Kurzer Boxenstop statt Wickeltisch

Veröffentlicht am Veröffentlicht in getestet | Produkte, Werbung

Dieser Artikel kann Werbung | Rezension | Empfehlungen oder einen Produkttest enthalten

Der Bub sagt nun schon seit einiger Zeit an, dass er etwas in die Windel gemacht hat – leider aber erst immer hinterher. Den Sommer über durfte er an heissen Tagen auch windelfrei auf der Terrasse herumlaufen, allerdings vergisst er immer noch sehr oft im Spiel, dass er mal muss.

Leider ist er beim Wickeln aber immer sehr unruhig: diese ganze Nestelei mit Hose, Body und Windel dauert ihm einfach zu lange. Er zappelt dann im Liegen sehr herum und wir Eltern haben unsere liebe Not, das Kind möglichst schnell zu „befreien“ und eine neue Windel anzulegen: „Es gibt doch so viel Wichtigeres als Wickeln!“

Windelakrobat

Daher war ich schon sehr gespannt, als ich von der Markteinführung der neuen Pampers Baby-Dry Pants hörte: die bewährte Trockenheit für 12 Stunden goldenen Schlaf in der Nacht oder Aktivität am Tag, aber in Form von Unterwäsche und angeblich genauso leicht an- und auszuziehen!

Da wir die regulären Baby-Dry Windeln immer für nachts verwenden, habe ich zum Vergleich beide in Größe 5 nebeneinander gelegt:

BabyDry_Windeln_Pants_Vergleich

Der rundum dehnbare Windelbund und die elastischen Beinbündchen schließen sanft, aber sicher an Bauch, Beinen und Po ab und passen sich allen Bewegungen bestens an, ohne einen Abdruck zu hinterlassen.

Pampers BabyDryPants_Passform

Die Rüschen an den Beinen sind wirklich sehr weich und doppelagig gearbeitet – da verrutscht bei ihm nichts und geht auch nichts daneben! Selbst wenn er die ganze Trinkflasche auf einmal geleert hat und dann kurze Zeit später alles wieder hinaus muss ;)

Wie bei einer Schwimmwindel kann die Naht an der Seite aufgerissen, die Windelhose zusammengerollt und mit dem praktischen Klebeband auf der Rückseite sicher verschlossen und sauber entsorgt werden – das ist wirklich hilfreich, vor allem wenn ein großes Geschäft erledigt wurde!

PampersBabyDryPants_Rundum_dehnbarer_Windelbund

Die Baby-Dry Pants lässt sich so einfach wie eine Unterhose im Stehen an- und ausziehen und ist wirklich ideal, wenn Kinder auf dem Wickeltisch einfach nicht still liegen wollen oder so ins Spiel vertieft sind, dass sie nicht lange pausieren und nur einen Boxenstop in Rekordzeit einlegen möchten.

Mein Sohn hilft nun sogar beim Wickeln sehr gerne mit – allerdings nur im Stehen! Aktuell trägt er daher fast nur noch Hosen mit Gummizug und keine Bodies mehr, stattdessen T-Shirts und ggf. ein Unterhemd darunter.


Die Pampers Baby-Dry Pants sind für Babys und Kinder ab 12 Monaten geeignet und in den Größen 4 | 5 | 6 erhältlich. Ein kleines Video zu den Baby- Dry Pants ist nun auch endlich online!

Herzlichen Dank, dass wir die neuen Baby-Dry Pants von Pampers testen durften!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.