Wie das immer so ist mit dem Leben und den Plänen! | Kind 3

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 06.SSW, gedacht | geherzt | gefühlt, Schwangerschaft

Die letzten Tage war es nicht nur wegen den Geburtstagsfeierlichkeiten für das Tochterkind etwas ruhiger… ich habe dennoch so einiges geschrieben, aber nicht veröffentlicht.
Vor 2 Wochen erfuhren wir nämlich, dass sich unser Leben in nicht allzu langer Zeit wieder grundlegend ändern wird :) So richtig nach dem Blogmotto „1. kommt es anders und 2. als man denkt!“
Das musste erst ein bißchen verdaut werden.
Mitte dieser Woche stellte sich das Ganze dann so dar:

20131002_071034

Auch wenn im Ultraschall bei 5+0 noch gar nichts zu sehen war und ich ziemliche Angst habe, dass etwas nicht in Ordnung ist oder noch schief geht, kann ich diese wunderbare Neuigkeit einfach nicht mehr länger für mich behalten ♡ Den unzähligen Tests und dem lesbar steigenden HCG muss ich jetzt eben vertrauen, der nächste Termin beim Doc ist in langen 2 1/2 Wochen.

Ach ja: Termin ist Anfang Juni – ein kleiner Junikäfer/ Junebug sozusagen. Ein richtiges Sommerkind, hurra! Das Mini-M wird dann so 19 Monate alt sein. Es war nicht ungeplant, aber so richtig geplant auch nicht. Den perfekten Zeitpunkt gibt es ja bekanntlich nie ;)

Wer mag, kann bald hier nachlesen wie es mir die ersten Tage erging:

3+4 Ungläubiges Starren
3+5 Taten und Worte
3+6 Geheimnisträger
4+0 = 5.Woche
4+1 Wann?
4+2 Alles okay?
5.SSW Zusammenfassung
5+2 Ab- und Aufwind

16 Gedanken zu „Wie das immer so ist mit dem Leben und den Plänen! | Kind 3

  1. Herzlichen Glückwunsch zu Nr. 3! Das ist ja eine Überraschung.
    Aber ehrlich gesagt habe ich nur noch auf eine Verkündung einer neuen Schwangerschaft gewartet. Die vielen Anspielungen zwecks Familienplanung noch nicht abgeschlossen und so … das war schon eindeutig. Schön, dass der innige Wunsch gleich so schnell in Erfüllung ging. Alles, alles Gute für die Schwangerschaft!

    1. Entweder schnell oder etwas Warten hatten wir gedacht… und jetzt ist es halt eben so gekommen. Einerseits freue ich mich sehr wieder schwanger zu sein mit allem Drum und Dran, andererseits ist die Erinnerung an die letzte Kugelzeit doch noch sehr frisch ;)

  2. Juchuuu, ein Junibaby – sollen ja tolle Babys sein ;)
    Ansonsten wünsche ich dir erstmal vorrangig das du nicht ganz so viel Panik schiebst, sondern es auch schaffst bis zum nächsten Arttermin das ganze zu genießen und nicht jedes Anzeichen oder nicht-Anzeichen deutest. Wird zwar, aus eigener Erfahrung, nicht klappen aber wünschen kann man ja mal :P Übrigens war ich auch nie nie müde und überhaupt, außer Übelkeit sonst auch nichts. Die wünsche ich dir aber auf keinen Fall!

  3. Herzlichen Glückwunsch ! Das ging ja schnell. Schön ! Ich freue mich auf deine 3. Schwangerschaft, ich hab bei den anderen auch so gerne mitgelesen und mitgefiebert als es dem Ende zuging ! Ich wünsch dir das alles gut geht, es dir nicht zu schlecht in den ersten Wochen geht und alles erdenklich Gute ! hihihi…. ich bin ganz aufgeregt ! Lg Bibi

  4. Wie toll! Ich wünsche eine wundervolle Kugelzeit!!! :-) Auch wenn wir bisher nur ein Kind haben, denke ich das man sich auch noch bei Kind Nummer 7 verrückt machen wrde. Mütter sind so, ich denke das soll einfach so sein. ;-)

    Alles alles liebe, ich freu mich hier total für dich! :-D

    1. Auch Dir ♡-lichen Dank für Deine Glückwünsche!!!
      Die Anforderungen steigen ja auch mit jedem Kind- schonen ist nicht grossartig drin, wenn hier schon 2 rumwuseln. Man ist erfahrener, hat schon viel gehört und manchmal wünsche ich mir die „Naivität“ zurück, die ich in der 1. Schwangerschaft hatte.

  5. Ich wünsche dir alles gute und eine tolle Schwangerschaft. Wolltest du nicht jetzt auch wieder beruflich wieder einsteigen? Wie machst du das jetzt?

    Liebe Grüße
    Ina

    1. Meine Elternzeit vom Mini-M geht ja eigentlich noch bis zu seinem 2. Geburtstag im November 2014.
      Joa, eigentlich wollte ich ab 01.01.2014 wieder anfangen. Falls mich mein Chef zu dem Zeitpunkt noch nicht hätte haben wollen, dann eben woanders mit max 30h/ Woche, die man während der Elternzeit arbeiten darf. Eine Erlaubnis dafür hat er mir schon unterschrieben.
      Nun werde ich zu diesem Zeitpunkt aber nichts mehr verstecken können (wahrscheinlich auch schon vorher nicht mehr, wenn ich Ende des Jahres ins alte Büro müsste um Vertragsmodalitäten abzusprechen) und will auch meinem Büro gegenüber ehrlich sein – MuSchu beginnt schon Mitte April. Ich wäre kaum da schon wieder weg.
      Da ich ja eh nicht auf den alten Job ab Anfang des Jahres zählen kann war ich eh dabei, alles fürs ALG1 in die Wege zu leiten und muss mich eben woanders bewerben, auch wenn das dann wenig Aussicht auf Erfolg haben wird.
      Doof fürs Elterngeld, so ohne Einkünfte. ALG wird ja nicht angerechnet.
      Doof auch, dass die Betreuung fürs Mini-M sicher sein muss.
      Noch dööfer, dass die TaMu die wir eigentlich wollen, nur mind. 30h/ Woche betreut, aber die Stadt bei ALG1 nur 20h/Woche bezuschusst und wir uns die Differenz dann einfach nicht leisten können.
      Die andere TaMu betreut zwar auch nur 20h/Woche, ist aber einen Euro pro Stunde teurer. Das können wir uns wiederum dann nicht leisten, falls ich doch wieder richtig arbeiten gehen sollte und wir sie dann garantiert mehr als 20h/ Woche brauchen.
      Eine Krux ist das!
      Wir werden wohl so fies sein müssen, bei beiden TaMus einen Vertrag abschließen und nach der 12. Woche entscheiden, wem wir absagen. Vielleicht weiß ich dann schon mehr aus dem alten Büro.
      Gerne mache ich sowas trotzdem überhaupt nicht :(
      komme mir vor wie ein Jongleur, der 5 Bälle in der Luft hat und höllisch aufpassen muss, keinen fallen zu lassen.
      Soviele wenn und dann und aber…

  6. Oh jetzt lese ich es erst! Herzlichen Glückwunsch! Was für wundervolle Neuigkeiten! :-) Ich hoffe ihr könnt bald alle Sorgen klären und du kannst die Schwangerschaft dann möglichst unbeschwert genießen (wie das so geht mit Kleinkind nebenbei). Alles Gute für die nächsten Wochen!

    1. Danke für die guten Wünsche!
      Es wird so langsam. Ein Teil hat sich geklärt, an den Rest gewöhnt man sich oder damit zu leben.
      Und an Ablenkung mangelts auch nicht, wie Du richtig bemerktest ;)

  7. Klasse! auch eine dreier Familie. Unser 3. ist auch ein Junebug – Punktlandung am 1 .Juni dieses Jahr. Beim dritten ist alles anders ;-) aber genauso spannend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.