2 x 24 kleine Überraschungen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Kinder, gefeiert | Besondere Tage

Ehrlich gesagt habe ich ganz schön Rücken und überlege, ob ich mir nächstes Jahr die Arbeit noch einmal antue. Aber jetzt, wo das Ergebnis an der Wand hängt, freue ich mich fast noch mehr als die Kinder ;)

Advenstkalender 2014 hängt

Auch dieses Mal habe ich versucht, für die Hälfte der 24 Päckchen etwas zum Spielen bzw. zum Anziehen zu finden. Der restliche Teil ist mit kleinen Süßigkeiten gefüllt. Was ich genau für beide Kinder gekauft habe, habe ich hier notiert:

Beide Kinder gleich:

  • Badebomben von Lush
  • Strumpfhosen mit Nikoläusen
  • Musikinstrument Rassel (Weltladen)
  • Trinkschokolade

Adventskalender 2014

Nur das Tochterkind:

  • Pixi- Buch
  • DVD
  • Stulpen
  • Haargummis
  • Haarspangen
  • Unterhemden

 

Nur das Mini-M:

  • Badespielzeug
  • Spielzeugautos (Siku/ Matchbox)
  • Kleiner Fussball
  • Hüpffigur
  • Steckauto

 

Wie ich ja letztes Wochenende schon schrieb mag ich es lieber, wenn die Kinder an den Festtagen nicht auch noch von mir bzw. uns Eltern überschüttet werden. Daher ist der Kalender ein wenig teurer, aber es ist jeden Tag eine Überraschung und Heiligabend gibt es dann nur hier noch Kleinigkeiten. Denn bei den anderen Bescherungen innerhalb der Verwandtschaft wird es noch genug Auszupacken geben. Der Kalender der Tochter hängt unten, damit sie selbst abschneiden kann.

Für den Mann habe ich als Überraschung einen Adventskalender mit Fotos hinter jedem Türchen gestaltet. Die Idee habe ich von hier – aber leider machte mich das Gestaltungsprogramm wahnsinnig.Ich konnte meine Fotos nicht auf die Felder ziehen und versuchte es sogar in verschiedenen Browsern :(

Also wich ich nach hier aus und bin schon gespannt, wann er heute ankommt und wie er geworden ist!

Meine Adventskalender der letzen Jahre:

Adventskalender 2013Kalender von 2013 – da war das Tochterkind gerade 4 Jahre alt

Adventskalender 2012Kalender 2012 – da war das Tochterkind gerade 3 Jahre alt und kurz vorher das Mini-M geschlüpft

11 Gedanken zu „2 x 24 kleine Überraschungen

  1. Entzückend und ich finde es sehr inspirierend. Meine Tocher ist jetzt 20 Monate, da bekommt sie einen Wimmelkalender und nächstes Jahr den von Pixie. Ab 3-4 Jahren wird dann sicher der Schokokalender in. Aber ich habe auch schon auf anderen Blogs gepostet, dass ich es gut finde, dass es schon bei div Anbietern Kalender mit kleinen Büchern gibt. Ist natürlich wieder eine Preisfrage, da 20 Euro aufwärts auch nicht gerade eine Kleinigkeit ist. Aber das soll jeder selber entscheiden.

    Der selbstgemachte Kalender ist jedenfalls eine Augenweide. Aber man sollte so Früh wie möglich zu suchen anfangen, denn ab November könnte es stressig werden. Aber ich werde sicher auch mal so etwas gestalten, wenn sie älter ist.

    1. Dankesehr!
      Das sammeln ist wirklich aufwändig, aber mit der Zeit wird man geübt und nimmt hier und da etwas mit.
      Einen Buchadventskalender hatte sie glaube ich mit 2 Jahren auch. Aber die Geschichten waren so kurz, da hat sie lieber mit den Büchern gespielt: Tasche einräumen und ausräumen ;)

  2. Uuuh Badebomben von Lush ♡ Ich bin ein absoluter Lush fan, welche Bomben hast du für die Kids ausgewählt?
    Der Mini Badete neulich mit dem ickle-Baby-bot :)

    Ich finde es schön wenn die Kalender viele mini Geschenke enthalten und es Heiligabend nur noch eine Kleinigkeit gibt. Wenn der Mini älter ist, werde ich ihm auch einen basteln :)

  3. Oh sind die schön! ….und gleichzeitig bin ich froh, dass ich mit meinem 1jährigen noch knapp drum herum komme … ich erinnere mich gut an die Zeiten als ich noch frisch-verliebt für den besten Mann der Welt fleissig gepackt habe …. ja – heute erfreuen wir uns dann einfach gemeinsam an einer Packung Pralines :)

    1. Mit einem Jahr locker, mit zweien sogar fast auch noch (je nachdem wie nah an der drei(
      Da das Tochterkind an Nikolaus nicht da ist, werden wir den ganzen Bohei mit Stiefel etc auch ausfallen lassen ;) Aber pssst, okay?

  4. Das sind wirklich schöne Ideen und toll aussehen tun die Kalender auch noch – genial!

    Bei uns ist das ganz ähnlich, nur ein wenig anders :D
    Weihnachten und eben die Adventszeit fallen hier – aus mehreren Gründen – größer aus.
    Als sie 2 wurde, gab es den ersten DIY-Adventskalender (OMG war der grässlich :D) und seitdem eben jedes Jahr.
    Es ist wirklich viel Arbeit, alles zusammen zu sammeln und den Interessen entsprechend anzupassen, aber es lohnt sich so sehr, wenn das Kind morgens noch im Schlafanzug gespannt zum Kalender flitzt und sich auf’s Öffnen freut.

    Ich hab dieses Jahr mal was mit Tütchen gemacht, war aufwändiger als gedacht und ich bin gespannt, was die Große dazu sagt. ♥

    Ich finde die Idee, jeden Tag einzeln zu verpacken total toll – und es schaut auch noch genial aus. ♥ Hab daran auch immer mal herum überlegt, mich aber dann dagegen entschieden, weil ich in jedes Päckchen auch was Süßes packe und das vermutlich zum Horror wird, beim Verpacken. :)

  5. wui, toll!!
    Wir haben hier auch einen selbstgemachten mit vielen individuellen Überraschungen für meine beiden. Blogartikel dazu ist geplant, sobald der Kalender hängt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.