Mein Wochenende in Bildern 22.-24.01. {2016/04}

Freitag:

Der Bub ist wegen seiner Erkältung noch krankgeschrieben und ich demnach nicht im Büro. Wir bringen also die große Schwester zur Schule und die kleine Schwester zur Kita. Die Katze, die ich in der Schwangerschaft mit der Großen mal aus einem Paar Kniestrümpfen nähte (per Hand! Nähmaschine habe ich nicht), muss momentan viel mit dabei sein und sich natürlich auch gut festhalten an der Treppe 01-KatzeFesthalten

Wir tüddeln zuhause so rum und ich habe schon sehr früh am Mittag wieder Hunger. Zum Glück sind noch Reste von gestern Abend da: Nudeln Bolognese! Yes! 02-NudelnBolo

Nachmittags sind dann alle wieder zuhause, als der Paketbote klingelt: Endlich haben beide Kleinen neue Hausschuhe! Die Jüngste ist ganz fasziniert vom An- und Ausziehen 03-Hausschuhlieferung

Der Abend ist anstrengend. Der Bub turnt wieder bis in die Puppen herum (obwohl er mittags keinen Mittagsschlaf hatte – sehr zu meinem Leidwesen) und nachts gehts weiter: ich werde wach, als der Mann ins Bett kommt, ich werde einfach so wach, der Bub kommt rüber, die Jüngste weckt mich und schlussendlich die Älteste.

Samstag:

Der Tag fängt viel zu früh an. Müde bin ich. Und grantelig. Die Kinder haben nur Scheisselkram im Kopf und ich gehe bei jeder Kleiigkeit an die Decke. Um 10 Uhr verziehe ich mich mit der Jüngsten wieder in die Gemächer, aber erst nach einer Störung (Windel für den Buben) und einer Milch schläft sie ein. Ich liege daneben und ziehe zum Glück kurz darauf nach. Fast 3 Stunden schlafen wir – herrlich! 04-Mittagsmaus

Nach einem Snack bricht der Mann mit den beiden Kleinen auf zu seiner Mutter: Kuchen essen und Kaffee trinken. Ich komme seit Tagen endlich an den Schreibtisch – die Älteste designt währenddessen neue Kleider für ihre Barbie aus Servietten und Tesafilm und lauscht dabei Hörspielen. 05-Barbiekleidchen

Später bauen wir ihren Treppenstuhl um. Sie ist inzwischen so groß, dass wir das unterste Brett herausnehmen können. 06-Hochstuhlanpassung

Zu Abend gibt es Reis und Hühnchen in Currysauce bzw. für die Kinder stehen Hühnchen natur, Reis und Rohkost auf dem Tisch. So sieht das dann bei uns aus: 07-AbendessenFuerAlle

Da wir etwas spät dran sind und der Bub noch inhalieren soll, wird der Sandmann kurzerhand am Tisch per App auf dem Tablet geschaut. Es muss natürlich auch noch Jan & Henry sein 08-Inahlierablenkung

Da alle Kinder um halb neun schlafen und das Dringendste auf den Schreibtischen erledigt ist, können der Mann und ich uns doch tatsächlich zusammen eine DVD anschauen: Victoria, der deutsche Film, der in einer Sommernacht 2014 in Berlin zwischen 4:30h und 7:00h morgens ohne Pause in einem durch abgedreht wurde. Eine anfänglich eher gemächliche Story nimmt mehr und mehr Fahrt auf und ist schlussendlich ein wahnwitziger Ritt durch die Stunden zwischen Nacht und Morgen. Sehr empfehlenswert!

Sonntag:

Wir schlafen mehr oder weniger alle bis kurz nach 6 und mit wesentlich weniger Unterbrechungen. Erst um halb sieben stehe ich auf! Holla! Geht ja doch! Nach dem üblichen Frühstück – heute Joghurt für die Jüngste, natürlich selbstgelöffelt! – 10-Joghurtgirl

und Haushalt mache ich mich mit den beiden Mädels fertig: Wir wollen zu einem Hallentrödel mit „Kinderkram“, das ist ein Ableger vom Mädelsflohmarkt „Weiberkram“ (da war ich im Dezember im GareDuNeuss). Als wir eine halbe Stunde nach Öffnung dort ankommen ist es voll – zumindest der Schlange vor dem Eingang nach zu urteilen. Drinnen bzw. im Innenhof der Börse Wuppertal muss es aber erst Mal eine Bratwurst sein :) 11-Bratwurstessen

Richtig drinnen ist es einfach nur richtig voll. Ich komme mit der June im Kinderwagen und der Großen kaum durch. Ein einziges Schieben, Schubseln, Drängeln. Nach einiger Zeit schläft die Jüngste ein und ich kann sie in Blickweite parken – zeitgleich ist es auch ein bisschen leerer, so dass ich mit der Großen auch für sie ein bisschen Stöbern kann (ein Hörspiel und ein Buch). 12-IndoorKindertoedel

Auf dem Bild ist es wirklich schon leer… Ich selbst kaufe (als ich mal an den Tisch komme) an einem Stand mit Selbstgenähtem diese süße Hose für die kleine June und die Stulpen für den winzigen Bauchbewohner <3 13-BeinkleiderAnsonsten habe ich wenig Lust zu schauen. Nächstes Mal dann definitiv alleine, sprich ohne Kind und ohne Kinderwagen!

Mittags bekommt die Älteste Spielbesuch. Die beiden 6jährigen verdrücken sich ins Kinderzimmer und lesen sich gegenseitig und zusammen vor, die Männer machen einen Ausflug in die Stadt und ich habe sooo Lust auf Sonntagssüß! Also backe ich mit der Jüngsten einen Apfelkuchen und schlage auch Sahne mit ihr auf – das kann sie nun sogar schon sagen! Naaahne! ;) 14-Schaumschlaeger

Zusammen einfach nur ein Traum!!! 15-Apfelkuchentraum

Zwischendurch frage ich mich immer wieder, was Victoria aus dem Film gestern wohl im Anschluss gemacht hat, nachdem die letzte Szene zuende war…

Der Mann bringt ungesunderweise Pommes und Currywurst als Abendessen mit und nach dem Sandmännchen heisst es: Die letzte Runde Baggerfahren vor Betriebsschluss! 16-LetzteBaggerfahrt

Bevor ich diesen Beitrag hier tippen konnte, musste ich aber erst noch einer Reparatur nachkommen: Beim Aufräumen hatte ich entdeckt, dass der Einband der kleinen Raupe Nimmersatt gerissen ist. Das geht ja gar nicht!!! 17-Reparaturservice

Die Jüngste schläft schon länger, die Älteste hört noch Musik und der Bub turnt mal wieder im Wohnzimmer rum – der Mann liess ihn 2 Stunden unterwegs schlafen und darf das deswegen nun alleine ausbaden! So! ;)


Vielen Dank für Eure Begleitung! Ich wünsche Euch nun einen entspannten Start in die neue Woche!

Meine vorangegangenen Wochenenden findet Ihr hier:

Wochenende 09./10.01. {KW 02}

Wochenende 01.-03.01. {KW 01}

Wochenende 12./13.12. {KW 50}

Wochenende 05./06.12 {KW 49}



Mehr Wochenenden in Bildern gibts -wie immer- bei Susanne von Geborgen wachsen


4 Gedanken zu “Mein Wochenende in Bildern 22.-24.01. {2016/04}”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: