36. SSW | Kind 4

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 36.SSW, Schwangerschaft

Seele: Meine Freundin, mit der ich vor 3 Wochen noch plaudernd und bauchstreichelnd beim Brunch zusammen saß, hat nun ihr Baby im Arm. Als ich am Wochenende die Nachricht von ihr bekam, schauderte es mich ein wenig: ganz bald werde ich auch eine solche Nachricht verschicken! Allerdings kann ich beim Gedanken an „noch 29 Tage bis ET“ nur abwechselnd hysterisch lachen und debil grinsen, obwohl ich am Wochenende mit dem Nestbau gehörig voran kam. Soll morgen wirklich schon der 10. Schwangerschaftsmonat beginnen?!

Untersuchungen/ Arztbesuche: Ich habe gerade einen Termin beim Gyn hinter mir: vielleicht ist es sogar der letzte, denn ich habe nochmal wegen des Ultraschalls nachgefragt, den sie (urlaubsbedingt) in 2 Wochen machen wollte. Der hat mir ein paar Kopfschmerzen bereitet, da mich eine hohe Schätzung des Geburtsgewichts wahrscheinlich mehr beunruhigt als ein Blick aufs Baby erfreut. Vor allem wegen teilweise eklatanten Abweichungen von Schätzung und Realität, die ich kürzlich erst wieder miterlebte. Und auch die ganzen Sorgen, die sich die Mutter in den letzten Wochen vor dem ET machte. (Eigentlich würde meine Gyn ihn auch erst kurz vor ET machen, aber urlaubsbedingt dann doch schon bei 37+6) Genau das erzählte ich ihr heute so und kam mir wie eine mündige Patientin vor, denn schlussendlich einigten wir uns beide auf die Fakten: ich bin gross und demnach paßt ein grosses Kind zu mir als Gebärende, gute 4kg gehen erwiesenermaßen durch und am ET muss ich eh zum Gyn, der dann einen US macht.
Bei Kindern >4kg Schätzgewicht muss nämlich über eine Schulterdystokie aufgeklärt werden (Kopf geht durch, aber Schultern bleiben stecken). Doch da ist ein US 2 Wochen vor ET eigentlich auch noch nicht richtig aussagekräftig.
Ergo: Kein US heute und ob ich in 2 Wochen möchte, kann ich frei entscheiden, notwendig ist es ganz und gar nicht!
Ansonsten schönes CTG, Gewicht okay, MuMu noch sehr weit hinten aber Gebärmutterhals verkürzt, Kopf definitiv tiefer gerutscht, so dass ich nicht mehr liegend zur Entbindung müsste.
Was will ich mehr? :)

Bauch/ Busen: Ich war tagsüber an 35+2 mit der Jüngsten beim Kinderarzt und danach in der Stadt. Ohne Mittagsschlaf für mich. Abends dann noch Kochen und ab 18:30h alle 20 Minuten ein harter Bauch, aber sonst kein Ziehen oder Drücken. Gegen 21h hört es von alleine wieder auf. Das war wirklich neu in dieser Schwangerschaft, aber irgendwann musste es ja anfangen: Übungs- oder Senkwehen, die möglicherweise vielleicht auch in Geburtswehen übergehen können (aber noch nicht sollen – jetzt wäre es offiziell noch zu früh!). In den kommenden Tagen habe ich immer mal wieder Kontraktion und beim Gehen drückt es nun deutlicher nach unten, manchmal brennt es auch. Es geht also eindeutig Richtung Ende! Hui!

Habe ich in den anderen Schwangerschaften auch so stark nach vorne getragen? Die Kugel im Spiegel fasziniert mich wöchentlich mehr SSW_35_5

Haut/Haare/Nägel: Wenn ich mir die Einträge des 1. Trimesters anschaue, sehe ich wieder wirklich gut aus. Nur noch wenige Unreinheiten und kaum noch trockene Haut. Das ist so viel angenehmer!

Körper: Stärkere Kindsbewegungungen, bei denen ich mich manchmal erschrecke und auch oft leise aufstöhne, weil es weh tut.
Watschelgang, weil alles tiefer gerutscht ist.
Schlechter Schlaf wegen Sodbrennen, Symphyse, Steissbein und Wadenkrämpfen.

Errungenschaften: Die Bettmaus kam an und ein paar (letzte) Klamöttchen in 56 sind bestellt bzw. wurden im Laden gekauft.

Geht gar nicht: Kaffee schmeckt nicht mehr so toll

Geht gut: Der Duft von Badreiniger, Scheuermilch, Glas- & Flächenreiniger, aber auch die Lavendelseife von Alverde lassen mich lächeln (aber vor allem die damit einhergehende Sauberkeit)

Must have: Der Erdbeerbecher mit der Jüngsten :) Eisbecher

4 Gedanken zu „36. SSW | Kind 4

  1. Endspurt :-)
    Nun hast du so viele Kinder bekommen und die machen dich mit der Schulter verrückt ?
    Bei einer guten Geburtshebamme geht da bestimmt nix schief und es kommt auch darauf an wie sich die 4 kg auf die Länge verteilen…aber wem sag ich das ?
    Das wird alles gut und die Geräte verschätzen sich eh immer wieder….
    Wenn die Babys bedenken haben, dann sitzen die das sowieso aus (in beckenendlage) ?
    Ich drücke dir die Daumen, dass die letzten Wochen vorher trotz des Wetters entspannt bleiben….

    1. Die 4kg- Kinder waren immer passend lang – 55cm etwa. Wenn ich mir allein nur bei Wikipedia die Gründe durchlese, bin ich total entspannt. Also wird der Rest die Hebamme machen und ruhig wie immer ?
      Dank Dir trotzdem für die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.