gerne ersetzen.
    danke und liebe grüße
    hanna

    1. Uff. Den habe ich mit 16 glaube ich von meinen Großeltern geschenkt bekommen. Der fällt auch bald auseinander bzw ist es nicht richtig gequiltet, sondern bedruckter Stoff der öfter mit der Unterseite vernäht wurde.
      Sorry :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.