Mein Wochenende in Bildern 22./23. November {2014/47}

Ich zeige wieder gerne, wie unser Wochenende verlief:

Freitags habe ich die netten Mädels aus dem Geburtsvorbereitungskurs zu Besuch. Leider fällt mir währenddessen mein Smartphone auf den Fliesenboden und so doof aufs Display, dass dieses aus einer Ecke heraus splittert und unten einen schwarzen Balken bekommt. Ich packe nachmittags also mein Baby ins Tragtuch und statte dem nächstgelegenen Elektronikmarkt einen Besuch ab. Während ich mich beraten lasse (Reparatur, Neukauf, Neuabschluss eines Vertrages mit neuem Smartphone) stelle ich fest, dass sich entlang des Splitterblitzes das Display blau verfärbt. Nach einigem Hin und Her habe ich also jetzt ein neues Handy, einen neuen Vertrag und eine neue Nummer. Zum Glück denke ich noch daran, meine Kontakte versuchseiwse auf die SIM- Karte zu übertragen. Für den Rest fehlt mir Zeit und Nerv (die Rasselbande fällt ein, das Tochterkind wurd zum Papa gefahren und ich bin mit den beiden Kleinen alleine) – durch den schwarzen Balken am unteren Rand ist es ausserdem nur sehr schlecht bedienbar.
Abends stelle ich entsetzt fest, dass sich das Blau im Display ganz weit ausgebreitet hat und richte mich seelisch und moralisch darauf ein, dass ich mit den gesicherten Telefonnummern auf der SIM weiterleben muss – alle sonstigen Kontaktdaten wurden nämlich nicht übertragen. Und nein, ich habe sie auch nicht in irgendeiner cloud gesichert. Da bin ich altmodisch und will wissen, wer an meine Daten kommt.
An die Fotos komme ich zum Glück noch per USB, aber an alle Notizen, Einstellungen etc komme ich nicht mehr heran. Kurz vorm Schlafengehen ist das komplette Display blau und nichts geht mehr.
Nundenn, aber die Einrichtung etwas ganz jungfräulichem macht dann doch wieder Spass :)

FrühstückFrühstück am Samstag Morgen: Kaffee und Käseblatt für mich, Schorle und Joghurtmüsli für den kleinen Mann. Der große Mann und das Baby schlafen noch eine Runde weiter… ich würde auch so gerne :(

KinderplüschDoch irgendwann sitzen wir alle zusammen in der Küche, d.h. der Mann liest inzwischen die Zeitung und ich habe beide Kleinen auf dem Schoss – Geschwisterplüsch ♥

SchneckenmeerWährend die Männer kurz unterwegs sind und das Junebug schläft, backe ich (mal wieder) Zimtschnecken. Diesmal allerdings auch mit Kardamom, den ich letzte Woche besorgt hatte. Mmmmmh!

StuhlkissenAls der kleine Mann Mittagsschlaf macht, fahre ich kurz in die Stadt um ein paar Kleinigkeiten für die Adventskalender zu besorgen. Dabei entdecke ich auch diese schönen Stuhlkissen

BadezeitWer sich bis zum Rücken einsch***t, darf baden gehen :)

SchuhesortierenUnd wenn Mama in Ruhe kochen will, darf auch der Schuhschrank ausgeräumt werden ;)

KalenderfüllungSpäter am Abend dann nachzählen, wieviele Spielzeugpäckchen ich für die Adventskalender der Kids zusammen habe. Zum Glück sind die 12 Teile auf jeder Seite da – die restlichen Päckchen werde ich mit kleinen Süßigkeiten füllen. Beim Tochterkind rechts fehlt allerdings noch die DVD für den 24. Die ist inzwischen Tradition und wird direkt noch am gleichen Tag geschaut – so kann ich in Ruhe einiges vorbereiten ;) Einigen mag die Füllung etwas teuer erscheinen, aber ich schenke meinen Kindern lieber häufiger nacheinander etwas als dass ich mich am Geschenkeoverkill an den drei Festtagen beteilige – dafür sorgt nämlich bereits die zahlreiche Verwandschaft. Heiligabend gibt es dann hier nur noch Kleinigkeiten.

MorgenstundDer frühe Vogel hat auf jeden Fall gute Laune – ich allerdings nicht. Kurz nach 6 ist es bei diesem Bild. Irgendwie stehen wir dann doch erst gegen viertel nach acht auf und geschlafen habe ich wohl auch nochmal… Kaffee muss es trotzdem richten, bin nett zermatscht im Kopf

VersteckDas hier ist der neueste Unsinn des kleinen Mannes! Am liebsten würde er auf der Rückseite des Regals in den Spalt klettern, aber verhakelt sich ständig dabei. Hgrmph!

SlowFoodNachmittags hole ich das Tochterkind vom Kindergeburtstag in der örtlichen Indoorspielplatzhölle ab. Von dort aus geht es direkt weiter zur Schwiegerfamilie, den Geburtstag des Mini-Ms nachfeiern. Da ich so viel mit den Kindern beschäftigt war, gibt es davon keine Bilder. Aber von meinem „Slow Food“ am Abend, der Mann musste uns in 2 Fuhren heimfahren und ich war die Erste – mit einem kleinen Schlenker beim Amerikaner vorbei. In solcher Ruhe habe ich schon lange nicht mehr diniert (das Junebug schlief nämlich tief und fest). Lustigerweise bekommt dieses Bild bei Instagram ganz schnell so einige Herzchen ;)

Jetzt werde ich meine Jüngste noch baden und in den Krimi auf dem Ersten reinschnuppern. Kommt eigentlich Tatort?

Einen guten Start in die neue Woche wünsche ich Euch!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere interessante Beiträge sammelt Susanne auf ihrem Blog Geborgen wachsen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine vorangegangenen Wochenenden findest Du hier:

2 Gedanken zu “Mein Wochenende in Bildern 22./23. November {2014/47}”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: