Mein Wochenende in Bildern 30./31.05. {2015/22}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern

Ich zeige wieder gerne, wie unser Wochenende verlief:

Samstag früh: Der Bub holt mich um halb 6 aus dem Bett, aber ich lege mich einfach noch etwas ins Kinderzimmer auf die Spielmatratze. Der Bub spielt recht ruhig und irgendwann kommt auch die ältere Tochter dazu. Ich döse/ träume/ nicke zwischendurch immer wieder weg. Das Junebug schläft sogar bis halb acht! (Der Mann übrigens auch) Den ersten Kaffee nehme ich mit ins Kinderzimmer, doch statt gemütlich auf dem großen Sitzkissen rumlümmeln muss ich als Unterlage herhalten: die alte Tastatur erfreut sich immer noch größter Beliebtheit

Tastaturmaus

Dann muss ich mich etwas beeilen. Duschen, eine kleine Tasche packen, das Junebug in die Trage auf den Rücken schnallen und zusammen mit dem Tochterkind zu einem Treffen in ihrer KiTa laufen

Fussmarsch

Das Wetter erinnert den ganzen Tag an April: Wunderschöne Wolken, dazu viel Sonne aber auch zwischendurch immer wieder Schauer

Aprilwetter

Nach der KiTa gehts zum Sommerfest in die zukünftige Grundschule. Es wird begeistert geklettert

Kletterei

Anschliessend machen wir einen kleinen Zwischenstopp zu hause und fahren dann zum nächsten Schulsommerfest, wo wir den Mann und den Buben wieder treffen. Auf dem Weg dorthin kommen wir an einer Kirche vorbei und entdecken diesen tollen Garten (heisst das Kirchgarten? Pfarrgarten? ich weiss es nicht) mit ganz vielen Gemüse-, Kräuter- und Blumenkeimlingen

Kirchgarten

Auf dem Fest gibt es noch mehr Bratwurst vom Grill und noch mehr Kuchen in der Cafeteria. Das Junebug krabbelt munter zwischen Schülern, Eltern und Stühlen umher und hat Spass über alle Backen

Cafeteria

Nach der Ankunft zuhause schläft sie tief und fest in der Babyschale weiter – die Gelegenheit für mich, diesen Beitrag vorzubereiten. Der Bub kommt irgendwann dazu und darf etwas malen – ausnahmsweise kann er den Kugelschreiber dafür haben. Ein paar Minuten ungestörtes „Arbeiten“ mehr für mich ;)

Maler

Abends schauen wir – mit dem schlaflosen Buben – eine Hollywoodkomödie. Die Nacht geht eigentlich, aber am Morgen bin ich froh als alle das Schlafzimmer verlassen. Dank Ohropax sind mir 2 weitere Stunden und vor allem ungestörter Schlaf gegönnt. Zur Mittagszeit dann die obligatorische Sendung mit der Maus

Mauskinder

Danach schläft der Bub und ich mache mich ans Mittagessen. Heute gibt es ein kleines Salatbuffet und dazu Kräuterquark:

Salatbuffet

Nachmittags wirds dann aufregend: Ich gehe das erste Mal mit dem Tochterkind ins Kino! Da wir die einzige Vorstellung des Tages von Shaun das Schaf verpasst haben und ich keine Lust auf animierten Kram habe, gehen wir in ein kleineres Lichtspielhaus und haben den großen Saal fast für uns alleine

Kinosaal

Wir schauen eine tollen deutschen Film über Freundschaft, den ich auf jeden Fall nur weiterempfehlen kann: Rico, Oskar und die Tieferschatten (am 11.06.15 kommt ein zweiter Teil ins Kino). Herrlich! Auch die Auszeit nur mit der Ältesten tat so richtig gut.

Kinokind

Zuhause dann Abendessen, Zimmer aufräumen und die kleine Klettermaus ist mal wieder mitten drin statt nur dabei

Aufraeumen

Jetzt müssen wir alle drei Kinder ins Bett verfrachten und ich habe dann noch ein paar Geburtstagsvorbereitungen zu erledigen. Wobei der Geburtstag der Jüngsten eigentlich morgen eher ins Wasser fällt: das Paket mit den Geschenken wurde leider über eine Woche im Lager vergessen. Auf meine Nachfrage hin wurde es entdeckt und endlich losgeschickt, aber dummerweise dann doch nicht mehr am Freitag. Daher geht es erst morgen auf die Reise und wird definitiv nicht mehr pünktlich hier sein. Wir alle sind noch recht kuchengesättigt vom Samstag und daher wird es morgen wohl ganz spontan nur ein paar Waffeln geben und die Geschenke dann zusammen mit denen der Verwandschaft am Feiertag.

(Mein Gott! Vor einem Jahr war ich am ET noch hochschwanger und total genervt und morgen wird sie schon ein Jahr alt!!!!)

Vielen Dank für Eure Begleitung – ich wünsche Euch nun einen entspannten Start in die neue Woche!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere interessante Beiträge sammelt Susanne auf ihrem Blog Geborgen wachsen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine vorangegangenen Wochenenden findest Du hier:

Wochenende 23.-25.05. {KW21}

Wochenende 16./17.05. {KW 20}

Wochenende 09./10.04. {KW 19}

9 Gedanken zu „Mein Wochenende in Bildern 30./31.05. {2015/22}

  1. Huhu,
    Kino klingt toll. Wir waren bisher nicht mit dem großen in einem richtigen Kino, da er schon zweimal aus dem Lego-Kino geflüchtet ist. Laut und dunkel mag er wohl nicht so.
    Wahnsinn, morgen 1 Jahr. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Vor einem Jahr fieberte ich noch so mit und wartete auf meine Geburt. Und nun soll das so lange her sein?
    Feiert schön, zum Glück bekommt sie das fehlende Geschenk noch nicht mit. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Deswegen wollte ich auch nicht in so einen animierten Film gehen: zu laut und zu unbekannt. Ihr umherschauen auf der riesigen Leinwand hat mir gezeigt, was das doch für ein krasser Unterschied im Sehverhalten ist.
      Aber ihr hats gefallen und sie wollte am liebsten direkt noch einen Film anschauen :)

      Na die Kurze bekommts nicht mit, aber die anderen. Da werde ich wirklich beim Kuchenessen mit der Verwandschaft etwas mehr auffahren müssen…

  2. Alles Gute der Kleinen. Wahnsinn, wie die Zeit rennt. Und je aktiver, desto mehr will sie dabei sein. Umso besser, wenn sie dann mal etwas nickert. ;) Ich genieße die Schläfchen von miniberlin auch immer sehr. Hab eine tolle Woche und morgen einen tollen Tag. Auch du darfst dich feiern!

    1. Ich habe ja wirklich Glück: zwei Schläfchen macht sie am Tag und ist dennoch recht zuverlässig nachts von 19:30 bis 06:30 Uhr im Traumland. Okay, das ist vielleicht auch einfach der körperlichen Aktivität geschuldet ;)
      Und danke, daß mit dem selbst-beglückwünschen habe ich total vergessen! <3

  3. Alles Gute zum ersten Geburtstag!
    Das Nochmal-Weiterschlafen können finde ich auch toll. Mir kommt es immer so vor, als würde ich dann besonders tief schlafen können, weil kein Babyphone da ist, auf das man achten muss.

    Liebe Grüße, Viola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.