Piep bzw. Piiiieeep!

Irgendwie ist momentan das Leben zu spannend und zu aufregend, als es anschliessend noch hier festhalten zu können. Die Alltagsheldin machte sich sogar schon ein paar Gedanken, zu lieb! Abends falle ich sehr oft todmüde ins Bett und schlage mich schon seit einer knappen Woche mit einer Erkältung rum, die morgens am schlimmsten ist und nachmittags meist etwas nachlässt. Der kleine Mann hat nach seinem Husten nämlich auch noch einen Schnupfen bekommen und zuerst mich und nun auch noch den Doppel-M mit der Röchelpest angesteckt. Es gibt demnach schlechte Nächte und etwas bessere Nächte. Aber erholsam ist anders und so bin ich abends immer etwas erschöpft. Das Tochterkind ist zum Glück noch verschont geblieben und wird heute ins Papa- Wochenende aufbrechen.

Wie dem auch sei, wir versuch(t)en das gute Wetter zu nutzen und sind viel draußen bzw. viel unterwegs.

Das Mini-M wir immer mehr flügge und würde am liebsten alle Flusen und Blütenblätter vom Terrassenboden aufsammeln, kann aber zum Glück den Pinzettengriff noch nicht. Draussen auf der Decke oder drinnen auf dem Teppich bleiben? Langweilig! Nachsehen was die Schwester macht? Seeehr interessant! Ich könnte heulen und laut hachzen vor Glück, wenn ich sehe, wie er sie anhimmelt und die beiden die Köpfe zusammenstecken
image

image

image

Vorgestern waren wir mit dem Mini-M zur U5. Der kleine Mann ist ein ganz schön wackeres Kerlchen geworden und hat trotz einiger Wartezeit im Behandlungsraum alles brav mitgemacht und die Ärztin sogar dabei angestrahlt.

image

Sein etwas unsteter Appetit (egal ob Milch oder Brei) läßt sich einerseits durch den Infekt, andererseits durch die in Startposition befindlichen oberen Schneidezähne erklären. Der Infekt ist von den Bronchien nun weiter nach oben in Rachen/ Nasenraum gewandert, aber kein Grund zur Sorge. Die TÜV- Werte sind auch alle super (8300g und 69cm) und somit konnten wir zufrieden nach hause aufbrechen. Wenn ich dann an der einzigen kniffligen Stelle nicht die eine Abfahrt zu früh genommen hätte und kilometerweit durch den Wald bis fast zur Nachbarstadt hätte fahren müssen! Keine Wendemöglichkeit (durchgehende Leitplanke in der Mitte) und so mußte ich mich dann mit Karte auf dem Beifahrersitz irgendwie nach hause durchwurschteln.

image

Das Navi ist nämlich damals herunter gefallen und kaputt gegangen, als der Doppel-M und ich uns zu unserem ersten Date trafen. Danach gab es irgendwie keine dringende Notwendigkeit, ein neues zu kaufen. In diesem Augenblick verfluchte ich jedoch unseren „Sparzwang“. Das Mini-M verschlief zum Glück alles und wider Erwarten kam ich gut zuhause an.

Kurze Pause und dann wieder los, das Tochterkind von der KiTa abholen.

Danach habe ich aus dem Rahbarber der Biokiste den Rhabarberstreuselkuchen mit Vanilleschmand der lieben Frau Frische Brise nachgebacken. Aus „mal eben schnell“ wurde dann doch etwas länger – dafür ist die Großfamilienportion reichlich groß und der Kuchen wirklich ziemlich lecker! Wird definitiv zum nächsten Familienfest in der Rhabarberzeit wiederholt!

Gestern früh wurden meine Planungen wieder etwas durcheinander gewirbelt, weil der Doppel-M krank im Bett blieb und ich das Tochterkind selbst zur KiTa bringen mußte. Anschliessend fuhr ich mit dem MiniM weiter zum Babytreffen und wir hatten dort ein paar schöne Stunden.

image

Das Mini-M hatte sein Vormittagsschläfchen ausfallen lassen und war dann ziemlich übermüdet doch noch auf dem Rückweg eingeschlafen. Zuhause angekommen ging es fast schon wieder los, das Tochterkind abholen und wir zwei sind alleine weiter in die City, noch ein paar Besorgungen erledigen. Morgen möchte ich mich nämlich mit meinen Geschwistern treffen und meinem kleinen Neffen einen knallroten Helium- Ballon mitbringen – das Mini-M hatte in dem Alter auch einen und fand ihn sooo spannend. Das Tochterkind mußte natürlich auch einen haben und die Tüte mit den Drogerie- Einkäufen hatte ich auch noch zu tragen. Uff! Aber so ganz nebenbei habe ich noch ein Sommerkleidchen für mich mitgenommen und auch endlich an das Lesefutter für das Mini-M gedacht, welches einevonvielen so begeistert empfahl. Das Buch ist echt der Hit!

image

Nächste Woche geht es mit den Terminen Schlag auf Schlag weiter… unter anderem damit. Weiterhin findet für das Tochterkind der Delfin Test Stufe 2 statt, aber dazu dann mehr, wenn es so weit ist.

Und jetzt verabschiede ich mich ins Wochenende! Viel Sonne für Euch!
image

5 Gedanken zu “Piep bzw. Piiiieeep!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: