Ein Ausflug ins Wochenbett

Diese Woche habe ich jemanden besucht, den ich aufgrund der Entfernung leider viel zu selten sehe. Ich habe vorher eine Kiste gepackt und viele schöne Dinge hineingelegt:
Ein kleines Geschenk für die frischgebackene Mama, ein weiteres für ihr kleines Baby, meine beiden Tragetücher und viele leckere Dinge für uns und vor allem für sie und ihren Mann später, wenn ich längst wieder zuhause bin.

Als ich bei bei meiner Freundin ankam, tauchte ich ein in eine andere Welt:
Eine ruhige und entschleunigte Stimmung empfing mich, etwas was ich in den letzten Wochen hier zuhause nur selten erlebte. Eine Insel bestehend aus der Befriedigung von Bedürfnissen und duftend nach diesen unverwechselbaren Geruch eines neugeborenen Babys – fernab von dem, was sonst gerade Schreckliches in diesem Land und auf der ganzen Welt geschieht.
Wir hatten Zeit uns in Ruhe über die üblichen kleinen und grossen Sorgen zu unterhalten, die man sich im Wochenbett so macht – und nicht nur schnell getippte Nachrichten zwischen Windelnwechseln und Grossfamilienbetrieb auszutauschen.

Am meisten gefreut habe ich mich darüber, einfach nur für sie da sein zu können.
Als ich damals mit meinem ersten Baby die Wochenbettzeit verbrachte, fühlte ich mich oft allein. Alles war so neu und ungewohnt für mich, aber ich hatte niemandem, mit dem ich mich so richtig darüber austauschen konnte. Meine Freundin sprach davon, wie es wohl für mich damals gewesen sein musste und wie sehr sie momentan von meiner Erfahrung und der anderer Freundinnen und Mütter umhüllt ist. Sie fühlt sich dadurch so viel sicherer und vor allem richtig gut aufgehoben. Wunderschön so etwas zu hören!
Währenddessen trug ich ihr mittlerweile wieder schlafendes Kind eingekuschelt in meinem Tragetuch und sog dieses Gefühl auf wie ein durstiger Schwamm.

Sicherheit und Geborgenheit – gibt es Schöneres, was man im Wochenbett erfahren kann?

2 Gedanken zu “Ein Ausflug ins Wochenbett”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: