Ein Feen- Fest zum 5. Geburtstag {mit Freebie}

Veröffentlicht am Veröffentlicht in gefeiert | Besondere Tage, gemacht | DIY, getestet | Produkte

Dieser Artikel kann Werbung | Rezension | Empfehlungen oder einen Produkttest enthalten

Was war das Tochterkind aufgeregt gewesen!!!
Hach! So echt und unverfälscht!

Vor einigen Wochen schon kamen wir zufällig auf das Thema „Fee“ und dann auch auf die Ausgestaltung ihres Festes: Sie durfte 5 Einladungen verteilen und die Gäste sollen dem Motto entsprechend mit Kostüm erscheinen.
In den Tagen zwischen ihrem Geburtstag und der Feier muss ihr Fest wohl DAS Gesprächsthema in der KiTa gewesen sein. Zumindest beim weiblichen Teil der Gruppe :)
Noch dazu sollte es ihr erster Kindergeburtstag ohne Eltern werden – damit also auch Premiere für mich.
Die Nacht hat sie zumindest noch gut geschlafen, aber schon früh am Morgen fragte sie das erste (und nicht das letzte) Mal, wann denn endlich die anderen kleinen Feen kämen…

Deko

Als Kuchen gab sollte es nachmittags Apfelmuffins geben, die ich nach meinem Rezept bereits am Vorabend gebacken hatte (Tulpenförmchen von DM). Den Zuckerguss habe ich mit Speisefarben eingefärbt – mit Saft von roter Beete wollte ich dann doch kein Risiko eingehen, allein der Geruch war so abschreckend… pfui!
Mit einem kleinen Gefrierbeutel habe ich bunte Gitter aus Zuckerguss gemalt (vollflächig wäre wie vermutet viel süß gewesen). Darauf noch ein paar bunte Streusel – fertig!

Sie freute sich riesig darüber, dass ich meine Zeichnung nicht nur für die Einladungskarte, sondern auch für kleine Muffinfähnchen und die Kuchengirlande verwendet hatte. Ihre ganz eigene Fee ♥ Das liess sich schon locker 2 Wochen vor dem Fest vorbereiten (→ die Dateien dazu findet ihr ganz untem zum Download).

Tortenparade

Die beiden Männer hatte ich wohlweislich ausquartiert, so dass wir ab mittags die Wohnung für uns hatten.
Um 14:30h klingelte es dann endlich zum ersten Mal an der Tür und schnell flatterten hier viele kleine Feenmädchen durch die Wohnung.
Das Junebug hatte ich zwischenzeitlich im Gitterbett des Bruders „geparkt“, wo sie prompt einschlief. Ich konnte sie in die Federwiege umbetten und hatte somit viel Zeit für Hilfe bei Verkleidung und Kostümwechseln – es war ein einziger rosa-pink-lila Ringelreihen aus wallenden Röcken und wippenden Flügeln, als sie zu fünft zur Kinderdisko tanzten.
Nur beim Abendessen kam ich etwas ins Schwitzen, weil das inzwischen wache Junebug übermüdet war, aber nicht wieder in den Schlaf finden konnte.
Aber die PomFrit bekam ich mitsamt Würstchen zwischen schukkeln und stillen dann doch noch unfallfrei serviert. Puh!

Da ich eigentlich nicht so die Kindergeburtsagsmutti bin, hatte ich bei den Festen in den Vorjahren überaus gute Erfahrungen damit gemacht, möglichst wenig Programm zwischen den Mahlzeiten anzubieten. Geburtstagsparties sind für die Kleinen nämlich in der Regel aufregend genug ;)
Dieses Jahr sollte es als Highlight eine Bastelaktion geben: Ich hatte ein Set mit kleinen Papphäusern bestellt, für jede Fee zwei von diesen tollen dreieckigen Buntstiften in rosa & pink gekauft und aus meinem Fundus Pailletten in verschiedenen Farben und kleine Blüten aus Stoff und Papier bereit gelegt.

Feenhäuser

Was noch zögerlich begann, endete in einer wunderbaren Schlacht aus Glitzer!
Ganz wichtig: das Häuschen mit Namen beschriften – das konnten die 5jährigen schon ganz alleine.
Ich hatte gut daran getan, den Boden mit fester Malerfolie auszulegen (darunter doppelagig eine Fleecedecke) sowie die Häuschen im Vorfeld zusammenzubauen und ein wenig mit Klebstoff zu stabilisieren. Allein beim Bastelkleber hätten es noch ein paar Tuben mehr sein können, aber das war vielleicht auch ganz gut so und die Flecken hielten sich in Grenzen ;)

Basteln

Die Ergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen und jede Fee war stolz auf ihr kleines Kunstwerk.
Dazu durften alle Mädchen auch noch die beiden Stifte mit heim nehmen.
Süßigkeiten als Mitgebsel finde ich persönlich nämlich nicht so toll und diese Alternative (Häuschen + Stifte) echt perfekt. Nach der Bastelaktion konnte ich die Malerfolie einfach zusammenklappen und entsorgen, so dass der Staubsauger kaum Arbeit hatte. Und bis auf einen umgekippten Limonadebecher gab es keine weiteren Unfälle.
Dennoch war ich heilfroh, als ich die Tür nach dem letzten abgeholten Gast schließen konnte und (sobald Mini-M und Junebug eingeschlafen waren) mit meinem Buch in der Badewanne verschnaufen konnte.

Bis nächstes Jahr habe ich nun erstmal Ruhe bzgl. Kindergeburtstag – aber dann wirds mich wohl doppelt erwischen, da der Bub mit drei Jahren bestimmt auch feiern möchte…
Aber wie gesagt, erst nächstes Jahr!

Bis dahin werde ich aber hin und wieder noch etwas Feenglitzer finden, der sich in irgendwelchen Ritzen versteckt hat ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wer möchte, kann sich hier meine Vorlagen herunterladen:
Einfach mit der Maus auf das Bild gehen, rechtsklick und dann „Ziel speichern unter“

Die PDF- Dateien sind jeweils ausgelegt für DIN A4
(Druckeinstellung: „nicht an Format anpassen“)

 Viel Spass bei Eurem Feen- Fest!

PDF Einladung
PDF Einladung

Einladung: Ausdrucken, Daten ergänzen, 2 mal mittig falten und Bild auf der Deckseite aufkleben – fertig!

PDF Muffin - Pieker
PDF Muffin – Pieker

Muffin – Pieker: Ausdrucken, jeweils an der hellgrauen Linie falten und dann doppellagig an den schwarzen Linien entlang ausschneiden. Jeden „Salino“ mit Bastelkleber benetzen, den Zahnstocher in die Falz legen und zuklappen.

PDF Kuchengirlande
PDF Kuchengirlande

Kuchengirlande: Ausdrucken, jeweils an der hellgrauen Linie falten und dann doppellagig an den schwarzen Linien entlang ausschneiden. Jeden „Salino“ mit Bastelkleber benetzen, die Schnur in die Falz legen und zuklappen. Ich hatte als seitliche Pfosten solche Strohhalme aus Pappe benutzt, die ich ein wenig einritzte, damit die Schnur nicht abrutscht.

JPG Deckblatt
JPG Deckblatt

Deckblatt: Am Fotoautomaten in 10x15cm ausgedruckt direkt bereit zum Aufkleben auf die Deckseite der Einladungskarten. Ggf Geburtstagszahl ergänzen

JPG Fee
JPG Fee

Bild Fee: Z.B. Ausdruck auf A4 als Mini- Poster etc. Ggf Geburtstagszahl ergänzen


Herzlichen Dank an bibabox.de für die Bereitstellung der tollen Papphäuser!

4 Gedanken zu „Ein Feen- Fest zum 5. Geburtstag {mit Freebie}

  1. Ohh, ich staune, wie schön das alles ist! Das lässt sich ja auch sehr gut auf eine andere Motto-Party umplanen. Vor allem die Glitzerhäuschen und Muffinfähnchen finde ich super. Bisher habe ich mich immer vor dem selbstmachen gesträubt, aber du hast echt ein gutes Vorbild abgegeben. :D

    Jetzt freue ich mich richtig auf seinen 5. Geburtstag. Die Häuschen haben es mir angetan. Vielleicht kann man ja Burgen oder ähnliches bemalen. Und Glitzer geht bei Jungs doch auch. (Wenn nur die Angst um ein Chaos nicht wäre, hihi).

    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.