4 Monate June

4 Monate, die wie nichts verflogen sind! Pffft!

Mein kleines aufgewecktes Mädchen ist nach wie vor ein ganz liebes und freundliches Baby, das jedes Herz zum schmelzen bringt ♥

Stillen: Nach wie vor sehr nette Abstände! Nur mit dem Bauer klappt es nie im Anschluss, der braucht immer etwas und kommt dann gerne wenn sie liegt oder wenn man sie hoch nimmt. Beim Stillen kann sie jetzt auch schon ganz nett rumkaspern und lacht mich dann immer so verschmitzt an – hachz!
Ich muss jetzt leider nur lernen, dass Milch nicht mehr gegen alles hilft. Wenn der Bauch drückt, dann drückt er, da dockt sie sich auch schnell wieder ab | Zusätzlich zu den inzwischen häufigeren Intervallen nachts macht sie plötzlich 5 mal am Tag fast jedes Mal die Windel voll – vorher war es lange Zeit ein Mal alle 5 Tage. Demenstprechend kämpfen wir gerade darum, die wunden Stellen in Schach zu halten (siehe unten)

Wachen/ Schlafen: Seit ca. einer Woche ist etwas der Wurm drin, da will sie nachts wirklich spätestens alle 3 Stunden trinken –  aber eigentlich darf ich mich ja gar nicht beschweren…

Weinen: Wirklich selten. Meist wegen Verdauung (oben oder unten) oder weil übermüdet. Bei letzterem hilft immer noch Federwiege und/ oder Schnuller.

Motorik: Zuerst war es noch viel strampeln, jetzt sind es Finger oder Decke im Mund und damit dann auf den Bauch drehen. Klappt allerdings nur über die linke Schulter. Deswegen wohl auch die schlechteren Nächte. Die Bauchlage selbst ist allerdings gar kein Problem! Greifen nach Gegenständen in Rückenlage kommt so ganz langsam, momentan ist ein weicher runder Greifling das Beste, womit sie klarkommt. Der Spielbogen ist auch noch nicht sooo lange am Stück spannend.

4 Monate Junebug
4 Monate Junebug

Sonstiges: Wenn ich sie richtig auf dem Arm oder mit dem Gesicht nach vorne auf meinem Arm sitzen habe, sucht sie stets meine Finger, um sich daran festzuhalten ♥ | Ihre Augen! Ihre Augen sind immer noch BLAU!!! Und bleiben es hoffentlich auch :) | Die Impfungen vorgestern bei der U4 (6fach & Pneumokokken) fand sie total scheisse und hat richtig laut geweint. Noch halten sich die Nebenwirkungen zum Glück in Grenzen | In der Arztpraxis wurde uns gezeigt, was wir gegen die wunden Stellen in den Halsfalten und im Windelbereich tun können: Beim Wickeln benutze ich nur diese großen Wattepads, die ich mit starkem schwarzem Tee aus der Thermoskanne tränke, das ist viel sanfter für die gereizte Haut. Danach reibe ich den Bereich dünn mit Wundschutzcreme ein, lege ein Wattepad mit Tee in die Pofalte und schliesse die Windel. Die Halsfalte(n) ebenfalls etwas eincremen und dünnen Stoff (Mullwindel o.ä.) mit starkem schwarzen Tee tränken, ein bisschen ausdrücken und in die Falten hineinlegen. Darüber kommt dann noch eine trockene Lage Stoff, die man gut mit einem Halstuch o.ä. an Ort und Stelle gehalten bekommt. Beides am besten über Nacht einwirken lassen.

Ein-/ Aussortiert: Windeln in Größe 3 newborn werden langsam knapp und erste Kleidung in 68 (vor allem durchgehende Strampler und Bodies) habe ich aussortiert. Bei 7.090g auf 65cm allerdings auch kein Wunder ;) Das sind 10 Zentimeter und 3 Kilo mehr als bei Geburt – wow!

Geht gut: Daumen lutschen, sich an den Händen festhalten | mit dem Baby im Spiegel shäkern | sich von den Geschwistern mit Lachen anstecken lassen

Geht gar nicht: Zu lange auf dem Bauch liegen

4 Gedanken zu “4 Monate June”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: