12 von 12 im November 2014

Noch mehr die mitmachen gibt es hier bei Caro

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

MorgenlachenIch habe heute morgen zwar mitbekommen, wie die Kinder wach wurden, mich aber noch einmal herumdrehen können. Heute hatte der Mann nämlich KiTa- Dienst. So stille ich das Junebug gegen 6 und werde erst richtig wach, als es schon fast 9 Uhr ist. Huch! Ich beobachte mein kleines Mädchen, wie es ebenfalls wach wird und mich direkt mit einem strahlenden Lächeln begrüßt

RechnerzeitIch setze mich bei erster Gelegenheit an den Rechner und arbeite so einiges ab: Liegengebliebene Emails, Vorbereitung meines Bloggeburtstages, der kleine Mann wird nächste Woche auch schon 2 (!!!) Jahre alt und und und. Da das Junebug wieder einschläft, komme ich ganz gut voran und nutze die Zeit, wenn auch etwas ungesund mit Kaffee und Schokoriegel.

MittagsschlafNebenbei ist natürlich auch etwas Haushalt zu erledigen und frühstücken muss ich auch noch. Am späten Mittag schläft mein kleines Mädchen über dem Stillen ein und ich kann anfangen, diesen Post vorzubereiten.

MittagessenParallel rühre ich öfter unser Mittagessen um, damit auch ja nichts anbrennt: der Mann hatte sich Milchreis mit Kirschen gewünscht. Da werden sich auch die Kinder drüber freuen :)

11-2014Hässlichstes Gartenfoto seit langem, aber für November eigentlich noch ganz okay – schönere gibt es  >>>hier<<< in meiner Übersicht von 2014

SteckspielAuf Twitter unterhalte ich mich mit zwei ganz, ganz Lieben kurz über Geschenkideen für unsere bald 2jährigen Buben und da fällt mir noch ein, dass sich meiner sehr gerne mit dem geerbten Steckspiel beschäftigt. Ansonsten zählen für ihn ja nur seine Autos ;)

FangenspielenPlötzlich wird es laut: die Meute fällt ein! Nach dem der Milchreis mit heißen Kirschen vernichtet wurde spielen die Kinder zuerst laut lachend Nachlaufen (der Bub ist einfach zu schnell für meine Handycamera!)

Indoorfussballund dann Fußball! Die Begegnung 1. FC Blume gegen SV Ringel ging allerdings unentschieden aus

BriefansChristkindDa sich der Bub einen Saftbecher über den Bauch gekippt hat, wird er vom Papa noch kurz gebadet. Ich nutze die Ruhe, um das Tochterkind den Briefumschlag für ihre Weihnachtswünsche bemalen zu lassen und bin gerührt, wie toll sie Weihnachtsmann (rechts) und Christkind (links) mit Verliebtenherz umsetzt. Hachz!

AufräumenVor dem Schlafengehen wird noch kurz das Kinderzimmer aufgeräumt. Da der Bub schon im Bett sitzt, kann ich das Junebug gefahrlos auf den Fußboden legen. Sooo gerne würde sie wohl zu den tollen Spielsachen für die Großen!

SandmannzeitObligatorischer Sandmann für das Tochterkind

InmeinenArmenUm viertel vor acht schläft dann auch endlich das jüngste Kind ein – in meinem Armen

Ich werde jetzt noch meine Krankenhausserie schauen und dann ebenfalls gleich ins Bett gehen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vielen Dank für Deine Begleitung und bis bald!

8 Gedanken zu “12 von 12 im November 2014”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: