Ausflug² (schwer getragen)

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 02. Lebensmonat, Familie | Alltagsdinge, Familie | Kinder, getragen | Tragetuch | Tragehilfe, Zusammenfassung | Baby

Da das Tochterkind gestern abend ziemlich fertig war und ich mir ein klein wenig Sorgen machte, blieb sie heute morgen (mal wieder) zuhause. Das Fieber ist zwar weg, dafür ist sie schlapp, hustet in einer Tour und kommt mit dem Naseputzen nicht hinterher. Klassische Erkältung also. Um nicht wieder den ganzen Tag in der Bude zu hocken und auch um die Zeit etwa totzuschlagen, gingen wir einkaufen. Aufgrund des Schnees der kleine Mann im Tuch – mit dem Kinderwagen kommt man kaum über die Strasse (wegen der Schneehaufen an deren Ränder). Das sah dann so aus:

2013-01-17

Ich: Dicke Jacke von anno dazumal, Schal vom letzten Frühjahr, Mütze vom letzten Herbst

Er: Strickjacke second hand von Al*ana, darunter Bärenfellmütze (mit Öhrchen) geschenkt von Oma, darüber das Moby*Wrap-Tuch und das Mam*Tragecover, welches ich noch aus der Tragezeit mit dem Tochterkind besitze.

Sie (nicht im Bild): so dick einpackt wie nur ging

Resümee: ich brauch eine andere Tragehilfe! Für die Manduca ist der Kleine trotz Bändiger noch zu klein, im elastischen Tuch wird er mir zu schwer (6kg!) bzw. kann ich mit den Trägern über die Schulter gezogen nichts mehr machen, da ich die Arme kaum noch hochbekomme.

Irgendjemand eine Idee, die mich nicht arm macht, die nicht umständlich gebunden/ geknotet wird und dabei auch nicht über den Boden schleift?

Edit: ich bin 1,80m groß und ziemlich dünn (momentan irgendwas mit 67kg, sonst 63kg)

6 Gedanken zu „Ausflug² (schwer getragen)

  1. MeiTei dachteich auch schon, den müßte ich aber auf jeden Fall vorher ausprobieren. Die sind ja so unterschiedlich genäht…
    Bondolino hat einen breiten Steg, der allerdings nicht verstellbar ist, wenn ich das richtig sehe… paßt der denn jetzt schon sofort oder habe ich dann das gleiche Dilemma wie bei der Manduca? Die ist ja auch angeblich ab Geburt zu nehmen, aber nun hängen wir genau zwischen Neugeborenen-Einsatz und normaler Benutzung. Wenn ich mit dem Bändiger abbinde, schneiden die Träger ins Baby-Bein.

  2. Ich hab den bondolino und liebe ihn! Aaron trägt 62/68 und der Steg passt nun perfekt. Man kann ihn später noch breiter stellen.
    Vorher hatte ich den Steg mit nem Band (war beim bondolino dabei) entsprechend abgebunden.
    Das binden und Knoten geht blitzschnell. Aber die Bänder hängen dabei schon mal auf dem Boden.

    Ehrlich gesagt halte ich von der manduca nicht soviel wie vom bondolino (in dem zarten alter), da sie nicht aus Tragetuchstoff ist. Der Bondo aber schon.

    Marsupi hatte ich neulich bei ner Freundin Probe gebunden und fand den extrem unbequem und Aaron saß echt bescheiden drin.

    Man muss es wohl testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.