15 Monate June

Mein kleines, fröhliches Mädchen erobert sich täglich mehr von der Welt ❤

Die KiTa- Eingewöhnung war eigentlich keine: seit dem 2. Tag geht sie zusammen mit ihrem Bruder in dieselbe Gruppe. Anfangs von kurz nach 8Uhr bis 14:30Uhr, seit gut 2 Wochen auch schon etwas früher und länger. Sie fühlt sich sichtlich wohl dort und hat sogar einen gleichaltrigen „Freund“. Einzig und allein ihren Sitzplatz beim Essen neben der Erzieherin hat sich ihr Bruder wieder zurückerobert, er fand es gar nicht gut dass er von dort weichen sollte (die ganz Kleinen Kinder sitzen dort, weil sie am meisten Hilfe bei Tisch benötigen). Mit dem Mittagsschlaf und den Mahlzeiten klappt auch alles reibungslos!

Sie isst am liebsten selbst und gerne auch mit Gabel oder Löffel- bei machen Gerichten zwar noch sehr kleckernd, aber das Besteck wird oft mit Nachdruck eingefordert. Genauso wie die Trinkflasche mit Sportverschluss oder gar der Trinkbecher. Gegessen und getrunken wird hier zuhause wie auch in der KiTa nur noch das, was auf dem (Familien-) Tisch steht. Zum Einschlafen gibt es abends noch eine kleine Flasche mit Kuhmilch und nachts meist eine zweite.

War es bei ihrem Bruder damals das Beissen, so hat sie sich eine andere und ebenso unangenehme Ausdrucksform für überschwängliche Gefühle zugelegt: Haare ziehen.

Sie läuft sehr sicher und erklettert alles, was sich so bietet. Vor allem aber steigt sie über den Treppenstuhl der Schwester in ihren Hochstuhl von Ikea ein *waaaaaahhhhh*

Ich habe sie in diesem Monat mehr in der Manduca auf dem Rücken getragen als im Kinderwagen geschoben – vor allem bei unseren Ausflügen in den Skulpturenpark und in den Zoo hat sich das bewährt oder als ich mit beiden Kleinen die Große in der Schule abholen musste.

Collage June 15Monate

Sie spricht inzwischen nicht nur endlich auch Papa, sondern auch neu dazu heiss und nun wohl auch Wasser.

Am Waschbecken stehen und Zähne putzen steht ganz hoch im Kurs!

Zum Einschlafen muss Mamas Ärmel und Unterarm gekruschelt und geziept werden.

Sie liebt das PukyWutsch und das BobbyCar, aber auch den Puppenbuggy. Gerne wird sich um diese Dinge auch mit dem Bruder gestritten.

Bei den Zähnen warte ich auf Durchbruch von Nr. 8 (Backenzahn unten steht kurz vorm Durchbruch) und Nr. 9 (der gegenüberliegende Backenzahn oben beult auch schon ordentlich)

Selber Socken und Schuhe anziehen wird fleißig geübt, klappt aber nur bedingt.

So langsam aber sicher wächst sie aus der Kleidergröße 80 raus und hat neue Schuhe in Größe 22 gebraucht, die aber noch reichlich Platz bieten. Sie trägt Windeln in Größe 4 und 4+.

2 Gedanken zu “15 Monate June”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: