Mein Wochenende in Bildern 16./17.05. {2015/20}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern

Ich zeige wieder gerne, wie unser Wochenende verlief:

Der Samstag geht so weiter, wie der Freitag aufhörte: mit einem unruhigen kleinen Fieberbaby, welches von Husten und Schnupfen gequält wird. Da zudem das Wetter viel schlechter geworden ist, halten wir uns eigentlich nur in der Wohnung auf. Meine frisch gesäten und teilweise bereits gekeimten Kräuter und Blumen wirds aber freuen!

Shietwetter

Vormittags, als es noch nicht regnet, putze ich die straßenseitigen Fenster. Die ärgern mich schon seit Tagen „Putz mich! Putz mich! Wir sehen im Sonnenschein besonders schmutzig aus!“ Hui, was kam da ein Dreck runter!
Ich komme am Vormittag gar nicht mehr aus den Gummihandschuhen raus, aber Bad und WC blitzen dafür nun auch wieder. Als der Bub mittags schläft, backe ich mit dem Tochterkind einen Hefezopf. Also wir fangen damit an, denn es dauert insgesamt etwas länger…

Knetmaschine

Zum Glück kann ich das Missverständnis schnell aufklären ;)

Hefezopf

Da der Teig insgesamt 3 mal gehen muss, dauerts es schon so seine Zeit bis zur ersten Scheibe auf dem Teller. Aber der Hefezopf schmeckt wirklich so wunderbar fluffig, wie das Rezept von Brigitte.de vollmundig versprach. Einzig und allein etwas Kardamom habe ich noch ergänzt.

HefezopfmitGlasur

Der Nachmittag verfliegt und nach dem Abendessen schauen die Kinder noch den Sandmann. Der Bub schaut nun öfter mit und sitzt dabei seit Neuestem immer auf der Autositzerhöhung (unsere zweite, falls wir eine Freundin der Tochter mitnehmen möchten). Heimkino eben ;)

Heimkino

Ich wische währenddessen noch die Küche – der Fussboden hätte gut und gerne eine komplette Mahlzeit hergegeben. Als die Kinder alle im Bett liegen, bereite ich diesen Beitrag vor und widme mich anschliessend für eine Stunde meinem OnlineCoaching. Um 21:30h zappe ich noch etwas durchs Programm, aber kurz darauf meldet sich das Junebug. Sie muss sich plötzlich erbrechen und ich doch noch mal Putzhandschuhe anziehen – zum Glück ging aber alles auf den Boden. Endlich finden auch wir in den Schlaf.

Am nächsten Morgen geht es ihr sehr gut – sie schläft mit dem Papa noch eine Stunde länger als wir anderen. Mehr Zeit für mich, noch etwas von dem leckeren Hefezopf zu essen :)

SuessesFruehstueck

Der Vormittag versandet irgendwie… das Tochterkind haut mal wieder einen Spruch raus, bei dem ich fast meinen zweiten kaffee rausprusten muss ;)

„Mama, Katze und Hund vertragen sich nicht.
.
.
.
Genau wie mein kleiner Bruder und meine kleine Schwester!“

DieKleinen

Aber recht hat sie – keine 2 Minuten alleine und einer von beiden heult. Leider meist die Kleine :(

Um halb 12 sitzen wir alle vor der Sendung mit der Maus – gleiches Bild wie gestern abend sozusagen. Danach geht der Bub in sein Bett und ich mit dem Baby in unser großes. Es dauert etwas, bis sie schläft. Als ich zwei Stunden später vom Geschrei des Buben wach werde, schläft und schnauft sie immer noch.

Gesundschlafen

Ich könnte sie ja immer noch stundenlang beim Schlafen beobachten, aber draussen vor der Schlafzimmertür wird es einfach nicht ruhiger. Beim Umbetten wird sie allerdings wach. Meine Befürchtungen bestätigen sich: der Bub hat sich angesteckt und 39,5 Grad Fieber.

Nach einer Dosis Fiebersaft gehts ihm besser und ich hole ihm sein erstes Puzzle herunter, weil er sonst immer das seiner großen Schwester zerstört. Er ist schwer angetan von den Autos und Baumaschinen und sagt zu jedem Puzzleteil „paputt!“ weil ja Löcher drin sind. Nunja. Das Puzzlen selbst üben wir dann noch mal.

Puzzlend
Während ich das Abendessen vorbereite, die Kartoffeln zuerst schäle und dann in Pommes schnitze, höre ich einen Audiomitschnitt von der RP15 nach. Die Anwälte Feldmann und Krieg (die ich bereits im letzten Herbst live erlebte) machten einen äusserst unterhaltsamen Saisonrückblick zum Social Media Recht (wie ich gerade sehe, kann man sich auch die Folien dazu ansehen). Das mache ich jetzt öfter: Schnibbeln und Podcast hören! Zu den Pommes gibt es Reste von gestern: Würstchen und Salat und frisch aus der Pfanne noch ein Spiegelei dazu.

Danach ziehen sich die Kinder um und ich lasse die Große ihre Anziehsachen für morgen früh herauslegen. Dabei hat sie „fachmännische“ Unterstützung von ihrer kleinen Schwester ♥ Mal sehen, wie das in ein paar Jahren aussieht *hihi*

Fachgespraech

Alle liegen nun im Bett, die Kleine schläft sogar schon. Ich hoffe, dass ich morgen nicht zum Kinderarzt muss und freue mich jetzt auf einen neuen Tatort.

Vielen Dank für Eure Begleitung – ich wünsche Euch nun einen entspannten Start in die neue Woche!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere interessante Beiträge sammelt Susanne auf ihrem Blog Geborgen wachsen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine vorangegangenen Wochenenden findest Du hier:

Wochenende 09./10.04. {KW 19}

Wochenende 01.-03.05. {KW18}

Wochenende 25./26.04. {KW 17}

10 Gedanken zu „Mein Wochenende in Bildern 16./17.05. {2015/20}

  1. Boah, den Hefezopf muss ich unbedingt mal probieren. Der sieht super aus. Ich hoffe, die Kleine hat sich das nicht in Berlin eingefangen. Gute Besserung von uns!!!! :) LG Bella

    1. Den Hefezopf kann ich wirklich nur empfehlen :) Die Viren stammen wahrscheinlich wirklich aus Berlin und wurden durch die Klimaanlage im ICE wohl verstärkt…
      Augen zu und durch. Vielleicht sparen wir uns so im Winter eine Erkältung?!?!

  2. Hi,
    gute Besserung für den Buben!
    Vermittelt die Große eigentlich zwischen den kleineren Geschwistern? Das ist sicher eine doofe Situation für den Familienfrieden. :(
    Liebe Grüße
    Sarah

    1. Der Bub probt Macht, vor allem körperliche. Das ist schwierig und geht oft zu schnell um zu vermitteln. Aber dafür reicht er ihr auch ihre Milchflasche und den Schnuller ♡
      Die Genesungswünsche nehme ich gerne- jetzt gehts der Kurzen halbwegs besser, da fängt der nächste an :/

  3. Alles Gute den kranken Mäusen. Ist ja ech fies, der Winter ist vorbei und bei euch halten sich die Viren immer noch ;-(
    Den Geschwisterstreit kennen wir hier auch. Keine 30 Sekunden und einer heult. Manchmal auch der Große. Die Kleine kann echt gemein sein …

  4. uiui…gute Besserung !!

    Das mit dem sitzen im Kindersitz, wenn einer in der Wohnung steht kenne ich von hier auch. …scheinen eine magische Anziehungskraft zu haben.

    Der Hefezopf lacht mich nun an….vielleicht muss ich doch mal einen glutenfreien backen. Sieht so lecker aus !!

    Lieber Gruß und alles Gute
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.