Mein Wochenende in Bildern 09./10.01. {2016/02}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern

Samstag:

Wir sind früh wach – also die Kinder sind früh wach. Der Mann darf ausschlafen, während ich der Rasselbande Frühstück kredenze. Danach sticht mich der Hafer und ich setze Hefeteig an – mit wunderbarer Hilfe Teigruehrerinnen

Anderthalb Stunden später ziehe ich köstliche Zimtschnecken aus dem Ofen Zimtschneckenextase

Nach diesem 2. Frühstück muss eingekauft werden. Zusammen mit Kind(ern) klappt das am besten mit Bestechung in Form von Brötchen Einkaufsbestechung

Nach dem Mittagsschlaf dümpelt der Nachmittag so vor sich hin, bis es klingelt. Endlich ist meine ersehnte Bestellung da! Anprobe mit der Älteste im Kinderzimmer ist gar nicht so easy, wenn die beiden Kleinen noch herumwuseln und alles bestaunen ;) Einiges passt leider nicht, aber vieles wird behalten. Ich freue mich auch über 3 Oberteile!Paketlieferung

„Mama! Snaafe!“ Die Jüngste imitiert ihren Bruder und rollt sich kichernd auf der Truhe im Flur zusammen SchlafTruhe

Abends gibt es Nudeln Carbonara. Keine Spaghetti, weil die Kinder sich dabei immer so schwer mit dem Selber-Essen tun. Gepimpt mit etwas Paprika schmeckt es allen fantastisch und der ganze Topf wird leer NudelnCarbonara

Später abends auf dem Sofa beschleicht mich allerdings immer noch ein kleines Hungergefühl… ich husche in die Küche und mixe etwas mit Milch für 3 Minuten auf. In die Kühlung schafft es solche Creme allerdings nur selten bei mir ;) Großer Löffel rein und wieder zurück aufs Sofa! TiramisuCreme

Sonntag:

Auch der Sonntag beginnt wieder früh, fast noch früher als der Samstag. Der Bub wünscht sich „Ma-me-laaaade-brot!“ zum Frühstück Mamelaaadebrot

Seine neuest Unart: Weder Hände noch Besteck zu benutzen! Unart

Die Jüngste ist gegen zehn schon wieder so quengelig, dass ich mich mit ihr hinlege. Und wehe, sie hat zum Einschlafen meinen Arm nicht eng genug umschlungen! (Das dunkle etwas da, auf dem sie liegt) Kleine Klette :)Schlafklette

Nach dem Aufstehen bereite ich das Mittagessen vor: es gibt selbstgemachte Reibekuchen mit Apfelmus! Auch heute wird wieder alles leergeputzt ReibekuchenSelbstgemacht

Am frühen Nachmittag baue ich das letzte der „zurückgelegten“ Weihnachtsgeschenke aus: Ein schreckliches elektrisches Spiel, bei dem man den auf- und abwiegenden Dinosaurieren auf den Kopf hauen soll. Ich hoffe, es geht schnell kaputt… SchrecklichesSpiel

Die große Tochter bekommt Freundin- Besuch und es wird gemalt. Die Jüngste darf auch kurz mitmischen MaedelsMalen

Als der Mann mit dem Buben vom Spaziergang wieder daheim und die Freundin abgeholt ist, essen wir zu abend und ich nasche danach ein paar der heute entdeckten gebrannten Mandeln, die sich oben im Süßigkeitenfach versteckt hatten. (Ts! Sowas aber auch! Geht ja gar nicht, dass die noch da sind!)GebrannteMandeln

Anschliessend schauen wir den Sandmann. Heute per App auf dem Smartphone, weil wir zwar etwas früh dran, aber die Kinder alle fix & foxi sind

Nun liegen alle Kinder in ihren Betten, es ist seit 20 Minuten richtig ruhig und ich freue mich schon auf den Tatort!

(Nicht in Fotos festgehalten: Dieses Wochenende habe ich knapp 100m² gestaubsaugt, etwa die Hälfte davon gewischt, Bad & WC geputzt, 6 Körbe Wäsche sortiert und verräumt, mehrfach die Spülmaschine befüllt und ausgeräumt sowie den Tannenbaum entschmückt und die Deko wieder in den Keller gebracht)


Vielen Dank für Eure Begleitung! Ich wünsche Euch nun einen entspannten Start in die neue Woche! Morgen muss ich ja wieder ins Büro – sind Eure „Ferien“ auch schon vorbei?

Meine vorangegangenen Wochenenden findet Ihr hier:

Wochenende 01.-03.01. {KW 01}

Wochenende 12./13.12. {KW 50}

Wochenende 05./06.12 {KW 49}

Wochenende 28./29.11. {KW 48}



Mehr Wochenenden in Bildern gibts -wie immer- bei Susanne von Geborgen wachsen


4 Gedanken zu „Mein Wochenende in Bildern 09./10.01. {2016/02}

  1. Hut ab vor deinen Kräften! Unsere Wochenenden sehen ähnlich aus und ich bin mit meinen 2 Mädels (28 & 10 Monate) neben Arbeit, Haushalt und Sozialleben teilweise schon so geschafft, dass ich abends auf der Couch einschlafe. Und ich hab nur 2 Kinder und bin NICHT schwanger. Respekt!
    Meine Daumen sind übrigens ganz feste für dich gedrückt :)
    Mach weiter so, ich lese deinen Blog sehr gern, da er so offen, ehrlich und „normal“ rüberkommt.

    1. Sozialleben? Habe ich kaum noch. Also zumindest kein regelmäßiges. Und die Kinder unter der Woche auch keine Verabredungen. Sonst würden wir das nämlich mit 2 Jobs gar nicht schaffen. Mit zunehmender Kinderzahl reduzieren sich Pausen tagsüber auf den Mittagsschlaf, sonst mache ich eigentlich immer irgendwas im Haushalt nebenher – aber das wird dann demnächst etwas abnehmen ;)
      Danke für Dein Lob und Deine Daumen <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.