12 Wochen Mini-M

  • kleine Fingerchen, die beim Stillen auf meinem Dekolleté Klavier spielen oder sich in den Stofffalten meines Oberteils verstecken
  • kleine Händchen, die sich ständig öffnen & schliessen und sich beim Wickeln gerne an den nackten Knien festhalten
  • kleine Fäustchen, die immer in Bewegung sind und den Weg in den Mund finden oder an der Nase kratzen
  • kleine Zehen, zwischen denen immer Flusen sind
  • kleine Füßchen, die immer ein bisschen stinken
  • speckiger gewordene Beinchen, die ganz viel strampeln und sich schon gut irgendwo gegen stemmen können
  • weiche Haare, die am Oberkopf inzwischen eher spärlich, dafür am Hinterkopf noch sehr voll sind
  • kleine Haare, die auf den Ohren wachsen und seit der Geburt an einen kleinen Hobbit denken lassen
  • kleine Augen, die im Kinderwagen oder in der Tragehilfe schnell zufallen, zuhause aber nicht mehr so schnell in den Schlaf finden
  • interessierte Augen, die den Spielbogen oder die Bilder über dem Sofa stundenlang betrachten können, aber auch überall in der Welt herumschauen und Kontakt zu anderen Augen suchen
  • blaue Augen, die direkt an der Pupille wasser-, in der Mitte himmel- und aussen dunkelblau sind
  • große Augen, wenn meine Finger den Weg vom Brustkorb zum Kinn herauflaufen
  • großes Lachen – oft schon bevor sie dort angekommen sind
  • viele lustige Laute, die meistens eine richtige „Unterhaltung“ mit unseren Antworten ergeben
  • viele Grimassen und Gesichtsausdrücke, die uns oft zum Lachen bringen

Unvorstellbar, daß wir vor 12 Wochen noch zu Dritt waren!

2013-02-11

Ein Gedanke zu “12 Wochen Mini-M”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: