ET-4 (desillusioniert) | Kind 2

Veröffentlicht am Veröffentlicht in 40.SSW, Schwangerschaft

Auch heute Morgen sitze ich wieder alleine hier.

Zwar nicht ganz alleine, weil der kleine Mann in meinem Bauch auch wach ist, aber außer ein bisschen unregelmäßig und leicht rumwehen tut sich gerade nach wie vor nichts.

Gestern am frühen Abend zeigte der ausgedehnte Einkaufsbummel (während dem ich auch ein paar Mal innehalten musste, aber wirklich nichts Ernstes) Wirkung und ich hatte nette Wehen mal wieder alle 10 Minuten, die auch in der Wanne schneller aber leider weniger heftig kamen, dann um 23 Uhr aber wieder mehr oder weniger ganz verschwanden. Stattdessen randalierte der kleine Mann was das Zeug hielt, trieb mir mit seinen Tritten in Bauchdecke und Rippen die Tränen in die Augen und ließ mich auch den Doppel-M anschnauzen Nein, nix ist! Und wenn, dann würde ich dir doch ganz bestimmt Bescheid geben! Aaaahrg! Ich war stinkewütend und wäre es nicht so dunkel draußen gewesen, hätte ich mich angezogen und versucht, das Mini-M mit ordentlich Bewegung und Treppensteigen zum Ausziehen zu bewegen. Einerseits war ich zu faul, andererseits muss der Doppel-M ja auch heute arbeiten – von daher wollte ich ihn nicht dazu „zwingen“ mich zu begleiten, sondern ging ins Bett. Ich konnte ausnahmsweise auch ganz gut einschlafen, nur um keine 2 Stunden später wieder wach zu werden. Ich hatte geträumt, jemand faßt mir sehr feste an den Bauch und merkte im gleichen Augenblick, wie es im Rücken zog (nanu?) und dabei der Bauch richtig hart wurde (endlich „richtige“ Wehen!). Das Spiel ging dann erstmal so weiter… richtig schlafen konnte ich dabei nicht mehr, obwohl ich echt müde war und es versuchte, und nach einigen Toi-Besuchen stand ich auf. Ich hoffte wirklich darauf, dass es nun wirklich losgeht. Aber diesmal wieder kein richtiger Start, sondern sobald ich vor dem PC saß hörte es auf mit dem Ziehen im Rücken und auch die Kontraktionen wurden weniger intensiv, so dass ich nach knapp 2 Stunden Wachsein wieder zurück ins Bett ging.

Um halb sieben wurde ich dann wach, aber mehr wegen einem erneut nötigen Besuch in der keramischen Abteilung denn wegen Wehen. Nun sitze ich hier, trinke Kaffee und bin schon gespannt auf die Vorsorge heute Mittag bei meiner Hebamme im Geburtshaus. Ich würde sie am liebsten um etwas aus ihrer Trickkiste bitten, fürchte jedoch dass es (ihr) dafür noch zu früh ist. Andererseits könnte ich dann direkt dableiben und den Doppel-M dazukommen lassen *träum* Also ihr Akupunkturnadeln, gebt zumindest ihr gleich euer Bestes!

Und mir sag nochmal einer, daß das Baby (sollte ich noch mal eines bekommen) weit vor Termin kommen könnte! Ich glaube ihm dann garantiert kein Wort mehr!

10 Gedanken zu „ET-4 (desillusioniert) | Kind 2

  1. Jetzt aber langsam: je länger das Baby drin bleibt, desto besser. Ausser 7+ Tage, dann geht’s meist ans Einleiten. Und „richtige“ Wehen kann man’s erst nennen wenn man dabei nicht mehr sprechen kann. Sieh’s positiv: alles, was jetzt zieht und zerrt, arbeitet auf die Geburt hin so dass es wenn’s soweit ist, sehr schnell da sein könnte!

  2. Ich wünsche dir, dass du mittlerweile mit richtigen Wehen im Geburtshaus liegst. ;-) Es ist echt gemein, wenn dir jemand sagt, das Baby käme früher und dann Pustekuchen.

  3. Also entweder hat’s jetzt schon Plopp gemacht – oder der kommt ganz plötzlich. Ich weiß, das mit der Geduld sagt sich so leicht. Aber in diesem Fall kannste nix als warten… Alles Gute und dass es klappt mit dem Geburtshaus. Schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.