Selbstgemachte Geschenke: Kleine Kunstwerke in Szene gesetzt

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gefeiert | Besondere Tage, gemacht | DIY

Kürzlich ergab es sich, dass ich den Vormittag alleine mit den Buben verbrachte. Da er inzwischen sehr gerne malt, dies aber im normalen Alltag nicht so oft umzusetzen ist, bereitete ich alles vor und in einer Schlafpause des Babys konnten wir direkt loslegen.

Ostern steht schließlich vor der Tür! Die Verwandtschaft freut sich immer sehr über solche persönlichen Geschenke.

Ich hatte Wasserfarben und ganz einfache Pinsel herausgeholt, den Malkittel der Schwester und einen meiner alten Aquarellblöcke. Ein bisschen getrickst habe ich auch, da ich ihm oft die Pinsel voller Farbe in die Hand drückte und so die kleinen Kunstwerke in einer Farbfamilie blieben. Natürlich musste er auch ein wenig mit Wasser matschen, aber das Aquarellpapier kann das gut ab.

Kinderkunst_Schritt1

Der Bub war selig und mit Feuereifer dabei ♡
Gegen Ende der Session hatte er herausgefunden, dass sich die Farbe selbstverständlich auch ohne Umweg über den Pinsel direkt mit dem Finger auftragen lässt. Das gab noch ein paar zusätzliche Effekte.

Ich ließ die Bilder trocknen und besorgte in der Drogerie farblich passende Bilderrahmen (so toll dass die dort jetzt erhältlich sind!) mit Passepartouts. Diese schob ich auf den beiden Malbögen so hin und her, bis ein toller Ausschnitt gefunden war.

Kinderkunst_Schritt2

Umranden, ausschneiden und mit ein paar Streifen Klebeband im Passepartout befestigen. Nicht vergessen: Datum und Namen des kleinen Künstlers ergänzen!

Kinderkunst_Schritt3

Fertig zum Verpacken und fast zu schön zum Verschenken, oder?
Ich glaube, aus den Resten lassen sich noch zwei Bilder für zuhause zaubern :)

Der Bub ist 2Y | 4M alt

8 Gedanken zu „Selbstgemachte Geschenke: Kleine Kunstwerke in Szene gesetzt

  1. Schöne Idee! Vor allem die Rahmen sind super in dem quadratischen Format. Ich brauch unbedingt so ein Ganzkörperkondom für meinen Sohnemann, damit der sich nicht immer vollmalt. Wo gibt’s sowas denn?
    Gruß Anke

    1. Unseres war vom großen Kaffeeröster.
      Beim Möbelschweden gibts die inzwischen wohl auch.
      Oder „Malkittel Kinder“ suchmaschinen, da kommen viele Treffer von Online-Shops <10 Euro.
      Viel Spass beim klecksen ;)

  2. Hallo, die sehen wirklich klasse aus. Eine schöne Idee. Wo gibt es denn diese hübschen farbigen Bilderrahmen? Danke für den Tipp. Das mache ich auch mal, denn bei uns gibt es auch soooo viele Werke, die bislang nur in Kisten herumliegen. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.