ET-7 (Nanu?) | Kind 2

Heute Vormittag war ich wie geschrieben noch mal Schlafen (allerdings mit aua Symphyse), habe dann das Tochterkind von der KiTa abgeholt und war mit ihr die Zutaten für eine leckere Bolognese einkaufen. Zwischendrin immer mal wieder ein harter Bauch. Pille palle wie die letzten Tage auch schon. Um 15:30h wieder zuhause fingen „wir“ so langsam mit dem Kochen an. Dabei auch immer wieder ein harter Bauch und ausnahmsweise auch wieder etwas Rücken (den hatte ich schon länger nicht mehr) – ziemlich weit unten, knapp überm Steiß. Dann bemerkte ich auch dieses ständige Mens- Gefühl, so ein unterschwelliges Ziehen im Unterbauch. Aber nie alles zusammen. Joa, wird mich mein Körper wohl wieder veräppeln dachte ich mir und habe es erst einmal nicht weiter beachtet.

Seit dem Abendessen um 18 Uhr schaue ich jedoch regelmäßig round about alle 10 Minuten auf die Uhr. Gegen 19 Uhr rief meine Ma an (Gedankenübertragung?) und ich habe ihr den Stand der Dinge wegen etwaiger Babysitterdienste mitgeteilt. Das Tochterkind habe ich gerade ins Bett bekommen und momentan fühle ich mich hier auf dem Pezzi-Ball mit dem größtmöglichen Abstand zwischen beiden Beinen am wohlsten…

Es handelt sich allerdings nach wie vor nur um eine regelmäßig wiederkehrende Betonkugel und allgemeines Unwohlsein untenrum, zwischendrin turn das Mini-M auch noch ganz nett. Ich bin einerseits ziemlich ruhig Wenns was wird, dann juhu! andererseits sehr gespannt ob es jetzt nun wirklich endlich was wird oder es sich mal wieder nur um Fehlalarm Senkwehen oder ähnliches handelt. Denn ich weiß ja: Jede Wehe bringt mich meinem Kind näher, von daher ist nichts umsonst. Jaja… *grummel*

Gleich noch auf dem Plan: Baden oder zumindest Duschen gehen.

Bei diesem Piep ist es 20:37 Uhr

3 Gedanken zu “ET-7 (Nanu?) | Kind 2”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: