Ein Tag zum Streichen

Er fing schon ziemlich beschissen an mit einer ziemlich schlechten Nacht und ging dann genauso schlecht weiter.

Viel Geschrei, wenig Schlaf bzw. Schlafen-wollen und dazu noch ein knallroter Po mit leicht offenen Stellen auf der Baby-Seite. Die Salbe für den Po gabs zum Glück in der Not-Apo und zwischendrin sogar ein paar Lacher und Juchzer für uns auf dem Wickeltisch.

Auf der Mama-Seite sind noch weniger Schlaf, ein noch dünneres Nervenkostüm, eine ziemlich ausgelutschte Milchbar und nur knapp ausreichende Körperhyghiene zu vermelden. Den Kalorien-Nachschub mußte der Pizza-Mann liefern.

Also bitte den Tag aus dem Kalender streichen und morgen ist bestimmt alles viel besser

#MütterMantra #5-Wochen-Schub

 

 

2 Gedanken zu “Ein Tag zum Streichen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: