Mein Wochenende in Bildern 31.10/01.11. {2015/44}

Keine Sorge, mein Wochende war komplett halloween-frei!

Ich zeige also wieder gerne, wie mein bzw. unser Wochenende verlief:

Der Freitags nahm ich bei Rossmann diese neuen Topflappen mit – der Name ist hier fast Programm ;) Topflappenkitsch

Samstag morgen durften wir bis 7 Uhr schlafen! Wahnsinn!!! Dann ist bei uns in der Regel Prospektezeit: ein bisschen blättern und schauen – sieht Euer Frühstückstisch auch immer so aus? Samstagmorgenchaos

Um kurz nach 9 starte ich alleine zum Kindersachenflohmarkt ins Geburtshaus. Der fängt eigentlich erst um 10 uhr an, aber 30 Minuten früher ist in der Regel schon alles aufgebaut und man kann noch ohne Schubsen und Drängeln in aller Ruhe Schauen. Ich schaue mir vor allem auch endlich den neuen Anbau an, einen lichtdurchfluteten Wintergarten  Anbau_geburtshaus_Wuppertal

Ich muss heftig schlucken und frage mich, ob ich das neue Geburtszimmer irgendwann einmal ausprobieren darf…? Wunderschön, oder? Anbau_Geburtszimmer(Das Zimmer, in dem der Bub und die Jüngste zur Welt kamen, hatte ich hier im kleinen Ausschnitt gezeigt)

Bepackt mit ein paar Hosen und Kinderbüchern laufe ich laubraschelnd zur Bushaltestelle – Der Herbst von seiner schönsten Seite! Laublaufen

Ich streife ich noch kurz durch die Stadt, eine neue Pfanne kaufe ich, den ersten Adventskalender (für den Buben von Playmobil 1-2-3) und für mich eine kitschige Zuckerdose (von Pip), weil mein Zuckerstreuer vor einiger Zeit leider auf den Boden fiel und zerbrach Zuckerdosenkitsch#

Als ich nach hause komme, erwartet mich ein Paket von tausendkind. Den Gutschein gewann ich bei der Schweizer Bloggerin TheMama und im Paket drin sind Geburtstagsgeschenke für den Buben (die Hand ist vom Junebug) – aber Pssst! Das Oktobermädchen von Blumenpost bekam kürzlich genau den selben Betonmischer zum Geburtstag :)Betonmischerliebe

Danach twittere ich ein bisschen mit der TK (die Post hat am Wochenende wohl keine Leute für SocialMedia und immer noch nicht geantwortet) – es geht um einen Antwortbrief, den ich so wie er ist hätte frankieren müssen, OBWOHL Deutsche Post Antwort drauf steht. Das muss aber auf den Umschlag gedruckt sein und ein Feld für die Briefmarke muss auch auf dem Umschlag drauf sein, damit man kein Porto ergänzen muss. Die TK muss allerdings den Vermerk auch auf den Briefbogen drucken, weil sie einen Vertrag mit der Post hat. Weil dieser aber nur im Sichtfenster erscheint und nicht auf den Umschlag gedruckt ist, hätte ich also Porto aufkleben müssen. Blickt Ihr da jetzt noch durch? (Link zum Twitter- Austausch HIER, Link zu den Infos der Post zur Werbeantwort DORT) Ich sag nur: Kopf –> Wand! Deutsche_Post_Antwort

Immerhin komme ich zu 2 Stunden Mittagsschlaf mit der Kurzen, während der Mann mit dem Buben beim Friseur ist. Himmlisch! Am späten Nachmittag sind wir bei Freunden eingeladen und die Kleinen sind total fasziniert von den Mäusen dort Mausdompteurin

Der Sonntag beginnt mir den süßen Geschenken aus Holland, die wir am Vorabend erhielten *mjam* Schokostreuselalarm

Ich setze schon früh Milchreis auf und hole dann mit der Kleinen den fehlenden Nachtschlaf nach. Auch wenn es nicht so spät geworden war, waren beide Kinder bis 21 uhr wach und sind etwas müde. Direkt nach dem Aufwachen machen wir uns auf den Weg in die Stadt: heute ist der letzte Tag von Wuppertals offenen Galerien und Ateliers – kurz WoGA – wir sehen zwar nicht viel, aber ein bisschen Ateliersluft und ein paar Ausstellungsstücke schaffen wir dann doch WoGA2015

Die Kurze kommt einfach in die Manduca und findet es toll! TragenimSonnenschein

Hach! Hier fühle ich mich wohl! Ein richtiges Atelierwaschbecken! Hier wird gearbeitet!Farbkueche

Danach werden wir Eltern überstimmt und müssen noch auf dem nahegelegenen Spielplatz SandkastenimNovember und geniessen zum Abschluss das wohl letzte Eis des Jahres open air vor unserer kleinen, aber feinen Lieblingseisdiele Creme Eis. Davon gibts kein Foto, sonst hätte es wohl noch mehr Schokoflecken gegeben „Alleine essen, Mama!“

Kaum zuhause angekommen, kehrt auch die Älteste aus dem Papa- Wochenende wieder heim. Es werden mit ihrer Hilfe große Schuhe im Flur spazieren geführt indenSchuhenmitderSchwester

Da ich nichts mehr höre, sind wohl alle Kinder am Schlafen und ich schleiche mich jetzt mit einem Schokostreuselbrot aufs Sofa vor den Krimi.

Vielen Dank für Eure Begleitung – ich wünsche Euch nun einen entspannten Start in die neue Woche!

Meine vorangegangenen Wochenenden findet Ihr hier:

Wochenende 24./25.10. {KW43}

Wochenende 10./11.10. {KW 41}

Wochenende  03./04.10. {KW 40}


Mehr Wochenenden in Bildern gibts -wie immer- bei Susanne von Geborgen wachsen


7 Gedanken zu “Mein Wochenende in Bildern 31.10/01.11. {2015/44}”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: