37. SSW | Kind 4

Seele: Die Zeit der richtigen Vorbereitung hat begonnen. Vorerst starte ich mit einer Tasse Himbeerblättertee am Tag. Leider fällt die geburtsvorbereitende Akupunktur mangels Hebamme  (die ist im Urlaub) momentan noch aus. Erster Papierkram ist in Arbeit und die Kopien für den Elterngeldantrag habe ich schon gezogen. Überall wird hier und da noch etwas im Nestbaumodus ergänzt, so dass das Baby immer mehr hier „einzieht“. Und auch sonst werden die Kreise kleiner

Beistellbett

 

Untersuchungen/ Arztbesuche: Keine! Da bin ich auch sehr froh drum!

Bauch/ Busen: Keine Flugzeuge, stattdessen Schluckauf in meinem Bauch. Mal weit links unten, mal mittig-rechts unten, aber eigentlich immer mehrfach täglich. Das Bauchmädchen dreht sich also noch munter von einer auf die andere Seite, ich merke es auch an den Tritten.

Die Kindsbewegungungen an sich werden auch immer unangenehmer. Überall drückt und beult es nun. Da ich mehr nach vorn trage als bei den anderen Kindern, bleiben die Rippen fast verschont, dafür werden meine Flanken und auch die Beckenschaufeln bearbeitet. Langes still sitzen wie beim Autofahren kann sehr fies werden, daher vermeide ich es nach Möglichkeit.

Pünktlich zum Wochenbeginn sehe ich es auf dem rechten Nip*pel glitzern. Und tatsächlich: es kommt mit ein bisschen Drücken wirklich etwas Vormilch, sogar auf beiden Seiten! Das kam jetzt ganz plötzlich, denn in den anderen Schwangerschaften hat die Milchbar immer schon früher eröffnet. Dafür gehts dann direkt richtig los und ich war froh, vor dem Schlafengehen ein Handtuch zwischen Bettlaken und Matratze gespannt zu haben. So werde ich dann auch die nächsten Wochen bzw. Monate schlafen, bis sich das mit dem Stillen und der Milch reguliert haben wird.

Immer noch merke ich mehrere Kontraktionen am Tag, die mich in meinem Tatendrang bremsen und an das denken lassen, was irgendwann demnächst bevorsteht… Geburt. Geburtsarbeit. Gebären. Geboren. Wann wird es so weit sein? Wie wird es sein?

SSW_36_3

Haut/Haare/Nägel: Über die bessere Haut schrieb ich letzte Woche ja schon, nach wie vor kann ich auch keinen einzigen Schwangerschaftstreifen am Bauch finden! (Die am Po habe ich ja schon seit meiner Jugend)

Über haarige Angelegenheiten muss ich jetzt aber auch mal etwas loswerden: Hätte ich es nicht in einer Zusammenfassung bei Kind 2 oder 3 gelesen, hätte ich es nicht für wahr gehalten. Aber auch damals waren die Haare an den Beinen scheinbar weniger geworden. (Bei den Augenbrauen ist mir das auch aufgefallen). Oder liegt es doch am neuen Epilierer? Nach den ersten gemeinen Wochen, wo es noch weh tat, ich wirklich peelen und alle 14 Tage nacharbeiten musste, merkt man jetzt nach 4 Wochen kaum etwas und muss schon sehr genau hinschauen, um 8 Härchen zu entdecken.

Die Haare an einer gewissen anderen Körperstelle habe ich nun definitiv das letzte Mal rasiert – selbst mit Spiegel musste ich mich sehr verrenken. Ende, aus, das bleibt jetzt so! Der Bauch darüber ist nun einfach zu gross! Das gehört für mich inzwischen auch dazu, wenn es auf den ET zugeht.

Körper: Das Sodbrennen ist schneller zurück als ich dachte. Leider auch fast genauso heftig – nachts wache ich manchmal mit Feuer im Mund auf. Ganz ganz widerlich! :(

Aufgrund der der wirklich tropischen Wetterverhältnisse  (sehr warm & sehr feucht) habe ich den Ehering ausgezogen und trage ihn nun an einer Kette um den Hals. Es drückte manchmal sehr am Ringfinger und ich hatte Panik, ihn nicht mehr abzubekommen wenn ich noch länger warte.

Das Sonnenkind hat mehrfach einen Nerv geärgert, der dann im rechten Bein von der Leiste fast bis zum Knie richtig fies gezogen hat. Keine Ahnung wie der heisst, aber ich mag es nicht öfter haben.

Errungenschaften: Als ich am Buchladen vorbei kam, musste ich noch etwas stöbern und so liegen hier jetzt 3 Kinderbücher für hoffentlich entspanntes Blättern bei mir im Wochenbett. Die kleine June liebt die Raupe Nimmersatt, von der wir aber nur 2 Mini- Bücher besitzen und nun wird es mal Zeit für ein Original aus Pappe. Die Große darf sich lesend und klebend als Ballerina austoben und der Bub kann sich 2 bis 3 ganze Meter am Stück diverse Fahrzeuge im extra langen Aufklappbuch ansehen Geschenke_vom_baby

Geht gar nicht: Die dicken Krampfaderstellen am linken Bein unterm Knie und kurz vor der Leiste. Zu Stützstrümpfen kann ich mich nicht überwinden, es ist einfach zu warm

Geht gut: Selbst gemachte Limonade *nomnom*

Must have: Lavendel! Als Duschgel, als Seifen und auch wieder als Waschmittel


Nur noch wenige Tage oder Wochen… die Spannung steigt!


 

4 Gedanken zu “37. SSW | Kind 4”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: