2 Monate Mini-M

  • Zum Glück schläfts du nachts nicht nur genauso gut wie am Anfang (Stillen alle 2 bis 4 Stunden), sondern in den letzten Nächten hast du es auf sage und schreibe 6 bis 7h am Stück geschafft! Ich stille Dich gegen 22Uhr zum Einschlafen, ziehe Dir den Schlafsack an, lege Dich im Beistellbett ab und mache dann selbst die Augen zu. Meistens schläfst Du sofort ein, manchmal brauchst Du den Nucki. In der Nacht genau das gleiche Spiel, ggf. noch zusätzlich mit einer Wickeleinheit.
  • Die Wäschewanne, in der wir dich bislang gebadet haben, ist schon wieder zu klein! Selbst über die Diagonale geht es kaum noch – das war am Anfang so unvorstellbar und ging nun so schnell! Du warst also schon das erste Mal in der großen Wanne baden schwimmen und zwar zusammen mit deiner großen Schwester. Euch hats beiden ziemlichen Spaß gemacht :-) Ein paar Tage später waren wir beide zusammen in der Bütt und es war einfach nur schön, nach langer Zeit wieder so ganz Haut an Haut mit Dir zu sein.
  • Egal ob im Kinderwagen oder in der Autositzschale: sobald die Fahrt beginnt schläfst du ein.
  • Der Nucki ist nach wie vor eine gute Einschlaf- und Pups-Hilfe. Du verweigerst sogar manchmal die Brust (wenn dich die Winde zu sehr quälen) und nimmst stattdessen lieber das Ding aus Plastik. Wir ziehen ihn jedoch immer recht schnell wieder, sobald du eingeschlafen bist.
  • Die Koliken machen dir wie uns immer noch das Leben schwer, allerdings ist die Dauer und die Häufigkeit etwas weniger geworden. Spazieren gehen an der frischen Luft hilft ganz gut. Im Allgemeinen läuft es aber auch besser mit der Verdauung.
  • Du liegst nun gerne unter dem Spielbogen, dem Mobile mit den Schmetterlingen oder wirst von uns mit Grimassen bespaßt. Dann gibts immer einen großen Lachmund und lustiges Ööööh!, Eeeeh! oder Aguuuh! Auf dem Wickelplatz können wir uns sogar schon ein wenig mit Dir hin und her unterhalten – gesetz dem Fall Du hast gute Laune. Du kannst nun schon viel weiter mit Deinen großen blauen Augen schauen und verfolgst uns jetzt auch schon mit deinen Blicken ein wenig im Zimmer. Auch Deine große Schwester findest Du wahnsinnig interessant (und sie liebt Dich inzwischen heiß und innig). Du hampelst mit den Armen und strampelst mit den Beinen, so daß wir Dich nirgendwo mehr unbeobachtet ablegen können.
  • Die vor wenigen Wochen noch schnell gekauften Bodies in 62 werden nun schon wieder langsam aber sicher zu klein. Auch die Windeln in Größe 2 sind seeehr eng geworden, werden aber noch tapfer aufgebraucht (wobei die Newborn in Größe 2 erstaunlicherweise noch am größten ausfallen – versteh` einer die Verkaufspolitik des Marktführers)
  • Du bist nun definitiv kein Neugeborenes mehr, sondern ein richtiges Baby. Ich kann immer besser verstehen, was Du brauchst und Du trittst immer mehr in Dialog mit uns. Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie Du Dich weiter entwickelst und können uns ein Leben ohne Dich gar nicht mehr vorstellen. Genausowenig wie ich mir vorstellen kann, daß Du vor gar nicht allzu langer Zeit noch in meinem Bauch warst… Die 2 Monate vergingen einfach wie im Flug!

2013-01-20

3 Gedanken zu “2 Monate Mini-M”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: