Rezept: Wirsingeintopf

Letztes Wochenende gab es bei uns Wirsingeintopf, nach dessen Zubereitung ich gefragt wurde. Das Rezept ist so simpel wie lecker – wenn man denn Wirsing mag ;)

Zutaten für 4-6 Portionen:
  • Ein mittelgroßer Wirsing (so fussballgröße etwa)
  • 300-500ml Gemüsebrühe bzw. 1 Brühwürfel und entsprechende Menge Wasser
  • 500g Gehacktes halb/halb
  • Pfeffer/ Salz

Als Beilage gibt es bei uns dazu immer Kartoffeln, ein Stich Butter und ich brauche immer noch etwas Maggi

Zubereitung:

Am meisten Arbeit macht das Putzen des Wirsings: Die äußeren, oft etwas mitgenommenen und geknickten Blätter entferne ich. Dann viertel ich den Wirsingkopf und schneide schräg den Strunk heraus. Die Viertel halbiere ich nochmals und schneide die beiden Achtel aneinander liegend in 2-3cm dicke Streifen. Diese wasche ich im Nudelsieb gut mit Wasser ab. Mehr als der halbe Wirsing passt sowieso nicht ins Sieb und genau diese Menge kommt unten in den Kochtopf.
Auffüllen mit der Brühe (nicht zu viel Flüssigkeit dazugeben, durch das Waschen ist noch recht viel an den Blättern – lieber später etwas nachgeben) und das Hackfleisch im Ganzen darauf geben. Pfeffern, salzen, Deckel drauf und den Herd anstellen. Der Topf kann schon aufheizen, während ich mich um die zweite Hälfte des Wirsings kümmere. Diese kommt dann ebenfalls in den Topf. Keine Sorge, das Wintergemüse fällt noch etwas zusammen!
Umrühren ist eigentlich nicht nötig, solange nur der Deckel richtig aufliegt.
Nach etwa 45 Minuten sollte alles gar sein.

Richtig lecker schmeckt der Eintopf auch am Folgetag – Guten Appetit! :)

Wirsingeintopf

2 Gedanken zu “Rezept: Wirsingeintopf”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: