Unsere Hochzeit „light“ | Vorbereitungen Teil 2

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gebaut | Architektur, gefeiert | Besondere Tage

Wie geht es weiter mit unseren Hochzeitsvorbereitungen?

Im 1. Teil hatte ich ja schon von Inspiration/ Organisation, den Einladungskarten, unseren Trauringen, der Hochzeitskutsche und dem Blumenschmuck geschrieben. Doch das ist ja bei Weitem nicht alles, was unseren Tag ausmachen soll – selbst wenn wir nur im kleinen Rahmen feiern wollen!

 

Outfits für die gesamte Familie:

Mein eigenes Outfit steht nun! Das Hochzeitskleid habe ich bei TiffanyRose gefunden, die speziell für Schwangere festliche und wirklich gutaussehende Kleider anbieten. Stundenlang surfte ich deutsche Internetshops ab, aber ganz in weiss kam für mich nie in Frage: Das bin ich nicht, da fühle ich mich nur verkleidet.
Blieben nur ein paar wenige Kleider in Farbe übrig und die meisten davon in Spitze. Bäh!
Da meine Freundin gute Erfahrungen mit TiffanyRose gemacht hatte, wagte ich die Bestellung inklusive dunkelblauer Schärpe. Der Versand aus England ging wider Erwarten ratz-fatz innerhalb von nur 2 Tagen zu mir nach hause. Der Support im Chat war vorher wirklich nett gewesen und hatte mir sehr gut weiterhelfen können bzgl. Größenauswahl und Länge des Kleides. Ich bin wirklich so happy damit :) Dazu werde ich ganz gut eingelaufene braune Ledersandalen mit floralem Lochmuster und 3cm Absatz tragen (das sind die Schuhe, die da im Spiegel zu sehen sind), für später habe ich noch cremefarbene Espandrilles in der Tasche.

Florales Kleid für die Hochzeit

Die Kleider für die Mädels hängen auch schon seit einigen Wochen im Schrank. Ich sah sie auf Amazon, schockverliebte mich und ergänzte sie mit 2 Strickjäckchen von S*Oliver. Wieder die Farbe Blau (die sich ja als ein roter Farben ergeben hatte), allerdings hier in ganz dunkel. Falls es kühler sein sollte, gibts noch eine weisse Legging drunter.Kleider für meine Mädchen (Hochzeit) Für extra Kinderschuhe mache ich kein Fass auf, da wird das angezogen, was da ist. Für die Grosse fanden sich per Zufall ein Paar Ballerinas und die Jüngste wird ihre Sandalen tragen. Beim Bub müssen wir Mal schauen, ob er bis dahin Sandalen anziehen will (momentan gehen nur seine „Tooornschuhe“). Er wird eine helle Chino, dazu ein helles Hemd und ein dunkelblaues Jackett aus Sweatshirt- Stoff darüber tragen.
Was der Mann anziehen wird, steht jetzt auch fest. Ein königsblaues Sakko soll es sein (das wurde schon änderungsgeschneidert und ist bereit zur Abholung) und dazu eine cremefarbene Chino. Vom Rest lasse ich mich überraschen :)

 

Location und Speisen:

Wir haben uns für eine eher bodenständige Location entschieden. Zum einen schont es unser arg begrenztes Budget, zum anderen sollen sich alle Gäste wohlfühlen – auch die Kinder! Festketten kann man sie schlecht auf den Stühlen und ständig hinterher sein mag ich auch nicht.
Wir haben auf einen eigenen Raum nur für uns, auf einen ebenerdigen Eingang für die ältere Generation geachtet und einen ebenfalls ebenerdigen Ausgang ins Freie für die Raucher. Es gibt genug Platz für Kinderwagen und den ganzen Kram, den man für die Kleinen so mitschleppen muss. Denn neben 26 Erwachsenen werden auch 7 Kinder zwischen 4 Monaten und 6 Jahren erwartet.
Es wird nach unserer Ankunft einen kleinen Sektempfang geben und dann recht schnell das Buffet eröffnet, denn alle werden um die Mittagszeit Hunger haben. Wir haben uns bei den Vorspeisen und dem Hauptgang auf Huhn und Fisch beschränkt, dazu Reis/ Kartoffeln/ Nudeln sowie verschiedene mediterrane Gemüse und diverse Salate. Ebenfalls leicht und dem Datum angemessen (ich hoffe, das Wetter hält sich dran!) wird es keine Hochzeitstorte, sondern stattdessen einen Erdbeerkuchen in Herzform geben und dazu Eis mit anderen Beerenfrüchten.
Für die Jüngste, deren Geburtstag wir noch ein bisschen nachfeiern wollen, habe ich einen Muffin mit 2 kleinen Kerzen geordert. Nach dem Kaffee/ Kuchen wird sich unsere Hochzeitsgesellschaft am frühen Abend langsam auflösen; viele haben noch eine Rückreise vor sich bzw. müssen einfach ins Bett (ein paar kleine Gäste und ich natürlich auch mitsamt meinem Babybauch). Erdbeerliebe

 

Dekoration:

Wir haben ein paar Blumengestecke auf den Tischen und an sonstiger Dekoration wird es nicht so viel geben. Ich kenne zum einen meine Kinder (da fällt mir ein: eine Tasche mit ein paar Spielsachen wäre nicht schlecht) und zum anderen ist das auch nicht ausschlaggebend für einen schönen Nachmittag.
Einige Girlanden mit JUST MARRIED, ein paar Seifenblasen für nach dem Standesamt sowie ein bisschen Fotodekoration erstand ich ganz günstig beim Depot. Hochzeitsdeko

Für unseren Hochzeitskuchen bestellte ich online eine kleine Girlande – ebenfalls mit JUST MARRIED. Ansonsten wird es weder Menue-, noch Tisch- noch Programmkarten geben, dafür sind wir irgendwie nicht genug Leute und die Feier auch zu kurz, wie ich finde. Vielleicht kaufe ich noch ein paar Quicksnaps, aber bei Innenaufnahmen ist das immer so eine Sache… Und heutzutage hat jeder ein Smartphone dabei, da könnte man doch eher im Nachhinein alle Schnappschüsse sammeln {lassen}, oder?

Hochzeit Tortendeko

 

Beauty, Haare & MakeUp:

Eigentlich habe ich auch da so gar keine Lust auf grosses Brimborium. Bei 3 Kindern wird das zeitlich auch nämlich so schon recht anspruchsvoll, selbst wenn die Kleinen am Festtag in die KiTa gehen oder von der Familie betreut werden.
Auf Nägelmachen kann ich gut verzichten, da habe ich es sowieso nicht so mit. Am Abend vorher wieder alles schön kurz feilen und doppelt lackieren (Essie Nr.277 pure pearlfection steht schon seit Wochen dafür im Schrank und Nr.62 lacquered up kommt auf die Füße) – fertig!
Auf Friseur vormittags hatte ich eigentlich gar keine Lust (viel zu stressig da noch hinzufahren – wann soll ich denn bitte aufstehen?!), den Haarkranz bekomme ich bestimmt auch selbst fixiert und schminken kann ich mich ebenfalls alleine – wir haben schließlich auch keinen Fotografen_in gebucht, jemand aus der Familie wird aber Bilder mit der Spiegelreflex machen.
Da schickte mir plötzlich meine liebe Trauzeugin einen Link zu einer Stylistin hier aus dem Ort, die gerade für so etwas auch nach hause kommt. Zum Glück hatte sie an unserem Hochzeitstag noch keinen Termin und wird nun für ein klitzekleines Brautstyling zu mir kommen. Wow-make-up und ganz relaxt!

Die Blumen für die Haare und den Brautstrauss wähle ich gleich beim Floristen noch genauer aus und gebe bei der Gelegenheit mehrere Korbtaschen für die Streublumen ab. Die Ringe sind seit vorgestern beim Juwelier zum Gravieren, die Vorfahrt vor das Standesamt in der Fußgängerzone ist geklärt und für die Gastgeschenke habe ich mit einer schönen und einfach umzusetzenden Idee bereits angefangen.


So langsam bin ich ein bisschen aufgeregt, ob alles wirklich so wird wie wir uns das vorgestellt haben… Der Countdown läuft!
In weniger als 3 Wochen sind wir verheiratet! Wohoooo!

Habt Ihr noch Tipps für unseren großen Tag?


3 Gedanken zu „Unsere Hochzeit „light“ | Vorbereitungen Teil 2

  1. Boah, in die Kleider hätte ich mich auch schockverliebt! Sowohl in deins als auch in die der Mädels.
    Und eurer Planung nach klingt das nach einer sehr entspannten Veranstaltung für alle :o)

    Alles Liebe ♥
    Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.