Mein Wochenende in Bildern 17./18. Januar {2015/03}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern

Ich zeige wieder gerne, wie unser Wochenende verlief:

FrühesBadDer Tag beginnt direkt und unmittelbar und noch vor meinem ersten Kaffee mit einem Bad für den Buben. Aus Gründen.

BabyfrühstückBeim Frühstück mümmelt nun auch das Baby mit.

zumittagSchon kurz nach 10 Uhr stehe ich in der Küche und schneide Gemüse für das Mittagessen, da ich am Mittag zum Bloggertreffen nach Köln fahren und vorher noch etwas Warmes essen will. Gegen halb elf blubbert daher eine schöne Curry- Kokos- Soße mit Hühnchen auf dem Herd.

MechanikerinBevor ich abgeholt werde, spiele ich schnell noch Mechanikerin und fixiere die Batterie mit Tesafilm, damit der LKW auch nach kleinen Stürzen selbstständig weiterfahren kann.

Es geht los das #ButtKö : Blogger- und Twitter- Treffen Köln! Hurra!

NopicturesDas Junebug fühlt sich recht wohl im Spielbereich und lutscht jeden Ball aus dem Bällebad einzeln ab,

Aussichtso daß mir genug Zeit zum ratschen und tratschen bleibt. Es war sooo schön, einige Twitter- und Blogmädels in natura kennen zu lernen bzw. wieder zu sehen!!!

GebackeneLeckereienEs gibt kleine Leckereien für die Großen

ProstMahlzeitund große „Leckereien“ für die Kleinen ;)

Pia vom Bis einer heult und Judith von Blumenpost haben das super organisiert – bei Pia gibt es ein kleines Resümee und eine Liste aller Teilnehmerinnen des gelungenen Nachmittags, wo sich inzwischen auch die ein oder andere weitere Berichterstattung finden lässt! Einen dicken Knutscher an Euch beide Organisatorinnen und an das team vom Café :*

GruppenselfieKleines „Gruppenselfie“ kurz vor Feierabend

Die liebe Nady von Sonnenscheinbaby macht gerade hier in der Nähe ein paar Tage Urlaub, so dass wir zusammen fahren und vor allem noch mehr quatschen konnten – auch Dir ganz lieben Dank fürs Mitnehmen <3

Abends/ nachts husten beide kleinen Kinder leider oft, der kleine Mann hat dazu morgens um 5 nochmal Durchfall und auch sogar etwas Fieber bekommen. Gegen 8 nach dem Aufstehen ist er allerdings verhältnismäßig fit – im Gegensatz zu mir. Ich bin ziemlich grummelig und überlege hin und her, ob ich heute zu Besuch ins Krankenhaus fahren soll. Wenn der kleine Mann jemanden in der Vergangenheit ansteckte, dann immer sehr heftig und genau das kann mein Vater gerade gar nicht gebrauchen.

SchneeblumenAm Frühlingsblumenstrauss auf der Fensterbank vorbei erblicke ich zudem Schnee. Gnah! Wunderschön anzusehen aber keine tollen Strassenverhältnisse. Ich vertage die Entscheidung auf mittags und habe eigentlich Lust auf Kuchenbacken, aber keine Butter im Haus und irgendwie ergibt sich dann auch keine Gelegenheit. Ich motze mich mit dem Mann an, wer jetzt müder sei und erkämpfe mir mit nicht ganz so fairen Mitteln einen Mittagsschlaf, aus dem ich erst knapp 3 Stunden später wieder auferstehe. Pünktlich kurz vor der Rückkehr des Tochterkindes, welches am liebsten gar nicht hier bleiben sondern lieber wieder mit dem Papa mitfahren würde. So was kann ich ja dann super gebrauchen, so frisch aufgestanden und noch nicht richtig klar im Kopf *grummel* Die Männer kehren von ihrem Spaziergang zurück und als ich den Buben mit Schüttelfrost am Esstisch sitzen sehe, schwant mir schon einiges. Noch dazu zubbelt er sich ständig am Ohr. Aber erst Abendessen: Kartoffel- Brokkoli- Auflauf

AuflaufDanach stellt sich heraus: der Bub hat 40,05 Fieber! Er bekommt daher von mir die ganze Palette: Fiebersaft, Tropfen gegen Ohrenschmerzen und auch Nasentropfen, damit das Ohr von innen auch belüftet wird. Morgen werden wir dann mit ihm mal wieder zum Kinderarzt fahren, um eine MOE auszuschliessen.

Immerhin ist mir der Milchreis, den ich parallel noch auf dem Herd stehen hatte, nur ein kleines bisschen angebrannt und schmeckt hervorragend!

Und morgen ist wieder ein neuer Tag…

Euch wünsche ich nun einen guten Start in die neue Woche!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere interessante Beiträge sammelt Susanne auf ihrem Blog Geborgen wachsen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine vorangegangenen Wochenenden findest Du hier:

8 Gedanken zu „Mein Wochenende in Bildern 17./18. Januar {2015/03}

  1. Um das #ButtKö beneide ich Euch alle so, so, soooo sehr! Wie gerne wäre ich dabei gewesen! Aber erst nicht in die Pötte gekommen um mich anzumelden, sodass die Anmeldung geschlossen war, dann was anderes eingeplant und noch kurzfristig einen Platz angeboten bekommen – das war echt blöd. Das nächste Mal dann anders!

    Dem Buben wünsche ich gute Besserung, ganz ganz schnelle! Das klingt ja nun nicht wirklich toll, der Ärmste! Und dann auch noch gleich mit den Ohren! Hab mir sagen lassen, das ist mir das fieseste, was man haben kann (Ohrenschmerzen). Mensch. :(

    Liebe Grüße & viele starke Nerven & Immunabwehrzellen!
    die Alltagsheldin

    1. Ohrenschmerzen hatte ich noch nicht oft, aber es war wirklich fies. Gerade war das Fieber wieder so hoch – aber die Ärztin meinte heute mittag, es sei halt ein Infekt. Der Arme leidet echt :(
      Nächstes Mal gibts für dich bei so einem Bloggertreffen einfach keine Ausrede mehr – basta! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.