25. SSW | Kind 3

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 25.SSW, Schwangerschaft

Schwangerschaftswoche25

Untersuchungen/ Arztbesuche: Vorgestern war endlich wieder Hebammentermin!
Ich fühle mich im Geburtshaus einfach so viel wohler als in der hektischen Arztpraxis und freue mich immer sehr, noch ein paar Gesprächsfetzen anderer Mütter oder etwas vom Pekip- oder Rückbildungskurs mitzubekommen, wenn ich zu früh da bin.
Lese ich die Namen der zuletzt geschlüpften Babys auf der Schiefertafel, überkommt mich ein kleiner, wohliger Schauer.
Es ist einfach soooo anders als beim Doc. Hier das ist z.B. die Untersuchungsliege im Vorsorgezimmer, auf der auch CTG gemacht wird, gemütlich oder? :)
image

Während unseres Gesprächs bekam meine Hebamme einen Anruf, ob sie ab mittags bei einer Hausgeburt in der Nachbarstadt assistieren könne und delegierte schnell einen anderen Termin um.
Hach! Gänsehaut!

Bauch/ Busen:  Der Bauch drückt beim Sitzen gerade unangenehm nach oben. Einen Tag lang fühlte er sich insgesamt sooo prall an, das es wirklich fies war. Meine Hebamme trug mir passend dazu N+2 ein (oberer Rand der Gebärmutter 2 finger breit über dem Bauchnabel)

Haut/Haare/Nägel:

Körper:  Es geht langsam los: Druck nach unten, leichte brennendes Ziehen und auch die ersten Kontraktionen. Alles nicht sehr oft, aber eindeutig.
Jedoch unerwartet ernst zu nehmen laut Hebamme! Da war ich schon etwas alarmiert – meine ehem. Ärztin hatte mich zwar dann immer beruflich zurückgefahren, aber sonst nichts grossartig angeordnet.
Nun soll ich für ein Stündchen aufs Sofa, flach liegen und Popo mit Kissen hoch lagern, wenn ich wieder merke wie es unten arbeitet. Gegen die abendlich auftretenden Kontraktionen mehr Magnesium und ggf. auch Bryophyllum nehmen.
Aber insgesamt: runter vom Gas! Vor allem Belastung durch MiniM oder sonstiges Gewicht möglichst auf den Doppel-M abwälzen. Puh!
Der MuMu ist zwar schon etwas weich, aber bei mir und fürs Dritte ist das okay. GMH hat sie mir auch mit 3-4cm getastet eingetragen (Ultraschall gibts ja im Geburtshaus nicht). Ich habe ea bislang auch beide Tage geschafft, mittags eine Stunde richtig zu ruhen. Gestern sogar mit dem MiniM wunderschön geschlafen.

Seele: Dazu schrieb ich schon >>>vorgestern<<< etwas…

Errungenschaften/ Aussortiert:

Geht gar nicht: Nach dem Besuch bei den Schwiegereltern wie ein übervoller alter Aschenbecher stinken. Alles und jeder musste erst gewaschen werden.

Geht gut: Kakao

Must have:  Ich hab immer so Heisshunger auf Kuchen und Kekse. Letztes Wochenende mußten es mal wieder selbstgemachte Waffeln sein – diesmal aber nicht nur mit Sahne, sondern auch mit roter Grütze. Yummie!
Deren Reste wurden Sonntags dann mit Pancakes vernichtet :)

SSW 25+0

2 Gedanken zu „25. SSW | Kind 3

  1. Diese Hebammensache klingt so so soooo toll. Ich finde das urschade, dass ich sowas „damals“ noch nicht kannte. Und dann die aktuellen Schlagzeilen, machen ja nicht sonderlich Mut, sowas erleben zu dürfen.
    Was Du da beschreibst klingt so klasse, so ungezwungen und weniger stressig, als in der Praxis. Und das Foto. HACH! ♥

    Hui, jetzt schon Kontraktionen?! Oha! Na ich hoffe, Du kannst Dich ein wenig schonen, stelle es mir aber auch schwierig vor, mit den 2 Kleinen, besonders dem Mini-Wusel. :-)
    Pass auf Euch auf. ♥

    Liebe Grüße,
    die Alltagsheldin

    1. Die Hebammenvorsorge war mir beim Tochterkind auch so gut wie gar nicht geläufig. War ja damals auch die Erste im Freundeskreis und kannte die Alternativen zum Doc/KH nur als exotische Ausnahmen aus den Büchern/ Broschüren.
      Umso schlimmer, dass nicht nur die reine Geburtsbegleitung, sondern die komplette Hebammenversorgung gerade so auf dem Spiel stehen :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.