Mein Wochenende in Bildern 25./26.Oktober {2014/43}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, geknipst | Wochenende in Bildern

Ich zeige wieder gerne, wie unser Wochenende verlief:

Am Vorabend habe ich das Tochterkind ins Umgangswochenende gebracht:

Morgens früh sitze ich also allein mit dem Buben in der Küche, während das Baby und der Mann ausschlafen. Ich versuche einen Einkaufszettel zu schreiben Einkaufszettel

Nach einem kleinen Frühstück packe ich mich unter die Dusche und stelle anschliessend mit Verwunderung fest, dass ich doch tatsächlich wieder eine Jeans von vor der Schwangerschaft zu bekomme! Hurra!

Jeansfitting

Bevor ich mich in das samstägliche Einkaufstgetümmel werfe, noch eine kleine Runde Geschwisterplüsch ♥ So langsam wird der kleine Mann vorsichtiger im Umgang mit seiner Schwester, das ist sehr schön anzusehen

Füsseln

Ich war mit dem Junebug nicht nur im Drogeriemarkt, sondern auch im Supermarkt. Unsere Obstschalen sind nun wieder randvoll gefüllt, damit der Kleine seine Erkältung wieder loswird und wir uns nicht auch noch anstecken. Das Junebug wird ja noch ausschliesslich gestillt…

Vitamine

Danach starten wir den Versuch eines Mittagsschlafes, doch weder Junebug bei mir noch Mini-M im eigenen Bett bekommen die Kurve…

Schlaflos

Doch dann kann ich wirklich noch ein knappes Stündchen Schlaf nachholen. Die Nachtschichten der letzten Woche (ich war immer allein für alle Kinder zuständig gewesen) fordern inzwischen recht deutlich ihren Tribut.

Nach einem kleinen Nachmittagssnack verschwinden die Männer zum Getränkeholen und zur Reinigung und ich bereite langsam das Abendessen vor

Schnibbeln

Richtig lecker ist das Hüchnchen in Zucchini- Pfanne mit Kartoffeln! Vor allem ohne „Hilfe“ von Maggi und Co

Zucchinipfanne

Als ich die Spülmaschine einräume, entdeckt der kleine Mann die Räder am unteren Korb. „Autooohhh! Autooooooh!“ ruft er begeistert

Spülmaschinenrad

Als er endlich eingeschlafen ist und ich guten Gewissens das Junebug beim Mann auf dem Sofa lassen kann, gönne ich mir noch schnell ein Entspannungsbad. Denn wenn ich das samstags nicht mache, werde ich die ganze folgende Woche auch nicht dazu kommen. Gut hats getan, auch wenn der Duft etwas gewöhnungsbedürftig ist!

Entspannungsbad

Die Nacht mit der Zeitumstellung war… wie jede andere Nacht vorher auch. Unruhig. Sehr unruhig. Irgendwann lag der kleine Mann wieder zwischen uns und hielt uns bestimmt eine Stunde wach. Morgens durfte ich dann ausnahmesweise liegen bleiben

Doch irgendwann treibt auch mich der Kaffeedurst aus den Federn.

Das Junebug liebt es, sich beim Wickeln umzudrehen und die Bordüre an der Wand zu betrachten. Schicke Liegeglatze an Sturmfrisur hat sie da ;)

Wickeltischunterhaltung
Da beide Kinder nur einen ultrakurzen Mittagsschlaf halten, machen wir uns schon gegen eins auf dem Weg zu WOGA 2014 – auch nächstes Wochenende öffnen wieder zahlreiche Galerien und Ateliers hier in der Stadt ihre Pforten. Wir haben uns heute Fotografie und Malerei angesehen

WOGA-Fotografie

und an einem weiteren Standort Bildhauerei und Skulpturen. Hier stehen auch welche im Vorführraum, wo wir per Film zusehen konnten wie einige Objekte entstanden

WOGA-Skulpuren

Mit einem Kleinkind sind solche Ausflüge in die Kunstwelt natürlich etwas ganz anderes als früher ohne Kinder – ständig muss man aufpassen und hinterherrennen (das Junebug war ganz brav im Tuch und schaute neugierig hin und her). Zeit für Gespräche mit Künstlern oder anderen Besuchern bleibt da nur wenig. Daher war noch viel vom Nachmittag übrig und wir beschlossen kurzerhand, zur Eröffnung der neuen Zweigstelle einer Musikschule zu fahren

Notenständer

Dort gab es auch einen extra Raum für Kinder, wo sich das Mini-M so richtig „austoben“ konnte

Kindermusik

Frisch und stilvoll sanierte Räumlichkeiten, alles sehr luftig und doch recht warm. Man konnte viele Instrumente ausprobieren und kleinen Darbietungen lauschen. Das Junebug stille ich zu richtig schöner Klaviermusik :)

Auf dem Rückweg überfallen wir hungrig den angeblichen besten Dönermann der Stadt. Dann geht es auch schon so langsam in Richtig Abend und ich versuche, meine Bilder von heute auf den PC zu übertragen – dabei habe ich Begleitung, die meine Schmierpapierschublade ausräumt

Arbeitsbegleitung

Dieser kleine Wicht liegt nun schon im Bett und trinkt seine Milch, während das Junebug hier zuhause immer noch nicht die Augen aufgemacht hat. Sie wird uns dann wohl gleich beim Tatort Gesellschaft leisten.

Morgen mittag bekomme ich netten Besuch und werde anschliessend mein kleines Köfferchen packen, denn am Dienstag werde ich ganz früh im Zug sitzen…

Einen guten Start in die neue Woche und gute Nacht!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weitere interessante Beiträge sammelt Susanne auf ihrem Blog Geborgen wachsen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Meine vorangegangenen Wochenenden findest Du hier:

4 Gedanken zu „Mein Wochenende in Bildern 25./26.Oktober {2014/43}

  1. Sooo spannend Euer Wochenende, ich schaue immer gerne zu! Und Ihr seid immer unterwegs und „macht was“, finde ich ja genial. Hier ist all sowas leider immer viel zu weit weg und das höchste ist dann ein Schwimmbadbesuch (nur 45 Minuten Fahrt eine Richtung). pfft.

    Ich glaube, ich mache beim „Wochenende in Bildern“ auch mal mit. Demnächst. Kchrkchr.

    LG,
    die Alltagsheldin

    1. Immer unterwegs stimmt ja gar nicht! ;)
      Ich würde sonst eingehen, tagein tagaus nur in der Bude oder Einkaufen oder KiTaFahrdienst macht mich meschugge auf die Dauer -.-
      Und die Kids müssen ja auch gelüftet werden, nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.