31. SSW | Kind 4

Seele: Die letzten Arbeitstage sind gezählt. Mein letzter langer Montag liegt nun hinter mir und nächsten Montag geht die neue Bürowoche wohl ohne mich los. Ich bin sehr froh darum, denn momentan schlägt die Schwangerschaftsdemenz immer mehr zu: alles was nicht direkt mit dem Baby, dem Nestbau und der Hochzeit zu tun hat, stuft mein Hirn immer öfter als unwichtig ein. Ich habe zudem ein krasses Mittagstief und rutsche nach der Pause oft nur noch auf meinem Stuhl herum, der dann immer unbequemer wird.
Und doch gehe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Wenn ich nächstes Jahr wieder einsteigen möchte, werde ich eine andere sein und auch die Welt im Büro wird sich ein bisschen verändert haben. Ich werde anderen und neuen Anforderungen gerecht werden müssen und hoffe sehr, dass ich mich nach wie vor im Team sehr wohlfühle.
(Natürlich werde ich mir da in ein paar Wochen keinen Kopf mehr drum machen, aber irgendwann werde ich mich wieder darauf freuen)

SSW_30_5
Bürooutfit – Von wegen „schwarz macht schlank“ ! ;)

Mein Unterbewusstsein arbeitet wohl gerade ein bisschen und ich träumte vor ein paar Tagen von einem netten Brunch in einem Cafe mit der schon 6köpfigen Familie und Freunden, die ebenfalls 3 Kinder haben. Die Bedienung empfahl uns dann wärmstens eine Broschüre von diesem Gratis- Postkarten- & Veranstaltungsflyerhalter, die in Cafes oft zu finden sind. Der Titel: Unterwegs in der Großstadt mit ± 4 Kindern
Ihr Kommentar dazu: „3 Kinder sind ja schon fast normal geworden, daher sind 4 auch nicht mehr so besonders. Aber mit 5 Kindern oder mehr trifft man ja auf ganz andere Herausforderungen! Auch hier im Cafe! Das kennen sie doch bestimmt, oder?! Sie können den Ratgeber bestimmt gut gebrauchen“ zwinkerte sie mir zu.
Auslöser für diesen Traum war wohl eine recht neutral gestellte Frage, die mir auf Facebook gestellt wurde: Ob ich mir denn noch ein 5. Kind vorstellen könne?
Ich muss doch erstmal sehen, wie es mit 4en ist ;)

Untersuchungen/ Arztbesuche: Der 3. große Ultraschall liegt hinter uns! Ich bin sehr froh, dass sich das Sonnenkind so prächtig entwickelt hat. Mit der Schädellage hatte ich richtig gefühlt, nur mit dem Rücken lag ich falsch bzw muss es sich kurz vorher auf die andere Seite gedreht haben – jetzt sind nämlich auch die Tritte links statt rechts.

Bauch/ Busen: Juckreiz, also obenrum. Wahrscheinlich weil es so nett gewachsen ist -.-
Oft bekomme ich jetzt „Antwort“, wenn ich vorsichtig in den Bauch drücke. Das ist soooo schön ❤

Haut/Haare/Nägel:

Körper: Die drei großen S (Symphyse, Sodbrennen, Stützstrumpfhose) haben sich etwas gemäßigt, sind aber dennoch präsent.
Die Pipi- Frequenz hat sich teilweise sehr erhöht.
Aber manchmal vergesse ich doch noch, dass ich schwanger bin!

 

Bestellung_Geburtsbuch

Errungenschaften: Mein bestelltes Buch ist endlich da! Beim ersten Durchblättern schlugen volle Kanne meine Hormone durch und ich hatte Pipi in den Augen, weil ich das ja bald auch wieder erleben werde:
Ein Baby! Mein Baby! Unser Baby!
Diese unvergleichliche Gewalt der Wehen! Diese Kraft und diese Hormonflut, wenn der kleine Mensch endlich an der frischen Luft ist! Dieser unverwechselbare Duft nach neugeboren und etwas später nach Milch und Stillen! Und noch soooo vieles mehr…!
(Interessanterweise wird genau diese emotionale Reaktion auf das Erinnern an vorangegangene Geburten im letzten Teil beschrieben! Geburt ist und bleibt nunmal ein einschneidendes Erlebnis – egal ob es die erste oder die vierte ist)
Es ist einfach nur grossartig, mich so etwas mehr mit dem Bauchbaby und den bevorstehenden Ereignissen zu beschäftigen und ich freue mich momentan auf jede ruhige Minute, in der ich lesen kann.

Geht gar nicht: Ständig Pipi müssen

Geht gut: Über das Heimweg- Outfit des Sonnenkindes nachdenken :) Da muss ich mal was Hübsches suchen.

Must have: Quarkspeise mit frischen Beeren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: