Eine Etage tiefer

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 04. Lebensmonat, Familie | Alltagsdinge, gebloggt | geklickt

Das Mini-M hält es in der Wippe irgendwie nie lange aus – aber in Rückenlage, da kann man sich so wunderbar die Fäuste in den Mund stecken oder den Spielring oder auch einfach nur das Spucktuch und alles wunderbar vollsabbern. Dabei kann man auch richtig gut strampeln und der ein oder andere Pups verabschiedet sich wie von selbst. Ich kann in Ruhe duschen gehen, während das Männlein mich im Blick hat. Wenn nur der Boden nicht so kalt waere, unbeheizter Keller eben… aber die 10-20 Minuten reichen locker! Win-win für alle Beteiligten :-)

2 Gedanken zu „Eine Etage tiefer

    1. Wegen des kalten Fußbodens hatte ich wieder eine haben wollen. Kann mich auch noch dunkel dran erinnern daß sie auch sehr praktisch war, als das Tochterkind anfing herumzukullern. Und für die ersten Breiversuche auch. Aber geht auch alles sehr gut ohne :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.