25. SSW | Kind 4

Im Gegensatz zu den letzten beiden Wochen ist nun richtig RambaZamba im Bauch. Ich lag abends auf dem Sofa und plötzlich hüpfte der Teller, den ich auf der Halbkugel abgestellt hatte :)
Ich weiss, in ein paar Wochen werde ich darüber lachen, weil der Bauch dann eckig werden kann und ich überall mit ihm anstosse, aber momentan ist das wieder ganz neu für mich!

Seele: Im Büro ist nun endlich „mein Projekt“ losgegangen – mit etwa 6 Wochen Verspätung. Ich bin total happy mit meinen Aufgaben und vergesse oft die Zeit, dass ist so toll! Dieser Flow ist einfach nur super!!! Hoffentlich wird es wegen der Verzögerung nicht zu stressig, da muss ich wirklich aufpassen und auch meine Pausen durchziehen, damit es mir bzw uns weiterhin so gut geht. Wenn ich so durchzähle, komme ich auf noch 37 Arbeitstage. Doch noch eine ganze Menge. Mit 2 Wochen Resturlaub sind es dann nur noch 27. Das hört sich viel besser an ;)
Beim Yoga bin ich nun viel mehr angekommen. Die Übungen tun verdammt gut und fallen mir überraschend leicht, trotz 6 Jahren Pause. Ich merke ganz deutlich, dass mir die bewusste Atmung unter der Geburt wieder enorm helfen wird und bin sehr glücklich mit dieser Wahl des „Geburtsvorbereitungskurses“.

Untersuchungen/ Arztbesuche: Ich war vor 6 Tagen beim kleinen Zuckertest und zur regulären Kontrolle beim Gyn. Die Zuckerlösung war dieses Mal nur leicht trüb und eigentlich durchsichtig. Sie schmeckte auch besser weil viel weniger süss als das dunkelrote Getränk beim grossen Test. Ich durfte auch vorher eine Kleinigkeit frühstücken und daher ging es mir ganz gut während der Wartezeit (auf nüchternem Magen ist das echt ein Graus). Während dieser Stunde wurde für 20 Minuten CTG geschrieben, also eigentlich nur TG weil die nicht existenten Kontraktionen ohne Herztöne aufgezeichnet wurden. Zeit für mich um nochmal kurz die Augen zuzumachen. Nach einer kurzen Wartezeit ging es dann auch schon ins Sprechzimmer zur Ärztin. Ich bekam eine Stützstrumpfhose verschrieben, weil die kleine blaue Krampfader in der Leiste manchmal weh tut und durch die Kompression hoffentlich auch die Beine wieder leichter werden. (Wann ich Zeit zum Ausmessen beim Sanitätshaus finde, weiss ich allerdings noch nicht…) Es gab noch einen kurzen Schall, der einen wunderbar langen und geschlossenen Gebärmutterhals zeigte und ein aktives Sonnenkind in Schädellage, d.h. schon richtig herum mit dem Kopf nach unten. Alles in allem verläuft die Schwangerschaft hervorragend (körperlich viel besser als beim Junebug damals mit Kleinkind daheim oder beim Mini-M mit Vollzeitjob und Umzug) und ich kann weiter machen wie gehabt.
Sollte es wirklich doch zuviel werden mit Job und Kindern und so, dann könne ich vorbeikommen wegen einer Krankmeldung. Aber für ein teilweises oder gar generelles Beschäftigungsverbot so wie in den anderen Schwangerschaften zu diesem Zeitpunkt gibt es gerade trotz Rückenweh und Beinen gar keinen Anlass (sehe ich mehr oder weniger ein) bzw. würde das inzwischen eh so streng von der Kasse kontrolliert, dass sie mir es nicht ausstellen würde sondern nur der Betriebsarzt das könne.
Ehm ja, das kann ich nun nicht so ganz glauben, aber was soll ich machen? Wie auch schon bei der abwechselnden Vorsorge (Gyn für die Ultraschalle und Hebamme den ganzen Rest), bei der die Abrechnung der ärztlichen Quartalspauschale angeblich dann auch grooooose Probleme machen könnte… Ich solle ja zusätzlich zur Hebamme gehen, neben den monatlichen Vorsorgen beim Gyn. Aber das wiederum ist ja auch Quatsch!
Ich glaube, da hat jemand mit seiner neuen und wahrscheinlich überhaupt allerersten eigenen Praxis einfach nur ein wenig Angst, bei der Kasse bzw. bei der kassenärztlichen Abrechnungsstelle möglicherweise aufzufallen.

Die Blutabnahme zeigte auch keine auffälligen Ergebnisse, zumindest habe ich bislang keinen Anruf bekommen :)

SSW_24_5

Bauch/ Busen: Der Bauch drückt manchmal sehr, es soll jetzt auch ein großer Wachstumsschub anstehen

Haut/Haare/Nägel: Die ersten Sonnenstrahlen haben sich direkt in ein paar leichten Pigmentflecken verewigt. Aber sie gingen in den vorigen Schwangerschaften zum Glück immer wieder weg.

Körper: Die Toiletten- Schlagzahl hat sich ja deutlich erhöht. Vor allem morgens ist es schlimm geworden: Nach dem Aufstehen muss ich immer direkt gehen, nach dem Kaffee gehe ich zuhause 2mal und kaum bin ich zur Haustür raus, habe ich schon wieder das Gefühl die Blase sei randvoll. Aber das kann ja gar nicht sein… Im Büro gehe ich dann trotzdem direkt nach dem Eintragen auf Toi.

Errungenschaften: Ich habe Klamotten für den Buben für die Hochzeit bestellt und dabei noch ein paar Oberteile für mich mit. Leider sind die Stilltops in XL wirklich viel zu groß und müssen getauscht werden.

Geht gar nicht: Meine normalen Longsleeves sind alle zu eng und zu kurz geworden!!! Ich kann fast nur noch Schwangerschaftsoberteile anziehen!!!

Geht gut: Der gebratene und superzarte Lachs auf Salat, den ich mir an meinem langen Bürotag gönnte

Must have: Keine besonderen Gelüste diese Woche

2016-05-03-19.23.11.jpg.jpeg

Heute bin ich mit der Jüngsten nach Berlin gefahren – es sollen 4 Tage nur für uns 2 bzw. 2 1/2 in der großen Stadt werden! Das Foto entstand kurz vor unserer Abreise.
Die Zugfahrt und der Ortswechsel waren nicht ganz ohne (anstrengend für mich bzw aufregend für die kleine June), aber alles noch soweit im Rahmen.
Demnächst gibts dann mehr zu unserer Kurzreise!

6 Gedanken zu “25. SSW | Kind 4”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: