Bald kommt der Sommer…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Familie | Alltagsdinge, getestet | Produkte

Dieser Artikel kann Werbung | Rezension | Empfehlungen oder einen Produkttest enthalten

Vor einigen Wochen erreichte mich eine Anfrage, ob ich den Sitzaufleger AeroMoov Air Layer testen möchte – entweder für den Kinderwagen/ Buggy oder den Autositz.family-picture-klein

Bildquelle: AeroSleep

Gerade bei Fahrten an heissen Tagen kannte ich es schon vom Tochterkind, daß sie trotz Klimaanalage im Auto beim Herausnehmen aus der Babyschale oder dem Nachfolgesitz sehr oft einen feuchten, wenn nicht sogar nassen Rücken hatte. Darüber hinaus scheinen die Männer auf dunkle Bezugsfarben zu stehen – der Kindersitz wurde/ wird meist farblich passend zum Auto ausgesucht. Dummerweise heizt sich dann alles noch mehr auf, sobald die Temperaturen draussen steigen oder die Sonne auf dem Auto steht.

Ich hatte beim Tochterkind dann ein ausrangiertes helles Handtuch so zurechtgeschnitten, daß die Gurte weiterhin gut sitzen. So hatte ich auch weniger Angst vor Flecken, da wanderte das Handtuch dann einfach in die Waschmaschine. Die von den Sitzherstellern ebenfalls angebotenen Sommerbezüge waren mir ehrlich gesagt ein wenig dünn, die wären sofort durchnässt gewesen. Zudem hatte ich Angst, daß sie nach einem Wasch- und Trocknergang eingelaufen sind. Und das bei dem Preis ausprobieren? – ach reden wir nicht darüber… Mein zerschnittenes Handtuch aber verrutschte ständig und das Kind schwitzte weiterhin, auch wenn der Rücken nicht mehr ganz so feucht war. Alles in allem also keine perfekte Lösung. Und daher sonnenklar, daß wir den Aufleger für die Babyschale ausprobieren, schliesslich möchten wie im Sommer einmal quer durch Deutschlend mit dem Auto!

Belüftete Sitzauflage für den Kinderautositz

Der Sitzaufleger soll mit seiner Unterseite aus einer 3D- Wabenstruktur die Wärme und Feuchtigkeit schnell abtransportieren. Mir ist aufgefallen, daß dadurch auch der Po und Rücken des Kindes zusätzlich etwas gepolstert sind, denn gerade im Rückenbereich ist unsere Babyschale etwas härter. Die Oberfläche ist frottee-ähnlich und besteht zum Großteil aus Bio-Baumwolle- es fühlt sich ganz gut auf der Haut an. Die vier verschiedenen Einheitsgrößen sollen auf allen gängigen Babyschalen, Kindersitzen und Sportwagen/ Buggys passen.

Sitzauflage für die Babyschale

Bislang hatten wir zwar noch keine richtig heissen Tage, aber es gab schon ein paar Situationen, in denen das Auto ordentlich aufgeheizt war (Garage nicht vorhanden). Selbst bei Fahrten von einer Stunde zu meinen Eltern war das Baby im Rückenbereich zwar warm, aber nicht nass. Und auch der Nacken fühlte sich nicht feucht an. Der AeroMoov verrutscht auch nicht innerhalb der Babyschale und bleibt immer schön an Ort und Stelle – auch wenn das MiniM ordentlich mit den Beinen strampelt!

Was in Zukunft allerdings besser gemacht werden könnte: Das Schildchen am Kopfende sitzt genau auf Ohrhöhe und kann das Kind kitzeln oder im ungünstigsten Fall auch kratzen. Dieser Hinweis ist bereits an den Hersteller weitergeleitet worden und als Ersthilfe empfehle ich: schnipp-schnapp! Weiterhin ist mir aufgefallen: der Aufleger ist nicht auf dem Sitzverkleinerer für Neugeborenen anwendbar, allerhöchstens darunter. Aber obs dann noch so gut funktioniert?

Fazit: Ich würde den AeroMoov Air Layer definitiv weiterempfehlen! Gerade für häufige oder für längere Fahrten finde ich ihn überaus praktisch. Und der Schutz vor Windelunfällen oder Schokokeks-Flecken ist für mich kein positiver Nebeneffekt, sondern ein weiterer Hauptgrund!

 

Mehr Infos als PDF hier: InfoAeroMoov

4 Gedanken zu „Bald kommt der Sommer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.