Bruder oder Schwester? Junge oder Mädchen? Boy or girl?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gedacht | geherzt | gefühlt, Schwangerschaft

Bei diesem Baby war es mir erstmals wirklich total egal, ob wir das Geschlecht erfahren oder nicht. Eine Überraschung bei der Geburt hätte ich sogar total reizvoll gefunden! Denn es hätte doch an mir als Mutter, an uns als Eltern und an unserer Liebe zu diesem Kind nichts, aber gar nichts geändert. Ich selbst hatte so gar keine Vorstellung, beeinflussbar ist es ja eh nicht und Umtausch sowieso ausgeschlossen. Doch das Sonnenkind sah das ja anders!

 

Unbedachte und übergriffige Anteilnahme

Auch in dieser Schwangerschaft wurden wir immer immer wieder gefragt, ob wir „es“ denn schon wüssten – wird das Sonnenkind ein Junge oder ein Mädchen?
Ausgleich für die Männer oder noch eine weitere Zicke im Haus?
Ein anstrengender Bub „ohjehojeh“ oder ein braves Mädel „daswäredochschön“?
Und so weiter und so fort…

Mich nerven diese Einmischung und vor allem die Sprüche total und ich war Euch da draußen so dankbar, dass Ihr nicht auch noch gefragt habt ❤

Denn das Sonnenkind zeigte sich ja seeehr enthusiastisch und eindeutig schon beim 2. großen Ultraschall in der 20. Schwangerschaftswoche, was dann 2 Wochen später in der anderen Praxis beim Feinultraschall auch mehrfach bestätigt wurde. Ich bzw. wir beide haben es mehr als deutlich selbst erkennen können, selbst ohne Erklärung vom Doc :)

Outing01

Erstausstattung – gebraucht und neu

Wie ich in den vergangenen Wochenzusammenfassungen ja häufiger schrieb, ist trotz 3 älterer Geschwister noch das ein oder andere neue Teil hier eingezogen. Es mussten einfach ein paar Dinge ersetzt werden – einiges ist nach bis zu 6 Neugeborenen total verwaschen/ eingelaufen, einiges muss das Sonnenkind ja auch exklusiv haben und an ein paar Dingen konnte ich einfach nicht vorbei gehen ;)

Dafür kommt wieder das alte Beistellbett zum Einsatz, hat aber eine neue Bettmaus bekommen und der Babybody stammt noch von der Schwangerschaftsbekanntgabe des Sternenkindes beim Mann.

Irgendwie hat es sich in den letzten Wochen ergeben, dass türkis zur Farbe fürs Sonnenkind wurde – ganz ähnlich wie bei Mamamania, die das Zimmer für das 3. Töchterchen in türkis und grau einrichtete. Bei uns geht das türkis aber zusammen mit grün und rot einher, denn ebenfalls spricht mich wieder viel in unisex an (Eichhörnchen in Größe 50/56 fürs Sonnenmädchen und in Größe 98 für die kleine June kamen am Montag an), auch wenn ich zum Beispiel vor Wochen in Berlin mein Herz an diese Spucktücher und den gestreiften Body verlor. Spucktücher kann man doch nie genug haben, oder? ;)

Und spätestens jetzt wisst Ihr es auch…

Outing02

 

Wir bekommen also noch ein 3. Mädchen!

Das ließ sich eine meiner Freundinnen nicht 2Mal sagen und schickte kurzerhand schon diesen Wickelbody, weil sie ihn so toll fand. Eigentlich sind wir ja erst für nach der Geburt verabredet, aber sie konnte nicht vorbeigehen! ^^

Outing03

Das Sonnenmädchen wird natürlich vieles von der June erben – beide haben den Geburtstermin in der gleichen Jahreszeit. Das ist sehr praktisch und ich habe vor ein paar Tagen mit einem Lächeln viele Kleidungsstücke in den Schrank geräumt, die ich an der dann großen Schwester schon geliebt habe.

Bald ist sie da! Unser Sonnenmädchen!


Dieser Beitrag wurde übrigens nicht gesponsert


Herstellerlinks:

Beistellbett: Waldin (Stange samt Himmel aus Baumwolle kaufte ich aber woanders)

Türkise Schleife: War an einem Hochzeitsgeschenk

Bettmaus: Bambalino (für mich das Original)

gestreifter Body (dunkelblau): Alana

gestreifter Body (Rosa): iobio/ popolini

Mulltücher: Pippi

Shirt & Strampler mit Eichhörnchen: loud+proud

Body mit Blumen: catimini

 

 

 

15 Gedanken zu „Bruder oder Schwester? Junge oder Mädchen? Boy or girl?

  1. Irgendwie habe ich es geahnt und dachte gerade beim türkisen Vorschaubild über facebook: ach, hab ich wohl falsch gelegen.

    So oder so, Babys sind toll! (das mit den Klamotten hätte ich beim 2. auch praktisch gefunden bei 2 Novemberkindern, aber er wollte nicht :-))) )

    1. Ein Junge wäre wirklich etwas schwieriger geworden hier: Ende November geboren hätte der Bub viele Strampler aus Nicki zu vererben – die ich im August ganz bestimmt nicht anfassen mag ?

  2. Juhu…ich freue mich für euch (auch wenn ich mich bei nem Jungen wohl genau so gefreut hätte!).
    Ich kann das Sentiment mit der Kleidung der großen Schwester total verstehen… Habe die Tage die alten Klamotten von der Perle weggeräumt und irgendwie gehofft, dass ich die für die Baby-Perle wieder rausholen kann…da sind einfach so schöne Sachen bei.

  3. Hallo Nullpunktzwo Mama,
    Super Blog!
    Aber ich hab da eine Frage:
    Kannst Du nicht weiter Sonnenkind in Deinen Post’s sagen, das hört sich niedlicher an als Sonnenmädchen.
    Lg Karola Kettelhut

  4. Hallo. Danke für den tollen Blog. Die Sachen würden mir auch gefallen.?
    Bei uns war es beim 2. Ultraschall eindeutig ein Junge. Der Papa war ein bisschen enttäuscht, da er sich ein Mädchen gewünscht hatte. Bei der Geburt kam dann die große Überraschung mit der Frage von der Kinderärztin, wie die junge Dame denn heißen solle… ?
    Ich will dich/euch nicht verunsichern, aber auch so kann’s gehen. Wir waren und sind trotzdem happy. Denn eigentlich ist es ja egal…
    Liebe Grüße und alles Gute!

    1. „Jungs“ haben ganz gerne auch mal eine Nabelschnur zwischen den Beinen ;)
      Man sah es wirklich in beiden Praxen mehrfach richtig gut – die Ärzte hätten wohl auch nix gesagt, wenn sie sich nicht sicher wären. Vor allem die in der Prenatal- Praxis! ;)

  5. Oh wie schön und so schöne Klamöttchen hast du ausgesucht! Ich liebe die loud&proud Sachen auch. Schade, dass meine da schon rausgewachsen sind.
    LG, Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.