8 Monate Mini-M

8 Monate ab morgen dann… puh!

Flügge wird er, der kleine Mann!

Jede Woche flotter unterwegs, versucht er sämtliche Hindernisse zu meistern und will immer höher hinaus.

Dabei fast immer fröhlich und besonders laut am Glucksen, wenn irgendjemand Quatsch für ihn macht.

CollageM2013-07-19

Stillen/ Beikost: Wir sind mehr oder weniger immer noch bei 3 „Mahlzeiten“ am Tag und ansonsten Milch – die geht nämlich immer. Und auch immer mehr auf einmal – ab und an sogar 220ml, der kleine Schluckspecht! Wahrscheinlich hat(te) er aber auch wegen des Zahnens nicht so viel Lust auf Löffelnahrung. Lieblingsspeise: Püriertes Obst (vor allem Erdbeeren), gemischt mit ein paar Löffeln Babymüsli. Oder eine Erdbeere im Obstsäckchen. Als Snack zwischendurch jedoch immer öfter auch mal ein halbes Brötchen, das ich anschließend in vielen kleinen Einzelteilen vom Kind und vom Fußboden wieder abwischen darf ;) Milchbrei wird stattdessen fast immer stehen gelassen.

Wachen/ Schlafen: Am Schlafrhythmus nachts hat sich noch nicht sehr viel geändert – wie vorher meistens gut, d.h. eine Flasche wenn ich ins Bett gehe und meist noch eine zwischen 2 und 4 Uhr früh. Ab und an gibt’s einen Fehler im System – Holla! – und er schläft sogar 6-7 Stunden am Stück durch.  „Aufstehen“ gegen 6/ halb 7, wenn die beiden anderen sich fertig machen. Tagsüber schläft er mal vor-und nachmittags, selten auch mal nur noch mittags. I.d.R. aber mindestens eine Stunde.

Motorik: Auf einmal ging es ruck-zuck: frei Sitzen, richtig krabbeln und im Nu ist der Aktionsradius um einiges vergrößert! Das Bett bzw. das Lattenrost haben wir dann ganz schnell auf der untersten Stufe fest gemacht, zieht sich der kleine Mann doch auch schon in die Höhe. Als allerneuestes streckt er in Krabbelposition die Knie durch, so dass der Po hochgestreckt wird. Bei allen Neuerungen ist er jedoch sooo genügsam und scheint überhaupt nicht frustriert zu sein, dass es unzählige Fehlversuche für eine neue Fähigkeit benötigt.

Sprache: Lallsilben wie Ba-pa-pa, aber auch tageweise unzählig oft hintereinander gestöhntes Hhhhhnnnng! (Nervfaktor: sehr hoch) Prustlaute, brrrrrr und auch a-bah! Leicht entrüstetet Wah-ba-bah-bah!

Sonstiges: Der kleine Mann hat seine ersten Schuhe bekommen! Krabbelpuschen um genau zu sein | Im Kinderwagen fahren wir jetzt nur noch im Sportsitz. Nachteil: eingeschlafen kann man ihn nicht mal eben hochtragen, sondern muss ihn rausnehmen und dabei wird er meist wach. Leider fehlte bei meinem Second- Hand- Kauf der Bügel, den ich aber bei einem Ersatzteillieferanten schnell nachbestellen konnte. Und die allerbeste Oma zauberte aus einem farblich wahnsinnig gut passenden Reststück (mit weissen Punkten!) mal eben schnell einen schicken Bezug dazu | Lieblingsspeise Lieblingsspielzeug: Hausschuhe *yummie* | Großen Spaß hat er am täglichen Guckguck- Spiel, wenn ich unter der Dusche bin und hinter dem Duschvorhang hervorkomme | Er zittert immer noch so niedlich mit der Unterlippe bzw. dem ganzen Unterkiefer, wenn er gerade wach geworden ist | Zwei neue Zähne oben innerhalb von einer Woche! Es gab kaum einen Tag, an dem er sein Oberteil nicht mindestens einmal durchnässt hatte. Und mit den neuen Beisserchen kann man so herrlich knirschen *Nackenhaareaufstell* Die zweiten Schneidezähne oben rechts und links daneben lassen es im Zahnfleisch auch schon weiß schimmern | Die Augen sind immer noch blau – ob die jetzt so bleiben?

Aussortiert: Der Badewannensitz – seit er frei sitzt, badet er nur noch ohne | Die Kinderwagenwanne bzw. die Softtasche – er drehte sich immer um und das war dann doch etwas gefährlich | Kleidergröße 74 passt  immer noch, 80 ist aber leichter anzuziehen. Windeln immer noch Pampers*BabyDry in Gr. 4

Geht gar nicht: Wickeln und Anziehen! Es wird sich gedreht und gewunden. Die Feuchttücherbox, die Aufkleber an der Wand oder der Heizlüfter sind doch soooo viel spannender als langweilig auf dem Rücken liegen zu bleiben.

Geht gut: Über Mama und Papa drüber klettern, gerne auch mal abends wenn eigentlich Schlafenzeit wäre | In der Badewanne mit beiden Händen auf das Wasser patschen oder mit den Füßen übers Planschbecken gehalten werden und so richtig doll strampeln, dass es nur so in alle Richtungen spritzt! | Mit beiden Händen mal ordentlich auf den (Hochstuhl-) Tisch hauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: