ET-2 (tiefe Täler) | Kind 2

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 40.SSW, Schwangerschaft

Die ganze Situation macht mich momentan ziemlich fertig. Ständig diese Kontraktionen die dann doch wieder aufhören, der Schlaf in Häppchengröße und die Schmerzen, die das Baby mit seinen Bewegungen verursacht. Dazu die nett gemeinten Nachfragen, auf die ich nur antworten kann:

Nein, das Baby ist noch nicht da.

Nein, ich weiß auch nicht wann es kommt.

Ja, Montag ist der Termin.

Ja, ich habe deutliche Anzeichen und es kann jeden Augenblick losgehen.

Nein, ich möchte da jetzt nicht so ins Detail gehen.

Ja, wir sagen sofort Bescheid, haben wir doch versprochen.

Treppensteigen und kurz in der Stadt rumlaufen brachten noch 2 weitere von diesen Glibber-Dingern, aber eben nicht mehr.

Also habe ich geheult. Den ganzen Tag hatte ich schon diesen Kloß im Hals und auch hastig ein paar Tränen unter der Dusche gelassen. Nachts und heimlich liefen sie dann in Strömen heiß meine Wangen herunter, weil ich mal wieder nicht schlafen konnte. Weil die Tritte gegen meine Rippen und die Dehnung meiner Bauchdecke so schmerzten und die Füße wieder ganz schlimm kribbelten. Weil ich so wütend auf den Verursacher bin und gleichzeitig wütend auf mich, kann dieser kleine Mensch doch rein gar nichts dafür und wird schon seine Gründe haben, noch etwas drin zu bleiben. Ich bin wütend auf meinen Körper, nimmt er gefühlt tausend Mal Anlauf und springt doch nie richtig, sondern hüpft jede Stufe einzeln und macht dann wieder Pause. Gleichzeitig halte ich mich selbst für eine egoistische Kuh, wo ich mal wieder alles zack-zack hinter mich bringen will und dabei keinen Sinn dafür habe, die letzten Stunden oder auch Tage mit dem Baby in meinem Bauch zu geniessen und gebührend Abschied zu nehmen.

Ich komme mir inzwischen nicht mehr schwanger, sondern krank vor. Mein Körper fühlt sich an wie ein einziges Schlachtfeld, in meinem Kopf ist meist nur Watte und ich liege einfach nur noch doof irgendwo rum. Dazu vermisse ich das Tochterkind wirklich sehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.