#wieallesbegann – Meine kleine Blogparade ausgewertet

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gebloggt | geklickt, gedacht | geherzt | gefühlt

Vor gut zwei Monaten veröffentlichte ich, warum wir immer (noch) ohne Navi unterwegs sind und damit die Geschichte, wie der Mann und ich zu dem wurden, was wir heute sind: ein Paar und später auch Eltern.

Denn auch wenn wir Eltern sind: Kennenlernen mussten wir uns auch irgendwann einmal.

Daher fragte ich Euch: „Wie war das genau? Wo und wie habt Ihr Euch kennengelernt? Wäre es beinahe ganz anders ausgegangen?“ und freute mich sehr über jeden Beitrag, den Ihr zu meiner kleinen Blogparade beigesteuert habt! So unterschiedlich wie das Leben selbst, so spannend sind unsere Geschichten!

 

Herzen und Tannenzapfen

 

Ich war überrascht, wieviele sich schon länger kennen und daher das Internet noch gar keine Rolle spielte!

Am längsten kennen sich wohl Heike (Emma und Lukas) und ihr Mann: bereits in der 8. Klasse bekam sie einen Zettel von ihm und wollte natürlich lange Zeit nicht mit ihm „gehen“.

Gemeinsame Bekannte oder die Clique schienen als Partnerbörse aber auch gut zu funktionieren: offshorepapa/onlinemama, die Mama in Ausbildung, Mäusemama Katha und Anne von x-mal anders lernten so ihre Männer kennen. Ebenso cao und toe und Erbstück „Liebe“.

Beim Glückskindl war es der Kommilitone der Schwester und bei Grace O war es das Programm der Stipendiaten, welches sie und ihren Partner zusammenbrachte. Hanna lernte ihren Zukünftigen (Indro) als WG- Mitbewohner ihrer Freundin kennen.

Gretchen Stolz lernte den Vater ihrer Kinder doch tasächlich bei einem Blinddate kennen! Aufregend! Wie und wo dieses aber zustande kam, bleibt allerdings offen.

Richtig online fanden aber nur wenige der Teilnehmer der Blogparade zusammen -wohl einfach aus dem Grund, dass das die Vernetzung über das Internet vor einigen Jahren noch keinen so hohen Stellenwert im Leben einnahm wie heute.

Nady sah ihren Zukünftigenin der Disko – aber zusammengefunden haben sie erst über das Internet- Portal des Diskofotografen.

Bei klassischen Onlinedatinportalen fanden die Märchenkönigin und Jessy von Zwerg & Meer ihr Glück, aber auch bei StudiVZ kann man den späteren Mann kennenlernen, so wie es der Landmami passierte!

Aber auch bei den Kommentaren unter meinem Artikel ist ein Kennenlernen im realen Leben viel mehr vertreten als online – ob sich das bei unseren Kindern geändert haben wird?


16 wunderbare Kennenlerngeschichten habt Ihr aufgeschrieben und bei mir verlinkt, zusätzliche 3 wurden unter dem Beitrag kommentiert- ich danke Euch ♥- lich für Eure Erinnerungen und wünsche Euch und Euren Familien weiterhin alles Liebe und Gute!


7 Gedanken zu „#wieallesbegann – Meine kleine Blogparade ausgewertet

  1. Wie es dazu kam, wird ewig mein Geheimnis bleiben – oder mindestens 7 Staffeln der entsprechenden Soap füllen. ;-)

    Vielen Dank für die lustige Zusammenfassung und die tolle Blogparade. Hat wirklich Spaß gemacht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.