Ein österliches Feiertagswochenende {2016/13}

Ein langes Wochende mit 4 Tagen frei! Ei ei ei wie herrlich!


Von Donnerstag auf Freitag beehrt uns ein Übernachtungsgast: Die beiden Mädels sind sehr froh, sich nach Wochen endlich weider zu sehen. Freitag vormittag gibt es eine große Kleberei mit bunten Steinchen, mit denen sie kleine Glasvasen verschönern Fingerspitzenkleberei

Mittags gibt es dann mehr oder weniger eine Traumtänzerei: das ganze Wochenende mag der Bub in diesem Tütü verbringen – sogar den Mittagsschlaf quer auf Papa Schlafendeskind

Meine Bäckerei trägt Früchte bzw einen Möhrenkuchen Backerei

Die große Tochter und ich stellen fest: die kleine Gärtnerei auf der Fensterbank ist ganz schöm groß geworden! Später sollen das einmal ganz viele essbare Blüten geben:Gaertnerei

Abends auf dem Sofa gönne ich mir, meiner Haut und dem Bauchzwerg eine Ölerei, die Erinnerungen an die drei bereits vergangenen Schwangerschaften weckt Oelerei

Samstag vormittag erreichen uns doch tatsächlich noch die Einladungskarten für die Hochzeit, die wir erst Mittwochs designt und bestellt hatten!!! Juchu! Die Daten zur Feierei können wir also dann Ostern bereits übergeben Feierei

Wir machen einen kleinen Frühjahrsputz mit saugen, wischen und sogar Fenster putzen. Auch die Betten werden bezogen. Mein neuer Stillkissenbezug passt super und verführt mich mittags zu einer wirren TräumereiBettbezieherei

Der weitere Samstag Nachmittag lässt dann sich wie folgt zusammenfassen:
„Das Männchen kümmert sich um Reparaturen am Nest (kauft einen neuen Gartentisch bei Ikea, den es nicht ins Auto bekommt, deswegen zurückbringt und dann mit seinem Kumpel Kaffee trinkt). Das schwangere Weibchen bleibt derweil mit der Brut daheim und kümmert sich um deren Aufzucht und Pflege (Frischluft und Sonnenschein, Körperreinigung und Verköstigung).
Beide sind anschließend unbefriedigt, doch geben für die Nachkommenschaft immer wieder ihr Bestes.“

In Bildern sieht meine Seite dann so aus: Raus! Bei dem tollen Wetter muss ich raus! Draussen auf der Terrasse gibt es dann unter anderem mit beiden Mädels eine kleine UmtopfereiUmtopferei

Der Bub versucht sich an Baggerei und Malerei Asphaltmalerei

Danach gibt es eine große Planscherei Baderei

Und auch Abendessen wird von mir gekocht – zum Nachtisch dann beerigen Quarkbrei Berenquarkruehrerei

Die am Sonntag folgende Sucherei hat ein entspanntes Ende: Alle drei finden, schauen und staunen Auspackerei

Vormittags fahren die große Tochter und ich vor, nachmittags kommt der Mann mit den Kleinen nach zum großen Osterkaffee mit 13 Leuten bei meiner Mutter. Es gibt dort neben Kuchen auch viel Spielerei Spielerei

Die Große und ich bleiben über Nacht. Im Bett frönen wir beide erstmalig in dieser Art unserer Leseliebelei <3 Leseliebelei

Der Tag vergeht, vor allem mit weiterer Völlerei. Nachmittags das letzte Stück Friss- Dich- Dumm- Torte, bevor wir wieder nach hause fahren Voellerei

Okay, im Zug noch ein bisschen Krümelei Kruemelei

Im Zug packe ich auch meine neue kleine Halsschmeichelei aus Blinkerei

Zuhause werden wir empfangen von einer schrecklichen Blinke- und Dudelei, die die Kleinen vom Osterhasen beim dem anderen Opa mitgebracht haben. Hoffentlich sind die Batterien schnell leer! Dudelei

Die Kinder haben die Zeitumstellung (und wahrscheinlich auch die ganze Osterschokolade) noch nicht so ganz weggesteckt und brauchen (bis auf eine) wieder länger zum Einschlafen.


Vielen Dank für Eure Begleitung – Ich wünsche Euch nun eine entspannte kurze Woche!


6 Gedanken zu “Ein österliches Feiertagswochenende {2016/13}”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: